Diese Website verwendet Cookies, um Dein Surferlebnis zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu.   Erfahre mehr.
Zustimmen
Seb_Weniger

Connect Box, Fritzbox, DynDns und Portweiterleitung, IPv4

Hallo zusammen,

seit einigen Jahren bin ich Unitymedia-Kunde.
Hatte erst eine 32Mbit Leitung (Cisco-Modem) und dahinter eine Fritzbox 7170. Die gesamte Verwaltung des Internets und Wlan lag bei der 7170.
Dann hab ich auf eine 50Mbit Leitung umgestellt und habe wieder ein reines Cisco Kabelmodem bekommen. Die 7170 konnte nur bis zu 32Mbit, also habe ich mir die Fritzbox 7390 gekauft.
Auch hier: Die gesamte Verwaltung lag in den Händen der Fritzbox.
Wichtig: IPv4 Adresse vorhanden!

So, nun hat sich letzte Woche Freitag das Cisco Modem verabschiedet und ich habe eine neue, "wunderbare" Connect Box erhalten.
Die Connect Box kann - dank Unitymedia - nicht im Modem Modus arbeiten. (Die Funktion ist im Konfigurations-Menü der Connect Box vorhanden! Sobald jedoch eine Verbindung zum Unitymedia-Server aufgebaut wird, verschwindet die Einstellung).
Ergo läuft die Connect Box als eigenständiger Router, die Fritzbox dahinter als Access Point.

Die Netzwerkadressen sind wie folgt:
Connect Box: 192.168.0.1
Fritzbox: 192.168.0.5
PC: 192.168.0.169
NAS: 192.168.0.4

In der Weboberfläche der Fritzbox steht komischerweise "Internet: Verbunden, IP-Adresse: 192.168.0.136"

Auch in der Connect Box steht unter verbundene Geräte: "Fritzbox: 192.168.0.136"

Die Fritzbox ist mit der Connect Box über den Port 1 verbunden.
Der PC hängt an Port 2 der Fritzbox . Das NAS an Port 3 der Fritzbox.

Wichtig: IPv4 Adresse nach wie vor vorhanden!

Ich habe in der Connect Box keine Möglichkeit, eine dyndns Adresse einzugeben.
Also etwas gegoogelt und festgestellt, dass folgende Möglichkeit besteht:
Aktivierung der DMZ-Funktion auf die Fritzbox (192.168.0.136)
Firewall: Alle Einträge deaktivieren.

Gesagt, getan.
DMZ aktiviert, IP-Adresse der Fritzbox eingetragen und alle Einträge unter Firewall deaktiviert.

So...
Also: Dyndns-Daten in der Fritzbox:
Ich hatte einen No-IP Account.
Dieser soll nicht mehr funktionieren, da man eine URL-Update-Adresse?? benötigt.
Als Tipp las ich von einem spdns-Account.
Also: Als Anbieter "Weitere" ausgewählt.
Update URL: "https://update.spdns.de/nic/update?hostname= < domain >&myip= < ipaddr >" (Ohne Anführungszeichen und zusammengeschrieben! Mit Leerzeichen wird hier die Hälfte abgeschnitten)
Domainname: MeinHostname.spdns.de (habe ich auf spdns.de angelegt)
Benutzername: Mein Benutzername mit dem ich mich auf spdns.de anmelden kann
Kennwort: Mein Kennwort mit dem ich mich auf spdns.de anmelden kann

Unter Update URL habe ich natürlich nicht die Klammern mit irgendwas ausgefüllt, sondern so "stumpf" eingetragen.

Was soll ich sagen: Unter den Log-Dateien der Fritzbox steht:
Dynamic DNS-Fehler: Der DynDNS-Anbieter meldet Fehler 400 - Bad Request

Was kann ich tun?
Jemand eine Idee?

Gibt es irgendeine Möglichkeit, die Connect Box doch ausschließlich im Modem-Modus zu betreiben?
Gibt es irgendeine Möglichkeit, auf ein Cisco Modem (oder auf ein reines Kabelmodem) zu bestehen?

Es kann nicht sein, dass ich nun weder auf meinen NAS noch auf meinen Home-Server für die Haussteuerung komme...

Vielen Dank im Voraus.

Gruß

Seb
Speichern Abbrechen
Konnte dir geholfen werden?
  • Ja
18 Kommentare
2017-03-30T10:33:40Z
  • Donnerstag, 30.03.2017 um 12:33 Uhr
Ich bin erstaunt, dass das überhaupt funktioniert.
Was steht in der Fritzbox in dem obigen Screenshot?
Was passiert, wenn du den PC, wie es eich gehört, als DHCP-Client einrichttest.

Solange du den gleichen IP-Bereich innerhalb der Fritzbox (als Router) wie in der Connectbox verwendest, machst du kein Routing und da habe ich keine Ahnung, was du damit für Fehler prodzierst.

Also, was zeigt der Screenshot von oben bei dir an?
2017-03-30T10:46:28Z
  • Donnerstag, 30.03.2017 um 12:46 Uhr
Noch eine Idee:
Was zeigt die Fritzbox hier an. (die markierte IP)
Da sollte z.B. 192.168.178.1 stehen.
Auf kienen Fall 192.168.0.x
  • Nezwerk.PNG
    Nezwerk.PNG
2017-03-30T10:54:08Z
  • Donnerstag, 30.03.2017 um 12:54 Uhr

Im Fritzbox-Menü steht unter "Heimnetz" bei IPv4: 192.168.0.5

Ich werde es heute noch mal völlig anders testen:

IP-Adresse Connect Box: 192.168.0.1
DHCP deaktiveren
-> Neustarten

Fritzbox: Unter Heimnetz werde ich: 192.168.1.1 eintragen
(Ist ja dann eine andere Adresse als die von der Connect Box)
Wieso sollte ich den PC und das NAS per DHCP verbinden?
Ich halte statische IP-Adressen für sinnvoller.

Daher:
PC bekommt: 192.168.1.169
NAS bekommt: 192.168.1.4

Was aktuell bei dir im letzten Screenshot steht, kann ich nicht sagen, da ich gerade nicht zu hause bin, werde ich aber testen!

2017-03-30T11:15:06Z
  • Donnerstag, 30.03.2017 um 13:15 Uhr
'Sorry - ich redete zunächst mal nur vom PC.
Die Fritzbox hat eine ganz einfache Möglichkeit, immer die gleiche IP zu verwenden.
Solange man die richtigen IPs verwendet, kann man es auch mit festen IPs machen. Die Fehlerquellen sind halt ungleich höher (Sihe z.B. dein Problem)
2017-04-02T16:05:12Z
  • Sonntag, 02.04.2017 um 18:05 Uhr
Seb_Weniger:

Im Fritzbox-Menü steht unter "Heimnetz" bei IPv4: 192.168.0.5

Ich werde es heute noch mal völlig anders testen:

IP-Adresse Connect Box: 192.168.0.1
DHCP deaktiveren
-> Neustarten

Fritzbox: Unter Heimnetz werde ich: 192.168.1.1 eintragen
(Ist ja dann eine andere Adresse als die von der Connect Box)
Wieso sollte ich den PC und das NAS per DHCP verbinden?
Ich halte statische IP-Adressen für sinnvoller.

Daher:
PC bekommt: 192.168.1.169
NAS bekommt: 192.168.1.4

Was aktuell bei dir im letzten Screenshot steht, kann ich nicht sagen, da ich gerade nicht zu hause bin, werde ich aber testen!

Ich habe/hatte das gleiche problem

Ich hatte eine 32er Leitung vor dem Tarifwechsel, hatte  ein Cisco Modem, und dahinter ein Asus Ac68u Router, hinter dem router ein 8Port Gigabit Switch wo alles andere angeschlossen war nicht zuvergessen ich hatte IPV4 und habe es immernoch!!! also hatte ich alles auf dem Asus router eingestellt, fernzugriff usw das ganze zeug eben, DDNS war von Asus selber und "KOSTENLOS" hat perfekt funktioniert

Und dann bin ich auf die 400er leitung, ne beschissene Connectbox bekommen mit dem Cisco modem ausgetauscht da es nicht kompatibel ist mit 400Mbit/s, habs angeschlossen und alles lief weiterhin perfekt, die Wan Ip hat immernoch der Asus Router bezogen usw usw, ja dann hat sich die Connect Box nach mehrmaligen selbst neustarten  SELBER  ne neue Firmware geladen, dann fing der spaß auch an , fortan hat die Connectbox die Wan Ip bezogen, das ergebniss daraus : der asus router bekommt eine IP von der Connectbox , und da dies keine richtige WAN IP ist sondern von der Connect Box vergebene , funktionierte WAKE on Lan, DDNS/Fernzugriff , VPN usw usw nicht mehr, schön also war mein 150€ Router nutzlos, also musste ich das ganze von vorne einstellen

Gemacht hab ich es so ,

Rein in die Connectbox 192.168.0.1, > erweiterte einstellungen > Sicherheit > DMZ > Aktivieren und die Von der Connectbox an den Router vergebene Ip adresse eingeben , bei mir ist es 192.168.0.100, dann noch die Firewall von der Connectbox ausschalten

dann 192.168.0.1, > erweiterte einstellungen > DHCP aktivieren > dann dort bei  resevierte ip adressen , den router auswählen und die bereits vergebene ip in die Resevierte Liste und änderungen übernehmen , und Neustarten

dann kommen die einstellungen vom Router,

Mit der von der Connectbox vergebenen ip konnte mein Asus router nichts mehr mit dem Asus internen DDNS anfangen und gab mir die fehlermeldung das ich eine indirekte WAN Ip habe, und damit kommt DDNS nicht klar also musste ich eine DDNS service nutzen welches es unterstützt, nach bisschen recherce bin auf www.noip.com gestoßen , ist zwar auch umsonst aber alle 30 tage muss man es bestätigen , klar gibt es auch eine Bezahl methode , was ich aber nicht einsehe, da ich jahre lang KOSTENLOS mit dem Asus internen DDNS alles betrieben hab

bei mir ist es so

192.168.1.1 > WAN > DDNS und dann eben die Login daten eingeben , änderungen übernehmen und zack hatte ich wieder DDNS am laufen und kann endlich wieder von der ferne mein Router und Geräte bedienen und auch die Wake on Lan funktion aus der ferne klappt wieder 

Das einzige was ich nicht mehr kann , ist eine neue WAN IP für die Connect Box zubekommen, da sich die Mac Adresse von der Connect Box nicht ändern lässt was zu einem WAN IP wechsel führt, beim Cisco modem hatte ich einfach die Mac Adresse vom Asus Router gewechslt und nach paar neustarts hatte ich ne neue IP adresse....

Ich weiß nicht was sich die Programmier der Firmware so gedacht haben, das niemand DDNS und den ganzen kram benutzt und einfach den Modem modus wegnimmt, ist mir ja schon bewusst das der Ottonormal verbraucher keine ahnung hat und einfach alles anschließt und nur Telefoniert und Internet hat, aber dann gibts es eben auch leute die auf ein Fernzugriff angewiesen sind tja und denen streicht man einfach die Option mit dem entfernen des Modem modus , hab hier forum gesehen das man sich ein anderen RICHTIGEN MODEM aus den USA KAUFEN MUSS das man alles weiterhin ohne umwege und einstellung betreiben kann 

2017-06-28T19:33:41Z
  • Mittwoch, 28.06.2017 um 21:33 Uhr
Hallo Mitstreiter!

Ich klinke mich mal in diesen Austausch mit ein, da sich hier anscheinend ein paar Cracks tummeln, die mir evtl. helfen können.

Ich habe die Fritz!Box 6490 Cable von UM erhalten, welche im IPv4 mit einem DS-Lite-Tunnel läuft, sowie parallel im IPv6.
Da ich sehr naiv bin, habe ich mir vorgenommen, einen Homeserver einzurichten, welcher auch aus dem Internet zu erreichen ist. Also habe ich mir bei NOIP.com eine dyndns-Adresse gekauft und alles soweit installiert und eingerichtet:

1.
In der FritzBox (FB) unter Internet->Freigaben->DynamicDNS ein Häkchen gesetzt und meine Daten von NOIP.com eingetragen.

2.
Die Ports 3389 (Remotedesktop) für TCP und UDP vom und zum Homeserver unter Internet->Freigaben->Portfreigaben freigegeben.

3.
Dem Homeserver habe ich natürlich auch die Ports freigegeben und alle mir bekannten Remotefreigaben erteilt. Außerdem habe ich dem Homeserver eine feste IP zugeordnet, damit die FB auch immer das richtige Gerät im Netzwerk anspricht

Aus dem Heimnetzwerk ist so auch ein Remotezugriff möglich. Aus dem Internet allerdings nicht.
NOIP.com meldet, dass die Ports nicht freigegeben wären.
Nach einigen Stunden Internetrecherche, gehe ich davon aus, dass das DS-Lite meinen Zugriff aus dem Internet verhindert.
Da der Kundenservice den ganzen Tag mal wieder nicht erreichbar war, habe ich Hoffnung, dass mir hier einer helfen kann. 

Gruß,!
2017-06-28T19:48:34Z
  • Mittwoch, 28.06.2017 um 21:48 Uhr
Genau das ist das Problem bei DS-Lite.
Die IPv4 teilst du mit vielen Anderen und ist nicht für eingehenden Verkehr geeignet.
Wenn du so was machen möchtest musst du über IPv6 gehen. Dazu braucht aber der Client von außen auch IPv6.
Google einfach mal nach "DS-Lite", da findest du in fast allen einschlägen Zeitschriften die mehr oder weniger identischen Artikel.
Über http://www.feste-ip.net/ kann man das auch für relativ wenig Geld realisieren. Insbesondere gibt es dort dazu einiges zu lesen
2017-06-28T19:55:00Z
  • Mittwoch, 28.06.2017 um 21:55 Uhr
Vielen Dank für die schnelle Antwort!

Nur, damit ich das richtig verstanden habe: Die FB arbeitet ja jetzt schon mit IPv6 und meine dyndns kann ich bei NOIP.com auch für IPv6 freischalten (wobei, dann müsste es ja eine 128bit HEX Nummer sein...)
muss ich dann noch einmal in der FB etwas umstellen oder nur die dyndns für ipv6 festlegen und die ipv6-Adresse auf meinem Homeserver festlegen?

Dateianhänge
    😄
    Ähnliche Fragen

    Zugriff auf Router von außerhalb

    Hallo liebe Gemeinde!😃 Ich habe mir gerade mal auf meinem Smartphone (Android) die App MyFritz!App 2 installiert und versucht über LTE auf... mehr

    Connect Box

    Hallo, kann ich Fritzbox und Connect Box zusammen laufen lassen. Also in 2 verschiedenen Zimmern, jedes Zimmer hat ein Anschluss. Die Fritzbox habe... mehr

    Ist es möglich die Connect Box als WLAN Verstärker zu nutzen?

    Ich habe Telefon, Internet und Fernsehen auf der Horizon aufgeschaltet. Das soll auch so bleiben. Ich möchte nur das WLAN Signal der Horizon... mehr

    Internet / Telefon und Verbindung zur Connect Box bricht ständig ab

    Hallo, ich bin kurz vorm verzweifeln. Habe schon mehrfach geresettet und keinen dauerhaften Erfolg gehabt. Ausgangssituation: Wir haben vor... mehr

    Telefonkabel mittels RJ11-Stecker an Connect Box anschließen

    Hallo zusammen, Ich habe vor kurzem ein Haus gebaut und unser Elektriker hat wie gewünscht eine Telefondose im Wohnzimmer verbaut und das Kabel in... mehr