Diese Website verwendet Cookies, um Dein Surferlebnis zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu.   Erfahre mehr.
Zustimmen
Diese Community verwendet Tracking-Tools Matomo zur Verbesserung des Angebots. Mit Zustimmung hilfst Du uns unsere Seite zu verbessern. Vielen Dank!   Erfahren mehr.
Nicht Zustimmen Zustimmen
ratte16

Technischer Dienstleister droht mit Abklemmung des Anschluss

Folgende Situation
Ich wohne in NRW bei der Wohnungsgesellschaft VIVAWEST , diese haben wohl mit UM einen Vertrag über die Fa. Marienfeld.
Ich selber bezahle aber keinen Kabelanschluss! Im März habe ich telefonisch mit UM einen 2 Play Vertrag gemacht und auch erwähnt das ich keine Kabelgebühren bezahle! der UM Mitarbeiter sagte brauchen sie auch nicht da ja nur 2 Play. Also habe ich den gemacht und wurde nur 1 Tag später von besagter Fa. Marienfeld geschaltet. Auch dem techniker sagte ich vor Beginn seiner Arbeit das ich keine Kabelgebühr bezahle und auch nicht in den Nebenkosten habe! Er: kein Problem ist ja kein TV dabei!
So nun heute kam ein Mitarbeiter( gut das ich da war) und wollte alles Abklemmen da ich ja nix für den Multimediaanschluss zahle! Entweder zahle ich die 12,75 Euro oder er müsse abklemmen! Auch Internet und telefon.

So wie ist hier nun die rechtliche lage ? Falschberatung UM am Telefon damals ? Marienfeld hat unrecht.
Sollten sie abklemmen weil ich die 12,75 nicht zahlen will , dann Sonderkündigung bei UM?
Wie gehts da eurer Meinung nach weiter jetzt

P.S der techniker hat jetzt erstmmal nix gemacht bis ich was geklärt habe . Marienfeld habe ich per E-Mail geschrieben mit Verweis auf den Satz hier auf der UM Seite :
Für Unitymedia Telefon (Telefon START/FLAT) oder Unitymedia Telefon und Internet (2play) ist kein Kabelanschlussvertrag erforderlich. Grundvoraussetzung ist lediglich die technische Verfügbarkeit und Rückkanalfähigkeit des Kabelanschlusses an Ihrem Wohnort.
Speichern Abbrechen
Konnte dir geholfen werden?
  • Ja
Richtige Antwort
2017-09-04T11:10:57Z
  • Montag, 04.09.2017 um 13:10 Uhr
Ja, das kann durchaus so sein. Marienfeld ist ein sogenannter Netzebene(NE)4-Betreiber, der verantwortlich für die Bereitstellung und Wartung des Hausverkabelung (eben der NE4) ist. Es wird Unitymedia zwar gestattet, über diese Infrastruktur alle Dienste (außer den Basiskabelanschluss) anzubieten, für die Nutzung verlangen dann jedoch einige NE4-Betreiber, dass der Kunde einen Kabelanschluss bei denen bezieht.

Deshalb benötigst du in deinem Fall tatsächlich auch für 2Play einen Kabelanschluss.

Oder um es mal positiver auszudrücken: du könntest - sofern du die 12,75 an Marienfeld zahlst - auch ein 3Play-Paket nehmen.

Deine individuelle Vertragssituation kenne ich jetzt nicht - da müsstest du dann wirklich die Kollegen vom Kundenservice kontaktieren und nach eine Lösung suchen.
Dieser Beitrag wurde geschlossen.
Es ist nicht möglich, Kommentare zu schreiben. Du kannst aber jederzeit eine Frage stellen.
Frage stellen
3 weitere Kommentare
2017-09-04T10:55:33Z
  • Montag, 04.09.2017 um 12:55 Uhr
Für 2play sind keine Kabelgebühren erforderlich!
Betrug? Missverständniss? Evtl. wollte er nur einen TV-Filter einsetzen, der die TV-Frequenzen blockiert (also TV abklemmen)?
2017-09-04T11:08:18Z
  • Montag, 04.09.2017 um 13:08 Uhr
Ne er hatte extra bei seiner Firma( Marienfeld) angerufen und mich weitergeleitet an seinen Chef. der sagte mir ich bezahle nicht auch nicht in den nebenkosten und müsste demnach abklemmen auch wenn es nur Telefon/ Internet ist!! Sie würden ja an UM unmengen Kohle bezahlen und das müsste ja bezahlt werden. 
Richtige Antwort
2017-09-04T11:10:57Z
  • Montag, 04.09.2017 um 13:10 Uhr
Ja, das kann durchaus so sein. Marienfeld ist ein sogenannter Netzebene(NE)4-Betreiber, der verantwortlich für die Bereitstellung und Wartung des Hausverkabelung (eben der NE4) ist. Es wird Unitymedia zwar gestattet, über diese Infrastruktur alle Dienste (außer den Basiskabelanschluss) anzubieten, für die Nutzung verlangen dann jedoch einige NE4-Betreiber, dass der Kunde einen Kabelanschluss bei denen bezieht.

Deshalb benötigst du in deinem Fall tatsächlich auch für 2Play einen Kabelanschluss.

Oder um es mal positiver auszudrücken: du könntest - sofern du die 12,75 an Marienfeld zahlst - auch ein 3Play-Paket nehmen.

Deine individuelle Vertragssituation kenne ich jetzt nicht - da müsstest du dann wirklich die Kollegen vom Kundenservice kontaktieren und nach eine Lösung suchen.
2017-09-08T07:34:41Z
  • Freitag, 08.09.2017 um 09:34 Uhr
Man hat mir seitens UM die Sonderkündigung angeboten zum 05.10.2017! Marienfeld hat dies veranlassen lassen! Mein Vertrag hätte so nie zustande kommen dürfen, unter der Vorraussetzung das ich die Kabelgebühr nicht zahle