Diese Website verwendet Cookies, um Dein Surferlebnis zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu.   Erfahre mehr.
Zustimmen
masterl1983

Beschwerde einreichen um sich über die Beschwerdestelle zu beschweren

Der Titel klingt komisch aber ist mein voller ernst. Zum Hintergrund:

Ich habe am 14.08.2017 mit dem Kundenservice telefoniert um ein paar Fragen beantwortet zu bekommen. Während diesem Telefonat haben wir uns auch meinen Vertrag angeschaut (3 PlayFly 200). Zu diesem Zeitpunkt gab es eine Aktion für "Neukunden" welche ein Ipad bekommen bei Vertragsabschluss. Ich hatte mit dem MA gesprochen und gefragt ob ich als wirklich langjähriger Kunde dieses Angebot auch in Anspruch nehmen kann. Dieser hielt Rücksprache und meinte das Unitymedia bei mir eine Ausnahme machen würde und ich das Angebot auch bekomme. Gesagt getan...Vertrag umgestellt auf 3PlayFly 400. Um das ganze abzukürzen - Das Ipad habe ich bis heute nicht bekommen. Meine Erste Beschwerde bei Unitymedia ging am 22.08.2017 ein. Seit her habe ich 14 Mails (kein Witz) an die Beschwerde-Abteilung geschickt. Mein Problem wurde noch immer nicht gelöst und ich habe auch nur 2 Antworten bekommen in denen es hieß - Pech gehabt, das hätte der MA nicht machen dürfen. Bzw. in der letzten Mail stand das dies laut meinem Kundenkonto nicht nachvollziehbar sei. LÄCHERLICH!

Da man bei Unitymedia nicht mit der Beschwerdeabteilung telefonieren kann scheint es mir unmöglich den Sachverhalt zu klären. Was kann ich noch tun? Gibt es bei UM niemanden den man telefonsich erreichen kann und der befugt ist Entscheidungen zu treffen....Der Kundenservice ist es jeden Fall nicht.

Danke für eure Hilfe
Speichern Abbrechen
Konnte dir geholfen werden?
  • Ja
3 Kommentare
2018-02-01T13:22:02Z
  • Donnerstag, 01.02.2018 um 14:22 Uhr
Nein, da gibt es leider keine Stelle.

Bzw. ist die Antwort "Der Mitarbeiter hätte dies nicht machen dürfen" die einzige, die du erwarten kannst - denn in der Tat hätte er das nicht. Die Tablet-Aktion war zeitlich befristet und zu 100% nur für Neukunden - stand auch so im Kleingedruckten der Aktion; Sie galt nicht für Bestandskunden und auch nicht für die "Retention" (Kündigerrückgewinnung).

Anspruch auf die Aktion hattest du leider zu keiner Zeit - außer, es stand explizit so in der Auftragsbestätigung oder wurde anderweitig schriftlich bestätigt (was ich aber bezweifle).
2018-02-01T15:04:16Z
  • Gelöschter Nutzer
  • Donnerstag, 01.02.2018 um 16:04 Uhr
Versprechen können alle alles
Dumm nur das immer nur das Schriftliche Zählt
2018-02-01T17:42:29Z
  • Donnerstag, 01.02.2018 um 18:42 Uhr
Hallo,

Es stand ausdrücklich in meinem Kundenkonto und war Bestandteil der Vertragsänderung. Nur aus diesem Grund bin ich in den höheren Vertrag gewechselt.

Dateianhänge
    😄