Diese Website verwendet Cookies, um Dein Surferlebnis zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu.   Erfahre mehr.
Zustimmen
mmmh_pb

Bittorrent: Nicht erreichbar hinter Connect Box (Firewall?)

Hallo,

ich versuche vergeblich, hinter der Connect Box einen Bittorrent-Client zu betreiben, der von außerhalb erreichbar ist. Selbst wenn ich in der Connect Box die "IPv6 Firewall" (Eine andere finde ich nicht.) ausschalte und auf dem Client ebenfalls die Firewall deaktiviere, bin ich von außen nicht erreichbar. Das melden sowohl der Client (Deluge: "No Incoming Connections!") als auch der Tracker (z. B.: www.dimeadozen.org: "definitely firewalled"). EIn Problem mit dem PC oder dessen Anbindung an die Connect Box sollte es auch nicht sein, denn es tritt auf zwei PCs (1x Windows 10 per Kabel, 1x Windows 7 per WLAN) gleichermaßen auf.

Hat jemand eine Ahnung, woran das liegen kann und wie ich es beheben kann? Ich habe im Netz bisher keinen Ansatz gefunden. Ich habe m. W. einen Anschluss mit "Dual Stack Lite". Laut ipv6-test.com werden IPv4 und IPv6 unterstützt.

Matthias
Speichern Abbrechen
Konnte dir geholfen werden?
  • Ja
6 Kommentare
2018-02-10T16:20:04Z
  • Samstag, 10.02.2018 um 17:20 Uhr
Von außen erreichbar bist du aber ausschließlich per IPv6. Wenn nun jemand von einem reinen IPv4-Anschluss versucht, sich mit dir zu verbinden, geht das schlicht nicht. Deine ausgehenden IPv4-Anfragen werden von UM per IPv6 zum AFTR geleitet und dort in IPv4 "übersetzt". Eingehend funktioniert das leider nicht.
2018-02-10T17:57:22Z
  • Samstag, 10.02.2018 um 18:57 Uhr
Danke für die Antwort!

So ist es für mich nachvollziehbar, aber leider mal wieder ein Grund, diesen Anschluss ohne echte IPv4-Adresse bzw. die mangelhafte IPv6-Implementierung an allen Ecken und Enden im Netz zu verfluchen. Hätte mir einer vor Vertragsabschluss gesagt, wieviel Ärger ich damit habe, wäre ich woanders hingegangen ...

Mit Leuten an anderen IPv6-Anschlüssen sollte Bittorrent aber in beide Richtungen funktionieren, wenn Tracker und Clients es unterstützen, oder?
2018-02-10T20:15:56Z
  • Samstag, 10.02.2018 um 21:15 Uhr
Wieso? Du hast eine echte IPv6, nur keine öffentliche IPv4-Adresse mehr.

Ja, von einem IPv6-Anschluss ist die Verbindung, wenn du alle Freigaben richtig eingestellt hast, problemlos möglich. Denk nur daran, das du nicht die IPv6 deines Routers sondern die deines Rechners angeben musst!
2018-02-10T21:02:21Z
  • Samstag, 10.02.2018 um 22:02 Uhr
Der Bittorent funktioniert auch mit Ipv6 und ist auch über andere Torrents mit IPv6 erreichbar. Ich nutze (klar Linux eben) Transmission und da funktioniert das mit IPv6 bzw kann auch sharen dh auch Upload zur Verfügung stellen.Den Transmission gibt es auch für Windows, als direkte ausführbare Datei.
Achso richtig, bei IPv6 ist hier nichts mehr mit Ports und Weiterleitung etc. Der Transmission adressiert(verbindet) direkt über IPv6.
Zum testen kann man ja mal eine Knoppix herunter laden und starten. Der Transmission ist bei Knoppix vorinstalliert und dann testen. 
2018-02-12T17:03:55Z
  • Montag, 12.02.2018 um 18:03 Uhr
Danke nochmal für eure Antworten. Transmission habe ich getestet, damit sieht es ähnlich aus wie mit den anderen. Aber das Programm macht einen angenehm schlanken Eindruck.

Warum ich mich über eine mangelnde IPv6-Implementierung ärgere? Nun, meine WLAN-Bridge (Gargoyle-Firmware) unterstützt es nicht. Und viele Internetseiten sind per IPv6 nicht erreichbar (In Windows einfach mal ping -6 www.irgendwas.net machen.), darunter die von mir hauptsächlich genutzten Bittorrent-Tracker. Nur mit IPv6 kann man sich m. E. immer noch nicht wirklich im Netz bewegen.
2018-02-12T17:10:26Z
  • Montag, 12.02.2018 um 18:10 Uhr
Naja, aber bei deiner WLAN-Bridge bist du für die mangelnde IPv6-Implementierung verantwortlich. Das viele Anbieter von Homepages weiterhin auf IPv4 only setzen, ist mir ein Rätsel. UM selbst ist ja auch nicht per IPv6 erreichbar.
Edit: also ich kann problemlos zB ipv6.google.com anpingen

Dateianhänge
    😄