east04
Frage in Hardware, Installation Montag, 15.08.2016 um 17:55 Uhr

Connect Box

Seit kurzem haben wir die Connect-Box "in Betrieb" und haben aber jetzt das kleine Problem, dass das Wlan-Signal nicht mehr unsere Terrasse erreicht.
Arbeiten mit dem Laptop sind jetzt nicht mehr möglich. Dies war mit unserem alten TP-Link-Router problemlos möglich.
Nach Rücksprache mit der Installations-Hotline hat mir der MA erklärt, dass nach einem RESET dieses Problem gelöst sei ... das glaube ich jetzt auf Anhieb nicht.
PS: auch habe ich keine große Lust, die Konfiguration ganz neu aufzusetzen. Was könnte es für eine andere Lösung geben? Repeater o.ä.???
Mehr zu diesem Thema:
Speichern Abbrechen
21 Antworten
Daniel Guide 2016-08-15T15:59:28Z
Montag, 15.08.2016 um 17:59 Uhr
Am aller einfachsten ist es den TP Link einfach dahinter zu Verbinden und das Wlan zu nutzen wenn das früher geklappt hat.

Tocan 2016-08-15T17:51:45Z
Montag, 15.08.2016 um 19:51 Uhr
Hilf mit und beschwere dich schriftlich dass der Bridgemode freigeschaltet wird. Dann ist Dein TP Link kein Thema mehr. UNITYMEDIA ist europaweit aktiv und nur in DE sperren sie den Bridge Modus.
Dragon 2016-08-15T17:56:24Z
Montag, 15.08.2016 um 19:56 Uhr
Für WLAN braucht es allerdings keinen Bridge-Mode. Da reicht ein Access-Point.
hajodele 2016-08-15T18:04:11Z
Montag, 15.08.2016 um 20:04 Uhr
Am Bridgemode bei UM haben sich schon Generationen von Kunden die Zähne ausgebissen.
Was in den anderen Ländern los ist, ist nicht hilfreich und bildet nur Begehrlichkeiten.
Vielleicht sollte man auswandern, wenn es überall besser ist.
Tocan 2016-08-15T18:58:46Z
Montag, 15.08.2016 um 20:58 Uhr
Mit dem Ergebnis dass er für den Internet Access ausgebremst wird und sich das Nat wegen dem DSL verbiegen muss.
Warum ist ne Vergewaltigung nötig wenn es Soft geht.
Der Modem Modus kann freigeschaltet werden. Solange keine Anfragen und Beschwerden kommen bleibt dieser Punkt unten auf der UM Agenta.
Siehe Screenshot. Ist der Modem Modus aktiv übernimmt Dein TP Link die volle Kontrolle. WIFI Spot bleibt aktiv und auch Telefon bleibt auf der Box.
Ich habe vergessen dass die Connectbox dann nur noch ein 10 tel an Strom frisst. Die Jahres Stromkosten sind 30 etwa Euro
Tocan 2016-08-15T19:33:22Z
Montag, 15.08.2016 um 21:33 Uhr
hajodele:
Am Bridgemode bei UM haben sich schon Generationen von Kunden die Zähne ausgebissen.
Was in den anderen Ländern los ist, ist nicht hilfreich und bildet nur Begehrlichkeiten.
Vielleicht sollte man auswandern, wenn es überall besser ist.

Wir verhandeln gerade dass Bestandskunden in Rumänien buchen können. GLAUBE MIR ICH WEISS WAS ICH TUE.
Die Box kostet uns nen Mietpreis von 0.8 Cent / Monat. Das ist aber der offizielle Preis. Ich sagte doch ich gehe offizielle legale Wege. Dem deutschen Kunden ein Paket zu schnüren ist kein Problem.
Wir sind ausserdem am Dualstack drann. UM setzt das Gesetz in weiten Teilen in einer Art um die dem Stand von 1998 entspricht als es noch keine Flatrate gab. Mein Mann lässt gerade überprüfen ob bei einer derartigen Auslegung sich UM nicht zurück in diesen Status versetzt und wenn das zutrifft muss UM ca 23 Cent pro Minute Online Nutzung an die Telekom abtreten. Ich habe damit nichts zu tun. Mèin Mann ist kein UM Kunde. Da geht es um einige Millionen monatlich die der Telekom zustehen.
hajodele 2016-08-15T19:57:25Z
Montag, 15.08.2016 um 21:57 Uhr
Ich kann mir nur sehr schwer vorstellen, dass UM-Deutschland aus Spaß auf DS-Lite gegangen sind.
Für DS muss ja erst mal eine ausreichende Anzahl an IP-Adressen vorhanden sein.
Vor ein paar Monaten wurden einige IPv4 aus Unitymedia-Austria im Frankfurter Raum mit von außen betrachtet lustigen Effekten, eingesetzt.
Berichten zufolge gibt es in vielen Ländern schlicht keine IPv4-Reserven mehr. Rumänien gehört offensichtlich nicht dazu.
Nach den FaQs zum Thema Wifi-Spots werden selbst beschaffte Geräte nicht verwendet. Warum soll das bei einer Connectbox aus Rumänien anderst sein?
Bei den entsprechenden Diensten der Telekom und Vodafone sieht das ähnlich aus.
Tocan 2016-08-15T20:00:36Z
Montag, 15.08.2016 um 22:00 Uhr
Nochmal https://blog.unitymedia.de/2016/07/11/freie-routerwahl-bei-unitymedia-kunden-fragen-unitymedia-antwortet/
Kann ich ab dem 1. August bestimmte Router von Unitymedia im Bridge Mode nutzen?
Für einige Anwender ist die Aktivierung des Bridge Modes wichtig, um den Internetanschluss nach den eigenen Vorstellungen und Wünschen nutzen zu können. Wir wissen das und prüfen derzeit mögliche Lösungen, damit ihr den Bridge Mode in unseren Geräten aktivieren könnt. Einen genauen Termin oder die in Frage kommenden Unitymedia-Router können wir derzeit leider noch nicht nennen. Aber wir halten euch hier im Blog auf dem Laufenden, was das Thema „Bridge Mode“ angeht. Uns ist nämlich viel daran gelegen, die Wünsche unserer Kunden zu erkennen und diese soweit möglich in die Tat umzusetzen.
Genauso die 150 mbit. Die sind drinn. Ubiquity auf den Kirchturm und 10 km funken zum offiziellen Spot.... etc etc....
hajodele 2016-08-15T21:17:02Z
Montag, 15.08.2016 um 23:17 Uhr
Das geht genau so aus, wie die "weiteren Infos zum DS", wie "Horizon Multiroom", "Telefonie über fremde Sips", .....
Wenn die Ubiquity so geil sind, warum werden die dann bei uns nicht in den öffentlichen Wifispots eingesetzt? Genug Kirchen und andere hohe Gebäude stehen rumm, trotzdem werden allein in Karlsruhe mindest 30 öffentliche WIFI-Hotspots benutzt Im KA-WLAN sieht es ähnlich aus und bei den Freenetspots ist auch nach ein paar Metern aus die Maus. Ich rede nicht mal von der Geschwindigkeit.
Sind wir in Deutschland alle Blöd und du bist hier als Entwicklungshelfer tätig?
Tocan 2016-08-16T01:00:43Z
Dienstag, 16.08.2016 um 03:00 Uhr
ICh lasse mal 2 Videos sprechen und behaupte einfach mal ja DE ist Diaspora.
1. VIDEO der kleine Ubiquiti Router für 80 Euro der als er noch unausgereift war 2013 so manche Hardware aus Rechenzentren in die Knie gezwungen hat.

2. VIDEO WIE MAN ÜBER 37 KM IN Afrika mit 2 Nanobeam 400 zum Preis unter 200 Euro ein ganzes Dorf mit Internet versorgen kann. Interkontenitale Administration komplette Einrichtung wird Demonstriert ca 1 Stunde mit aufstellen am Mast. Berechnung mit google earth inklusive Bereicherung der Geschwindigkeit die man raisholen kann. An meiner connectbox hängt der edge max. TP Link ist der openwrt Multiwan Router die UM Leitung ist hier total überdimensioniert. Mit 120 mbit. Wir brauchen stabiles Internet mit 5-10 mbit und ca 2 GB traffic von UM. Aber wir geben die Hoffnung nicht auf.
In Deutschland stehen viele Ubiquities auf den Dächern. Unsere in Rumänien arbeiten seit 10 Jahren Störungsfrei in den Bergen werden jetzt gegen ne neue Generation ausgetauscht. Bilder etc wollen die Admins hier nicht.

Dateianhänge
    Ähnliche Fragen

    Warum wird der Kunde beim Fritzbox OS Update von IPv4 auf IPv6 umgestellt?

    In der letzten Zeit fragen mich mehrere Leute bzw. ärgern sich, dass nach dem aktuellen Fritzbox OS Update der 6360 von IPv4 einfach ohne Info auf... mehr

    Horizon Modelle

    Gibt's zwei unterschiedliche Modelle der Horizon? Woran kann man das erkennen?

    Horizon per WLAN mit der Fritz!Box verbinden

    Es hat mir keine Ruhe gelassen, dass sich meine Horizon, nach dem letzten Update, nicht mehr per WLAN mit meiner Fritz!Box verbunden hat. Es... mehr

    Informationen zum Wifi-HotSpot

    Hallo, ich habe Post bekommen nachdem das Community-Projekt "Wifi-Hotspot" gestartet werden soll. Viele Bekannte/Freunde ebenfalls. Jetzt kam... mehr

    Warum funktioniert kein Internetzugang über das WLAN der Horizon Box?

    Ich habe über das WLAN meiner Horizon Box einen PC verbunden, aber es kommt keine Internetverbindung zustande.