Diese Website verwendet Cookies, um Dein Surferlebnis zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu.   Erfahre mehr.
Zustimmen
Lon654

um Provisionierung der alten CB gebeten-jetzt komischer Eintrag unter "Aufträge"

Hallo,

ich hatte zu Testzwecken an meinem Anschluss im Ferienhaus der Familie für ein paar Tage eine eigene FritzBox 6490 Provisionieren lassen. (Das hat nach ein paar Anlaufschwierigkeiten auch geklappt, nur die Telefonie ging nicht, da mir die SIP Zugangsdaten nicht wie eigentlich angekündigt, im Kundencenter angezeigt wurden.)


Als ich von der Anschlussadresse wieder abgereist bin, habe ich wieder die alte ConnectBox installiert und wenig später UM via Kontaktformular gebeten, die CM MAC der alten ConnectBox wieder zu Provisionieren (die dafür benötigten Daten habe ich abfotografiert und mit übermittelt), damit der nächste Besuch dort, das Ganze wieder wie gewohnt nutzen kann.


Heute kam dann von UM deine Automatisierte Mail, mit dem Hinweis "Ihr Paket ist auf dem Weg".

Erst hatte ich noch gehofft, dass es eine Mail ist, die automatisch generiert wird, wenn ein UM ConnectBox provisioniert wird, aber nichts verschickt wird, denn ich wollte ja die fertig eingerichtete und bereits vorhandene Box weiter nutzen.

Aber laut Tracking soll heute tatsächlich ein Paket (vergeblich) am Ferienhaus zugestellt werden.

Dazu findet sich im online Kundencenter unter "Aufträge" ein komischer Eintrag (siehe Anhang).


Kann von euch mir jemand sagen, was das bedeutet? Eine Serviceänderung habe ich doch garnicht beauftragt!?


Mit Dank und Gruß,

Lon654

Speichern Abbrechen
Konnte dir geholfen werden?
  • Ja
Dieser Beitrag wurde geschlossen.
Es ist nicht möglich, Kommentare zu schreiben. Du kannst aber jederzeit eine Frage stellen.
Frage stellen
2 Kommentare
2019-11-14T11:46:26Z
  • Donnerstag, 14.11.2019 um 12:46 Uhr
Soweit mir bekannt ist, MUSS bei einer Provisionierung eines eigenen Endgeräts das vorhandene Gerät zurückgeschickt werden.
Wenn man das eigene Endgerät wieder entfernen läßt, bekommt man wieder ein neues Gerät.

Über den Sinn und Zweck dieses Vorgehens kann ich nichts sagen.
Ebenfalls ist mir nicht bekannt, wie das Ganze jetzt weitergeht.
Eventuell bekommst du noch eine Rechnung für die nicht zurückgeschickte Connectbox.
2019-11-14T12:25:48Z
  • Donnerstag, 14.11.2019 um 13:25 Uhr
Der Test der eigenen Hardware an dem Anschluss war von Anfang an auf max 1 Woche beschränkt. Das habe ich damals, als ich die CM MAC der eigenen Hardware durchgegeben habe, auch so kommuniziert. Damals ist nichts von zurück schicken gesagt worden.


Aber ja, ein paar Tage nach Provisionierung eigener Hardware ich haben sie mich wohl per Post dazu aufgefordert, die ConnectBox zurück zu schicken. Das entnehme ich auf jeden Fall dem Kontaktverlauf im online Kundencenter.

Als ich das las, was ich aber schon wieder abgereist und hatte die ursprünglich angeschlossene ConnectBox wieder eingestöpselt.


Was es in dem Zusammenhang mit der "Serviceänderung" auf sich hat, kannst du mir auch nicht sagen, oder?