Diese Website verwendet Cookies, um Dein Surferlebnis zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu.   Erfahre mehr.
Zustimmen
wurzelsepp

Rechnung zu hoch - Plötzlich Kabelanschluss??!

Hallo Community & Unitymedia,

ich habe am Montag meine Rechnung überprüft und feststellen müssen, dass ich statt des 2PLAYJump auf einmal ein digitaler Kabelanschluss in meinem Vertrag auftaucht und mit knapp 19€ zusätzlich in die Rechnung einfließt.
Nicht schlimm dachte ich mir: "Da wird der Unitymedia ein Fehler unterlaufen sein. Da ruf ich mal schnell an, wird ja zu klären sein."
Gesagt getan. am 6.12 gegen 16:10 bei Unitymedia angerufen und den Umstand "Frau ***" beschrieben.

Vom Kundencenter kam dann die Aussage ich hätte den Kabelanschluss mit einem externen Partner abgeschlossen. Wann und mit wem genau (Name des Partners) kann oder wollte man mir nicht sagen. Unterlagen würde man auch keine besitzen, da ja alles telefonisch abgeschlossen wurde. Lediglich, dass der Vertrag seit dem 31.10.2018 mit dem digitalen Kabelanschluss läuft und ich jetzt mein Wiederrufsrecht nicht nutzen kann, da die Frist abgelaufen wäre, wurde mir gesagt. Ich solle doch kündigen dann wäre der Kabelanschluss irgendwann gekündigt. Bedeutet aber für mich, dass ich den Anschluss, den ich nie abgeschlossen habe bezahlen muss. Eine Auftragsbestätigung oder sonstiges habe ich ebenfalls nie erhalten. So wäre mir der Fehler sicher früh genug aufgefallen....

Wie soll ich nun mit dieser Situation weiter verfahren? Da mir von seiten der Unitymedia keinerlei Unterstützung oder Klärung angeboten wurde, befürchte ich meinen Rechtsanwalt einschalten zu müssen, den ich mit großer Sicherheit selbst bezahlen muss. Es muss doch möglich sein zu beweisen, dass ich diesen digitalen Kabelanschluss nicht gebucht habe. Bzw. kann Unitymedia doch nicht einfach meinen Vertrag ändern und mir dann mit der Aussage "externer Partner - selber Pech" kommen. Im schlimmsten Fall werde ich meinen Vertrag kündigen der ohnehin bald ausläuft, dass kann aber ja auch nicht im Interesse der Unitymedia sein.

Vielen Dank schonmal,

lg Sebastian Fischer

Speichern Abbrechen
Konnte dir geholfen werden?
  • Ja
Dieser Beitrag wurde geschlossen.
Es ist nicht möglich, Kommentare zu schreiben. Du kannst aber jederzeit eine Frage stellen.
Frage stellen
5 Kommentare
2018-12-07T15:57:45Z
  • Freitag, 07.12.2018 um 16:57 Uhr
Da war wohl mal wieder einer der unseriösen Vertriebspartner von UM am Werk(ein Unding, das die die nicht rauswerfen). Ich hoffe das ClaireUM oder ein anderer vom Serviceteam hier mitliest und eine Lösung anbieten kann. Ich finde es von UM nicht in Ordnung, nicht mitzuteilen, über welchen Vertriebspartner der Kabelanschluss gebucht worden ist. Hast du ein EFH oder eine Mietwohnung? Bei den meisten Vermietern wird die Kabelgebühr über die Mietnebenkosten abgerechnet. Beim EFH trägt der Eigentümer die Kosten, bzw. wenn das Haus vermietet ist, sollten die Kabelgebühren auch über die Nebenkosten abgerechnet werden. Sollte keine Lösung für dich zustande kommen, sehe ich es auch so, das du kündigen solltest, zumal dein Vertrag ja bald ausläuft.
2018-12-07T19:06:25Z
  • Freitag, 07.12.2018 um 20:06 Uhr
Den Namen der Kollegin habe ich aus Gründen des Datenschutzes entfernt, zumal er nichts zur Sache tut.
2018-12-07T21:51:22Z
  • Freitag, 07.12.2018 um 22:51 Uhr
Wenn du noch keine Auftragsbestätigung erhalten hast, hast du sehr wohl ein Widerrufsrecht. Das beginnt nämlich erst mit Erhalt der schriftlichen Auftragsbestätigung und endet, wenn keine AB bei dir ankommt, gesetzlich erst 13 Monate nach Beginn des Auftrags.
2018-12-09T16:22:13Z
  • Sonntag, 09.12.2018 um 17:22 Uhr
Vielen Dank für die Antworten,

Das mit dem
Wiederrufsrecht is gut zu wissen. Ich werde den Kabelanschluss
schriftlich widerufen. Bleibt nur abzuwarten ob Unitymedia nicht einfach
behauptet sie hätten eine rausgeschickt.

2018-12-09T16:35:34Z
  • Sonntag, 09.12.2018 um 17:35 Uhr
Dann müssen sie aber beweisen, das diese auch bei dir angekommen ist.