Diese Website verwendet Cookies, um Dein Surferlebnis zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu.   Erfahre mehr.
Zustimmen
Blohm

Benutzung von DS-Lite zwecks Fernzugriff (DYNDNS und IPv4 geht wohl nicht mehr)

Hallo,
ich probiere immer noch DynDNS und den Fernzugriff auf meinen VideoRekorder zum laufen zu bekommen. Bei Vodafone hatte ich eine IPv4 Adresse, die sich zwar änderte, aber per DYNDNS aufgelöst werden konnte. Bei UM gibt es nur DS-Lite. Der Kunderdienst hat mich auf den Business-Vertrag Verwiesen, wenn ich eine IPv4 Adresse und Fernzugriff brauche (scheinbar sind die IPv4 Adressen jetzt so knapp und wertvoll, das keinem Privat-Kunden eine IPv4 Adresse dynamisch mehr zugewisen wird)
Für DS-Lite muß der Remote wohl auch IPv6 benutzen. Ich habe das aber noch nicht zum laufen bekommen. Hat jemand den Fernzugriff per DS-Lite zum laufen bekommen und kann Erfahrungen teilen? Gibt es IPv4-to-IPv6 tunnel, sodaß ich auch mit einem IPv4 Gerät auf MeinZuhause zugreifen kann?
Danke,
Blohm
Speichern Abbrechen
Konnte dir geholfen werden?
  • Ja
10 Kommentare
2016-10-16T17:28:09Z
  • Sonntag, 16.10.2016 um 19:28 Uhr
So wie ich weiß kannst du nur mit IPv6 ports freigeben. Wenn du TV Sendungen aufnehmen möchtest, benutzte doch einfach "OnlineTVRecorder.com" Für 10€ kannst du ein halbes jahr in einer guten Qualität dir sachen aufnehmen lassen.
2016-10-16T18:08:07Z
  • Sonntag, 16.10.2016 um 20:08 Uhr
Danke für die Rückmeldung. Ich nutze den VDR als Video Rekorder und möchte den auch weiter nutzen (nocheinmal 10€ wegen UnityMedia ist zuviel). Zudem möchte ich auch auf mein NAS zugreifen. Als ich zu UnityMedia wechselte (vor ca. 3 Wochen), hatte ich NICHT mit dieser Art Problemen gerechnet. Vielleicht sollte UM noch einmal extra darauf Hinweisen, das ein Fernzugriff nur unter PROBLEMEN möglich ist.

In diversen Foren hatte ich gelesen (nachdem ich zu UM gewechselt bin), das UM einen richtigen DualStack aktiviert, wenn man danach Fragen würde (habe ich getan und bin auf den Business Zugang verwiesen worden). Scheinbar hat sich dieses geändert und es werden NUR IPv6 Adressen vergeben.
Zum Surfen scheint das ok. Wir hatten in letzter Zeit mit Verbindungsproblemen zu kämpfen, die wohl nicht auf die "IPv6 Only" Anbindung zurückzuführen ist (eher algemeine Kabel Probleme). Ich werde das im Auge behalten.
2016-10-16T18:27:07Z
  • Sonntag, 16.10.2016 um 20:27 Uhr
Dualstack hat es nur in BaWü gegeben.
Du hast nicht "IPv6 only" sondern "IPv6 DS-Lite". Mit "only" könntest du heute nur ein paar handvoll Domains erreichen.
Es gibt ein paar Tunnelbroker, z.B. Feste-IP.Net oder Myonlineportal
Zusätzlich findest du durch Suche nach "DS-Lite" noch einige andere Lösungsansätze, z.B. einen IPv6-Tunnel im Smartphone aufzubauen.
2016-10-16T19:11:38Z
  • Sonntag, 16.10.2016 um 21:11 Uhr
Kann Dein VDR und NAS mit IPv6 umgehen?
(IPv6-Adresse vorhanden, lokal darüber ansprechbar?)
DynDNS gibt es auch für IPv6. Falls Du eine Fritzbox nutzt, kann man myfritz empfehlen.
Beim Zugriff aus der Ferne einfach darauf achten, dass der Anschluss auch IPv6 unterstützt
2016-10-16T19:25:43Z
  • Sonntag, 16.10.2016 um 21:25 Uhr
zRioxz:
So wie ich weiß kannst du nur mit IPv6 ports freigeben. Wenn du TV Sendungen aufnehmen möchtest, benutzte doch einfach "OnlineTVRecorder.com" Für 10€ kannst du ein halbes jahr in einer guten Qualität dir sachen aufnehmen lassen.

Die Frage ist immer, was möchte man aufnehmen? Öffentlich-Rechtliche Programme? Filme auf den Privaten mit Werbeblöcke? Andere Alternative wären die Mediatheken oder einer der freien Online Videoportale. Da bekommt man alle Filme die auch in den öff.und privaten ausgestrahlt werden. Jegliche seriöse Berichte und Reportagen, sind alle in den Meditheken verfügbar..
2016-10-16T20:38:33Z
  • Sonntag, 16.10.2016 um 22:38 Uhr
hajodele:
Dualstack hat es nur in BaWü gegeben.
Du hast nicht "IPv6 only" sondern "IPv6 DS-Lite". Mit "only" könntest du heute nur ein paar handvoll Domains erreichen.
Es gibt ein paar Tunnelbroker, z.B. Feste-IP.Net oder Myonlineportal
Zusätzlich findest du durch Suche nach "DS-Lite" noch einige andere Lösungsansätze, z.B. einen IPv6-Tunnel im Smartphone aufzubauen.

Danke für die Info. Ich bin ein Neuling in Sachen IPv6. Das Protokol kenne ich zwar schon sein >10Jahren, mußte mich aber noch nie damit richtig auseinandersetzen. Ich werde die Broker mal ausprobieren, um mit Remote zuhause einzuloggen...

2016-10-16T20:42:33Z
  • Sonntag, 16.10.2016 um 22:42 Uhr
thomasschaefer:
Kann Dein VDR und NAS mit IPv6 umgehen?
(IPv6-Adresse vorhanden, lokal darüber ansprechbar?)
DynDNS gibt es auch für IPv6. Falls Du eine Fritzbox nutzt, kann man myfritz empfehlen.
Beim Zugriff aus der Ferne einfach darauf achten, dass der Anschluss auch IPv6 unterstützt

Nee, ich haben einen OpenWrt TP-Link Router hinter der ConnectBox. Mein Heimnetz läuft mit IPv4. Ich probiere aber meinem OpenWrt WAN port eine IPv6 Adresse zu geben. Heißt das, das ich per IPv6 und DS-Lite von remote Zugreifen könnte (mein OpenWrt GW hat einen ssh server)? Wenn ja, wie?
2016-10-16T21:32:25Z
  • Sonntag, 16.10.2016 um 23:32 Uhr
DSlite heißt einfach nur, daß deine IPv4-Anfragen über einen Server von UM geNATed werden. Du hast keine eigene IPv4 mehr, sondern teilst dir die quasi mit etlichen Kunden. Der Zugriff über IPv6 funktioniert soweit von außen mit entsprechenden Gegenstellen. Diese müssen ebenfalls IPv6 beherrschen, dann gibts da keine Probleme - außer uU die Firewall des Routers, die abgeschaltet werden muss, da keine Ports mehr vorhanden sind, die du freigeben kannst. Wenn dein Router aber IPv6-Freigaben beherrscht, kannst du nur dieses eine Gerät freigeben für Online-Anfragen und die Firewall aktiv lassen.
2016-10-19T18:45:02Z
  • Mittwoch, 19.10.2016 um 20:45 Uhr
Danke für die Infos. Ich habe hinter der ConnectBox eine OpenWRT basierten Router. DropBear hört auf einem WAN port richtung ConnectBox. Ich habe den OpenWRT router eine IPv6 addresse zuweisen lassen.

Wie kann ich den ssh server erreichen? Muß ich einen Forward auf der ConnectBox einrichten und dann die FQDN der Connect Box nutzen?

Oder wird die IPv6 adresse der OpenWRT Box geroutet?
2016-10-21T20:44:14Z
  • Freitag, 21.10.2016 um 22:44 Uhr
Der FQDN der Connectbox ist bei IPv6 unterinteresant. Im Gegensatz zu IPv4 bekommt jedes Gerät, also z.B. Dein OpenWRT-Router hinter der ConnectBox eine eigene Adresse.
Bei IPv4 war die "äußerliche" Adresse für alle gleich. TCP/UDP-Anfragen wurden entsprechend der Weiterleitungskonfiguration umgeleitet und dabei übersetzt.
Das entfällt bei IPv6. Bei IPv6 guckt sich der Router nur die Firewallregeln(die ggf. angepasst werden müssen) dazu an und lässt die Pakete entsprechend passieren. Das bedeutet jedes Gerät hat eine eigene IP-Adresse und auch sofern in DNS-Diensten eingetragen einen eigenen FQDN.

Probiere es von einem Nachbarn mit DS-lite oder DS-Anschluss. Es sollte nicht mehr so schwer sein alternative IPv6-Anschlüsse in der Nähe zu finden. (Unitymedia, Vodafone,Primacom, Telekom, Telekom-mobil, die nächste größere Uni, Freifunk...)

Wenn Du auf dem openwrt sichergehen willst, dass Du auch wirklich empfangsbereit bist, prüfe mit netstat ob der ssh-Server auch an IPv6-sockets lauscht:
netstat -anp | grep ssh bzw. dropbear
dabei sollte eine typische IPv6-Notation auftreten:
: ::22

Auf der Clientseite reicht nach wie vor:

ssh root@ip-Adresse

wobei letztere natürlich die IPv6-Adresse Deines OpenWRT-Gerätes ist. Bei einigen Anwendungen ist es notwendig IPv6-Adressen in [] zu setzen. Bei ssh nicht! Bei scp ist es notwendig.

Nicht vergessen, openwrt könnte auch noch eine Firewall haben, die entsprechend zu öffnen ist.


Dateianhänge
    😄
    Ähnliche Fragen

    Falscher Tarif geschaltet

    Guten Abend, ich habe Nachmittag eine Email von Unitymedia erhalten mit einem Treueangebot. 2Play 200 für fünf Euro zusätzlich im Monat. Zuvor... mehr

    Wechsel zurück möglich, da Lösung mit Connect Box instabil?

    Hallo, ich habe Probleme mit der Connect Box und bin aktuell am testen, welche Variante am besten und stabilsten ist. ich hatte 3 Jahre die... mehr

    2Play + TV Start statt 3Play

    Hallo, ich ziehe demnächst in eine neue Mietwohung mit Kabelanschluss. Diesen Bezahle ich bereits über die Nebenkosten. Ist es möglich ein 2Play... mehr

    Synology an Connect Box anschliessen

    Hallo liebe Community,ich bin seit langer Zeit Benutzer einer Horizon Box und bekam gestern die neue Connect Box und schloss sie direkt an. Die... mehr

    Frage zu Tarifumstellung und Horizon Box

    Hallo Zusammen, ich habe derzeit 2play 120 mit TC7200 und einem Netgear Router R7000 als Kaskade dahinter(Funktioniert ganz "ok"). Mein... mehr