Diese Website verwendet Cookies, um Dein Surferlebnis zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu.   Erfahre mehr.
Zustimmen
TettAH

Vertragserhöhung während der 24-monatigen Mindestvertragslaufzeit

Ich habe einen 2play START 20 Vertrag. Die Mindestvertragslaufzeit läuft laut Rechnung noch bis zum 17.6.2018. Trotzdem hat Unitymedia die Gebühren während dieses Zeitraums (ab März) um 12% erhöht ohne mich darüber zu informieren. Ist das so rechtens?
Speichern Abbrechen
Konnte dir geholfen werden?
  • Ja
Dieser Beitrag wurde geschlossen.
Es ist nicht möglich, Kommentare zu schreiben. Du kannst aber jederzeit eine Frage stellen.
Frage stellen
12 Kommentare
2018-04-24T18:55:37Z
  • Dienstag, 24.04.2018 um 20:55 Uhr
Die Schreiben für die Erhöhung sehen leider aus wie Werbung und werden von vielen Kunden auch nur als solches wahrgenommen und dementsprechend weggeworfen.

Wenn du nicht direkt der ersten (für dich falschen) Rechnung nachweislich (also schriftlich, Einschreiben, Fax mit Sendebestätigung oder Email) widersprochen hast, könnte das ein Problem werden. Dafür hast du ab Zugang der Rechnung 8 Wochen Zeit, nur so als Tipp - denn die Rechnungen sind immer so Mitte des Monats abrufbar und kommen auch um diesen Dreh per Email, wenn du deine Email-Adresse hinterlegt und ggfs. bestätigt hast.
2018-04-24T18:56:10Z
  • Dienstag, 24.04.2018 um 20:56 Uhr
Eine Erhöhung in diesem Umfang ohne vorherige Benachrichtigung und Kündigungsrecht ist nie rechtens.
Es ging wohl um die Preiserhöhung um ca. 2 oder 3 Euro. Ist für mich leider zu lange her.
Die Benachrichtigungen gingen aber schon im Januar raus. Leider haben diese auf den ersten Blick wie Werbung ausgesehen.
Du kannst evtl. was über die Bundesnetzagentur erreichen.
2018-04-24T18:58:18Z
  • Dienstag, 24.04.2018 um 20:58 Uhr

Hallo TettAH,


kann es sein, das der Preis nur neun Monate gültig war? In der Vergangenheit gab's bei Unitymedia solche Aktionen.


Der Preis ist nicht an die Mindestvertragslaufzeit gebunden.


Wenn in der Auftragsbestätigung steht, dass der Preis für 24 Monate gültig ist, dann reklamiere die Rechnung, wie Torsten es beschrieben hat.


Andreas

2018-04-24T19:18:02Z
  • Dienstag, 24.04.2018 um 21:18 Uhr
Danke schon mal für die Antworten.
In der Auftragsbestätigung steht, dass ich ab dem 10. Monat eine Erhöhung habe, die wurde auch durchgeführt. Nun erfolgt nach weiteren 10 Monaten die nächste Erhöhung, ohne dass es in den Vertrag aufgeführt wurde.
Meiner Ansicht nach muss sich Unitymedia sich während der Mindestvertragslaufzeit sich auch an ihre Vertragsbedingungen halten. Eine Benachrichtigung über eine Erhöhung habe ich nicht erhalten. Das kann eigentlich auch nicht möglich sein, da der Vertrag noch läuft.
2018-04-24T19:20:06Z
  • Dienstag, 24.04.2018 um 21:20 Uhr
Bei diesen 9-Monats-Promopreisen ging der Preis aber i.d.R. um 10€ hoch.
Das kann der TE aber einfach anhand der AB nachvollziehen.
Wenn die angegebenen Daten auch nur annähernd korrekt sind, spricht das gegen die Theorie mit 9 Monaten.
Mir ging es mit der Preiserhöhung übrigens ähnlich, nur dass ich den Liebesbrief erhalten habe und ihn nicht als unnütze Werbung in Ablage P geworfen habe. Bei mir lief die Mindestlaufzeit noch bis 12-2018 bei einer Preisbindung von 24 Monaten.
Dieses Verfahren hat durchaus System und wenn es keine Alternativen gibt ....
2018-04-24T19:24:05Z
  • Dienstag, 24.04.2018 um 21:24 Uhr

Hallo TettAH,


in der Rechnung ist ein Posten um zwölf Prozent erhöht worden, richtig?

Das sind aber nicht zufällig die Verbrauchsabhängigen Kosten?


Andreas

2018-04-25T07:44:59Z
  • Mittwoch, 25.04.2018 um 09:44 Uhr
Hallo TettAH,

ohne Frage, eine nicht erwartete Erhöhung der Rechnung ist unangenehm. Du kannst dich aber gern jederzeit an die Kollegen des Kundenservice per Chat oder an der Hotline wenden um dir das Ganze erklären zu lassen. Vielleicht bringt das Licht ins Dunkle.
http://www.unitymedia.de/kontakt

LG
ClaireUM
2018-04-25T17:11:46Z
  • Mittwoch, 25.04.2018 um 19:11 Uhr
Ich habe mit der Kundenhotline telefoniert, mir wurde die Grundgebühr ohne mich zu informieren erhöht. Ich soll mich schriftlich bei Unitymedia beschweren. Die Hotline kann mir leider nicht helfen.
2018-04-25T19:55:27Z
  • Mittwoch, 25.04.2018 um 21:55 Uhr
Dann schreib das, entweder per Kontakt-Formular unter www.unitymedia.de//services/kontakt/allgemeine-anfrage/, per Email an kundenservice@unitymedia.de oder halt per Brief oder Fax, die Adresse und Faxnummer findest du unter www.unitymedia.de/kontakt. Vergiss nur nicht, deine Kundendaten inkl. Kundennummer ins Schreiben mit reinzusetzen, damit es auch deinem Kundenkonto zugeordnet werden kann.
2018-04-25T20:01:57Z
  • Mittwoch, 25.04.2018 um 22:01 Uhr
Habe ich getan, warte jetzt auf eine Antwort.