Diese Website verwendet Cookies, um Dein Surferlebnis zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu.   Erfahre mehr.
Zustimmen
Diese Community verwendet Tracking-Tools Matomo zur Verbesserung des Angebots. Mit Zustimmung hilfst Du uns unsere Seite zu verbessern und akzeptieren unsere Datenschutzerklärung. Vielen Dank!   Erfahren mehr.
Zustimmen Nicht Zustimmen
Andy030865

Vermieter wechselt auf NetCologne

Hallo zusammen, mein Vermieter wird den Vertrag mit Unitymedia kündigen und zu NetCologne wechseln. Das Glasfasernetz wird ab heute vor der Haustür verlegt. Ich habe aber erst kürzlich einen Vertrag mit Unitymedia gemach und bin auch zufrieden, würde auch gerne bleiben. Was muss ich tuen, bzw. was kann ich machen, damit ich bei Unitymedia bleiben kann? Ist das überhaupt möglich? Ich selber habe einen 3play Jump 120 Vertrag!
Speichern Abbrechen
Konnte dir geholfen werden?
  • Ja
Dieser Beitrag wurde geschlossen.
Es ist nicht möglich, Kommentare zu schreiben. Du kannst aber jederzeit eine Frage stellen.
Frage stellen
3 Kommentare
2017-09-05T21:21:20Z
  • Dienstag, 05.09.2017 um 23:21 Uhr
Nein, wenn der gesamte Anschluss durch den Vermieter gekündigt wird, kann dein Vertrag nicht weitergeführt werden, da dein Haus dann ja nicht versorgt werden kann. Wenn nur der Vertrag gekündigt wird, kannst du deinen Vertrag weiterführen, musst jedoch dann den Kabelanschluss zusätzlich zahlen. Der schlägt dann monatlich mit 20,99 € zu Buche.
2017-09-06T10:30:39Z
  • Mittwoch, 06.09.2017 um 12:30 Uhr
Wechsel zu Necologne... du wirst es nicht bereuen - Netcologne ist im Service um Längen besser und es gibt kaum Störungen. Ich würde es tun, wenn ich könnte!
Einziger Nachteil ist die DSL-typische Zwangstrennung.
2017-09-06T12:07:51Z
  • Mittwoch, 06.09.2017 um 14:07 Uhr
Wechsel mal lieber den Vermieter  NetCologne ist niemals besser als wir, aber dein Vermieter kann tatsächlich bestimmen welche Anbieter in seinem Haus anbieten dürfen.