Diese Website verwendet Cookies, um Dein Surferlebnis zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu.   Erfahre mehr.
Zustimmen
Simon93

Braucht man einen Aktivierungscode?

Hallo,

ich habe eine vermutlich völlig dumme Frage, aber zunächst einmal ein paar Worte zur Ausgangssituation:
Vor etwas mehr als einem Monat habe ich den Vertrag Eazy20 bestellt, als ich gerade unter der Woche nicht zu Hause war. Zwei Tage später erhielt ich einen Anruf von einem Unitymedia-Mitarbeiter und wurde gefragt, ob ich eine Dose mit 3 Anschlüssen habe. Ich war mir zu diesem Zeitpunkt fast 100%ig sicher, dass dem so ist, habe die Frage also bejaht, woraufhin mir ohne Technikertermin der Router zugeschickt wurde. Noch am selben Tag, als ich wieder nach Hause kam, musste ich aber leider feststellen, dass ich mich diesbezüglich völlig geirrt hatte. Sofort schrieb ich Unitymedia an, um den Irrtum aufzuklären. Das ist mittlerweile exakt einen Monat her. Bislang keine Antwort! Da ich auch auf eine andere Frage, die fast schon genauso lange im Raum steht, keine Antwort erhielt, gehe ich davon aus, dass derartige Wartezeiten bei Unitymedia eher die Regel als die Ausnahme sind.

Da ich nicht gerne telefoniere und E-Mail-Anfragen offenbar eh nicht beantwortet werden, habe ich mich nun dazu entschlossen, einfach selbst eine Multimediadose einzubauen. Jedoch ist mir aufgefallen, dass ich bisher noch überhaupt kein Schreiben von Unitymedia bekommen habe, in dem mir beschrieben wird, wie die Einrichtung verläuft. Ich habe also lediglich den Router. Brauche ich bei der Einrichtung einen Code oder so etwas Ähnliches? Der Vertrag ist schon lange aktiv, aber ich kann mir nicht vorstellen, dass es reicht, den Router an die neue Dose anzuschließen. Irgendwie muss der Anschluss ja freigeschaltet werden (und woher sollte Unitymedia wissen, in welcher Wohnung ich wohne?) Ich kenne mich mit so etwas leider überhaupt nicht aus, weshalb die Frage völlig dumm sein kann. Dann möchte ich mich schon einmal vorab entschuldigen!

Über eine kurze Antwort wäre ich sehr dankbar!

Schönen Gruß,
Simon
Speichern Abbrechen
Konnte dir geholfen werden?
  • Ja
10 Kommentare
2017-09-24T19:58:05Z
  • Sonntag, 24.09.2017 um 21:58 Uhr
Die Aktivierung läuft über die MAC-Adresse. Diese wird bei Vertragsabschluss dir zugeordnet - also kannst du das Modem anklemmen und loslegen - gibt keine Anmeldecodes o.ä.
2017-09-24T20:01:58Z
  • Gelöschter Nutzer
  • Sonntag, 24.09.2017 um 22:01 Uhr
Du weisst aber schon, was du tust?
Mit einer Mulitimediadose allein ist es nicht getan.
Da muss die komplette Anlage angepasst werden.

Also kommst du um einen Anruf oder Chat, wenn dir das lieber ist, nicht herum.
2017-09-24T20:14:57Z
  • Sonntag, 24.09.2017 um 22:14 Uhr
Danke für die Antworten!

@hajodele

Was meinst du mit "Da muss die komplette Anlage angepasst werden."? Welche komplette Anlage? Grundsätzlich traue ich mir zu, die Dose auszutauschen. Da ist bisher offenbar eine Durchgangsdose mit Abschlusswiderstand installiert. Ich wollte nun stattdessen die Dose Axing BSD 963-10N einbauen. Reicht das etwa nicht?

Schönen Gruß!
2017-09-24T20:22:58Z
  • Gelöschter Nutzer
  • Sonntag, 24.09.2017 um 22:22 Uhr
Das ganze muss Rückkanalfähig sein.
Gibt es z.B. einen Verteiler von UM im Haus?
Ist das richtige Coax-Kabel korrekt mit diesem Verteiler verbunden?

Ich bin kein Techniker, deshalb kannst du mir gerne ein X für ein U vormachen.
2017-09-24T20:34:18Z
  • Sonntag, 24.09.2017 um 22:34 Uhr
Also die besagte Dose ist rückkanalfähig. Da ein Kabel an der Dose hängt und Kabel an meiner Adresse laut Verfügbarkeitsprüfung verfügbar ist, gehe ich mal davon aus, dass meine Dose an das Kabelnetz von Unitymedia angeschlossen ist.
Ich bin auch kein Techniker, aber eigentlich müsste das doch funktionieren, wie ich das vorhabe...hoffe ich mal
2017-09-24T20:52:04Z
  • Gelöschter Nutzer
  • Sonntag, 24.09.2017 um 22:52 Uhr
Verfügbarkeitsprüfung bedeutet zunächst mal nur, dass im Haus ein HÜP vorhanden ist und keine Vermarktungssperren eingetragen sind.
Eine Dose für normales TV, wie bei dir installiert, muss nicht rückkanalfähig sein. Da geht es nur in Richtung TV nicht in die umgekehrte Richtung.
2017-09-24T21:50:07Z
  • Sonntag, 24.09.2017 um 23:50 Uhr
Ich meinte, dass ich Multimediadose von Axing, die ich kaufen möchte, rückkanalfähig ist.
2017-09-24T22:42:51Z
  • Montag, 25.09.2017 um 00:42 Uhr
Ja, aber ist die Hausverteilung rückkanalfähig? Das ist der Knackpunkt. Wenn dem nämlich nicht so ist, bringt dir eine rückkanalfähige MMD genau 0,nichts!
2017-09-25T06:00:19Z
  • Montag, 25.09.2017 um 08:00 Uhr
@Torsten Die Wahrscheinlichkeit ist, denke ich, schon recht hoch, da ich in einem sehr großen Haus ist mit fast 50 Wohnungen wohne. Es wäre schon eine Überraschung, wenn ich der Allererste wäre, der hier Internet über Kabel beziehen möchte.
2017-09-25T06:16:47Z
  • Gelöschter Nutzer
  • Montag, 25.09.2017 um 08:16 Uhr
Zumindest bei uns mit 100 WE gab es kein Kabelinternet bis eine Modernisierung für alle WE durchgeführt wurde.
Die Folge war, dass unter anderem alle WE je eine MMD hatten.

Gerade bei großen Objekten ist das oft gar nicht anderst zu handeln.

Hier wäre ggf. eine Rückfrage bei der Hausverwaltung angebracht.

Dateianhänge
    😄