Diese Website verwendet Cookies, um Dein Surferlebnis zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu.   Erfahre mehr.
Zustimmen
Martin07

Antennendose: Ich verzweifle noch ....

Hallo zusammen,
da ich langsam verzweifle, erhoffe ich mir hier im Forum vielleicht einen Tipp oder Rat 😄

Die Fakten zum Problem:
BK-Fernsehen, Stern-Verkabelung mit Enddosen.
In einem Zimmer habe ich eine Durchgangsdose (Fernseher) und in 2m Entfernung eine Enddose (für PC-Karte).
An dieser Durchgangsdose war bisher ein analoger Fernseher angeschlossen an der Enddose eine analoge PC-Karte. Im Zuge der Analogabschaltung habe ich mir einen neuen Fernseher gegönnt und jetzt begann das Problem:

Ich bekomme auf den Frequenzen in MHz 482 (Xite, TLC..), 490 (SWR HD, HR HD...), 498 (arte HD..),794 (BBC..) und 802 (QVC Plus HD...) kein Bild, sprich mein Samsung Fernseher zeigt Bitfehler: bis 2000, Signalstärke zw. 0 und 97 und eine Signal Qualität zwischen 0 und 70.
Alle anderen Frequenzen und Sender sind in Ordnung (Bitfehler 0, Stärke 100, Qualität 100).

Da ich ähnliche Probleme kenne (Stichwort "Dosenproblem", RTL, SAT-Problem habe ich die bisherige Durchgangsdose WISI DB05 gegen eine aktuelle Dose DUR-line SAT 63001 (3-Loch SAT-BK Dose) getauscht. ABER das Problem besteht weiterhin!
Der besondere Clou ist aber, dass ich einen guten Empfang habe, wenn ich den Fernseher mittels gebasteltem Verlängerungskabel an die 2m entfernte Dose anschließe ..... da kann´s doch eigentlich NUR an der Durchgangsdose liegen, oder ???
Ich kann doch aber nicht alle Durchgangsdosen auf dem Markt ausprobieren bis endlich eine funktioniert !?!

Für Deinen Rat/Hilfe herzlichen Dank im Voraus
Martin
Speichern Abbrechen
Konnte dir geholfen werden?
  • Ja
Dieser Beitrag wurde geschlossen.
Es ist nicht möglich, Kommentare zu schreiben. Du kannst aber jederzeit eine Frage stellen.
Frage stellen
4 Kommentare
2017-07-25T21:17:27Z
  • Dienstag, 25.07.2017 um 23:17 Uhr
Ich bin skeptisch, ob eine SAT-Dose für Kabelfernsehen geeignet ist. Probier mal diese hier und schau vorher mal auf die WisiKlick-Dose, welchen Widerstand diese hat: https://goo.gl/drSuyz
2017-07-26T14:34:30Z
  • Mittwoch, 26.07.2017 um 16:34 Uhr
Inzwischen bin ich etwas schlauer:
Es liegt definitiv an den Durchgangsdosen, welche 10dB Anschlussdämpfung haben (3 Stück getestet).An der Enddose funktioniert es besser, da hier nur ca. 3 dB der Durchgangsdose plus ca. 3 dB Anschlussdämpfung der Enddose (also ca 6 dB) zusammenkommen.
Ich konnte am Verstärker auch noch ein wenig zugeben, sodass es jetzt sogar mit einer Durchgangsdose funktioniert .... ausgenommen BBC HD (794 MHz) produziert immer noch Bitratenfehler (auch mit einer Enddose, also sehr niedrige Dämpfung).
Ich habe mir jetzt noch eine Axing BSD 4-07 (Durchgangsdose mit nur 7 dB Anschlussdämpfung) bestellt .... vielleicht bringt´s ja noch was. Ansonsten kann ich auf BBC auch verzichten 

Martin
2017-07-26T22:07:07Z
  • Donnerstag, 27.07.2017 um 00:07 Uhr
Das hat nichts mit der Anschlussdämpfung zu tun, sondern damit, dass die DUR-line SAT-Antennendosen den Frequenzbereich von 110 bis 118 MHz für den S02 nicht sauber durchlassen. Die taugen für einen BK-Anschluss nichts:

MfG
2017-07-27T08:44:06Z
  • Donnerstag, 27.07.2017 um 10:44 Uhr
Wie ich bereits oben beschrieb, habe ich nicht das "typische S02 - RTL Antennedosenproblem"
Ich habe bei 110-118 MHz keine Probleme! Mein Problem liegt über 482 Mhz und insbesondere bei 794 MHz.
Trotzem Danke für die Antwort.

Martin