Diese Website verwendet Cookies, um Dein Surferlebnis zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu.   Erfahre mehr.
Zustimmen
Aya_Mbeyed

Reklamation einer Option

Guten Tag Unitymedia, da ich telefonisch und schriftlich nix erreiche versuche ich es jetzt mal auf diesen Weg. Ich habe 04.09.2017 einen 2 Play Vertrag in einem Ihrer 1000 Shops gemacht. Der Kollege im Shop war super nett und hilfsbereit, was ich leider nicht von der Kundenbetreuung und der Hotline für Händler behaupten kann. Ihr Kollege aus dem Shop hatte mich gefragt wie ich zuhause Fern schaue. Er bat mir das Tv Start Paket für 5,- an. Wir unterhielten uns darüber. Für mich war das Paket uninteressant. Leider hatte der Händler dieses Paket noch im System gebucht gehabt was wir beide aber nicht sahen. Der Auftrag wurde versendet und direkt im Nachhinein reklamiert. Der Händler rief bei der Hotline für Händler an. Dort hieß es "Der Auftrag ist noch nicht im System, bitte rufen Sie in ein paar Tagen nochmal an". Ich und ihr Kollege haben uns darauf geeignet das wir einfach Mitte der Woche nochmal anrufen. Mitte der Woche besuchte ich das Geschäft um mit den Kollegen nochmal die Kollegen sprechen. Und jetzt kommt der absolute Knaller. Der Mitarbeiter am Telefon teilte uns mit das Eingabefehler gar nicht reklamiert werden können. Wie kann so ein Großes Unternehmen so wenig Service bitten. Wir möchten doch nur eine Option deaktivieren. Unitymedia handelt gerade so als würde den kompletten Vertrag kündigen wollen.
Und es kommt noch besser. Die Kabelgesellschaft aus Oberhausen meldet sich bei mir und will 17,99,- für einen Kabelanschluss.
Dieses Tv Smart Paket hat einfach eine richtige Kettenreaktion versucht.
Ich möchte dem Kollegen im Shop keinen Vorwurf machen, da Fehler nunmal Menschlich sind, aber wieso soll ich für einen Fehler bezahlen den ich gar nicht versucht habe ?
Wäre schön wenn Sie hier eine Lösung für dieses kleine Problem finden.

Liebe Grüße
Speichern Abbrechen
Konnte dir geholfen werden?
  • Ja
Dieser Beitrag wurde geschlossen.
Es ist nicht möglich, Kommentare zu schreiben. Du kannst aber jederzeit eine Frage stellen.
Frage stellen
6 Kommentare
2017-09-30T09:29:11Z
  • Samstag, 30.09.2017 um 11:29 Uhr
Dies ist ein Kunden-helfen-Kunden Forum, Zugriff auf deine Kundendaten hat hier niemand.
2017-09-30T09:35:17Z
  • Samstag, 30.09.2017 um 11:35 Uhr
ohhh. Sorry. Komm einfach an die Kollegen nicht dran
2017-09-30T09:37:20Z
  • Samstag, 30.09.2017 um 11:37 Uhr
1. Der Shop gehört nicht Unitymedia, sondern ist ein reiner Verkäufer von Verträgen - genauso, wie die ganzen Handy-Shops.
2. Wurde ein Vertrag unterschrieben? Wenn ja, wurde auch TV-Start unterschrieben?
3. Wann kam die Auftragsbestätigung (Datum) von Unitymedia? Ab da hat man 14 Tage wiederrufsrecht.
4. Wenn der Verläufer einen über die Folgekosten (17,99) nicht aufgeklärt hat, kann man auch wiederrufen.
2017-09-30T09:42:16Z
  • Samstag, 30.09.2017 um 11:42 Uhr
2. Der Vertrag wurde Unterschrieben. Auch die Option wurde unterschrieben.
3. Das erste Schreiben kam direkt von der Kabelgesellschaft. Abschluss Vertrag 04.09.2017. Schreiben von dem Kabelunternehmen 07.09.2017
4. Der Verkäufer hat am Telefon alles versucht, Storno, reklamation usw. Die haben den Eiskalt stehen lassen, so nach dem Motto, sorry, ist eben so !
2017-09-30T09:56:32Z
  • Samstag, 30.09.2017 um 11:56 Uhr
Schade, dass es etwas spät kommt, denn die 14-Tage Frist ist um.

Ich würde versuchen, die Kabelgebühren zu verweigern. Dadurch kann auch der TV-Start-Vertrag nicht zu Stande kommen.
2017-09-30T14:19:06Z
  • Samstag, 30.09.2017 um 16:19 Uhr
Ilja:
1. Der Shop gehört nicht Unitymedia, sondern ist ein reiner Verkäufer von Verträgen - genauso, wie die ganzen Handy-Shops.
2. Wurde ein Vertrag unterschrieben? Wenn ja, wurde auch TV-Start unterschrieben?
3. Wann kam die Auftragsbestätigung (Datum) von Unitymedia? Ab da hat man 14 Tage wiederrufsrecht.
4. Wenn der Verläufer einen über die Folgekosten (17,99) nicht aufgeklärt hat, kann man auch wiederrufen.

Zu Punkt 3:
Bei im Shop abgeschlossenen Verträgen gibt es KEIN WIDERRUFSRECHT, da der Kunde aktiv auf den Verkäufer zugekommen ist und es sich nicht um einen Vertrag nach dem Fernabsatzgesetz handelt. Nur bei diesen gilt ein Widerrufsrecht ab Eingang der Vertragsbestätigung.

Zu Punkt 4:
Wenn vor Ort ein anderer Netzebene 4-Betreiber (wie in diesem Fall scheinbar vorhanden) aktiv ist, kann es auch bei einem reinen 2play-Produkt sein, das du bei diesem einen Kabelanschlussvertrag abschließen musst, um das 2play nutzen zu können.

Den Vertrag kann übrigens nur der Shop stornieren, da ist UM und der NE4-Betreiber außen vor.