Diese Website verwendet Cookies, um Dein Surferlebnis zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu.   Erfahre mehr.
Zustimmen
FSR87

Schriftliche Bestätigung nach Tarifwechsel

Moin,

Vor 7 Tagen habe ich einen Anruf bekommen, dass UM bei mir in der Gegend ausgebaut hat und mir deshalb, ohne große Mehrkosten, mehr Bandbreite zur Verfügung steht.

Leider bekam ich bisher keine schriftliche Benachrichtigung mit den neuen Konditionen um diese, sollte etwas nicht stimmen, noch widerrufen zu können.

Irgendwas schriftliches muss ich doch bekommen, mit der neuen Bandbreite, Kosten etc, oder?

Danke sehr schonmal
Speichern Abbrechen
Konnte dir geholfen werden?
  • Ja
Dieser Beitrag wurde geschlossen.
Es ist nicht möglich, Kommentare zu schreiben. Du kannst aber jederzeit eine Frage stellen.
Frage stellen
5 Kommentare
2019-05-02T09:49:57Z
  • Donnerstag, 02.05.2019 um 11:49 Uhr
Der Anruf kommt mir sehr dubios vor.
Von welchen Geschwindigkeiten reden wir überhaupt?
Was hast du und was wurde dir angeboten?

Im Kundencenter kann man das evtl. einsehen. Leider ist das Tool so unzuverläßig, dass man aus "kein Eintrag" nichts ableiten kann.
Ansonsten würde ich mal präventiv widersprechen.
2019-05-02T10:02:54Z
  • Donnerstag, 02.05.2019 um 12:02 Uhr
Naja, Up und Download. Ich hab auch die SMS Bestätigung bekommen, aber halt nichts per Mail.

Meine Bandbreite wurde verdoppelt und das ist auch so in meinem Kundencenter angegeben.

"Ihr Internet-UPGRADE ist da!"

"Treueplus 2Play 100
Highspeed-Internetanschluss"

Das hat schon seine richtigkeit, aber ich würde es halt gerne schriftlich sehen, damit nicht im Kleingedruckten irgendwas steht á la "nach 12 Monaten kostet es 800€" oder so






2019-05-02T16:07:10Z
  • Donnerstag, 02.05.2019 um 18:07 Uhr
Möglichst gar nicht auf Anrufe reagieren. Da wurde mit Sicherheit nichts ausgebaut. Das sind übliche Maschen. Der Anruf kommt auch oft gar nicht von UM, sondern von einer privaten Vertriebsagentur, welche die Aufträge dann im Namen des Kunden bei UM einreichen und eine Vermittlungsprovision kassieren. Eine Auftragsbestätigung muss aber auf jeden Fall kommen, denn ab deren Zustellung beginnt die Widerrufsfrist. Wenn im Kundenkonto so angegeben, kann die Auftragsbestätigung auch per SMS erfolgen. Auch in dem Fall muss man den Inhalt prüfen, ob alles so, wie gewünscht, umgesetzt ist. Etwas schriftliches kommt da nicht mehr.
2019-05-03T07:29:24Z
  • Freitag, 03.05.2019 um 09:29 Uhr
Jetzt kam was, per Post. Nachm ersten durchlesen kann ich jetzt erstmal keine versteckten Mehrkosten oder Hintertürchen entdecken.
2019-05-03T09:02:44Z
  • Freitag, 03.05.2019 um 11:02 Uhr
Wenn es die Auftragsbestätigung ist, dann kontrollieren und wenn alles so ist, wie gewünscht und nicht innerhalb der angegebenen Frist widersprochen wird, gilt der Auftrag als akzeptiert. Vor allem aufpassen, dass nichts zusätzliches angegeben ist, wie z.B ein Kabel TV-Vertrag, wenn ein solcher gar nicht gewünscht ist.

MfG