Diese Website verwendet Cookies, um Dein Surferlebnis zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu.   Erfahre mehr.
Zustimmen
Diese Community verwendet Tracking-Tools Matomo zur Verbesserung des Angebots. Mit Zustimmung hilfst Du uns unsere Seite zu verbessern und akzeptieren unsere Datenschutzerklärung. Vielen Dank!   Erfahren mehr.
Nicht Zustimmen Zustimmen
Luzi

LEG - Kosten, Vorgehensweise, Ergebnis

Hallo,
ich habe vorhin den Artikel gelesen in dem der Link zur LEG gepostet wird. Ich bin Mieterin in einem Mehrfamilienhaus wo der Kabelanschluss bei UM über die Nebenkosten eingezogen wird.
Letztes Jahr bei meinem Einzug hier habe ich zu UM gewechselt und den Tarif 3play comfort 120 gebucht.
Ich würde jetzt gerne wissen, ob diese LEG Firma Geld kostet und falls ja, wieviel.
Zum Anderen interessiert mich, ob ich als Mieterin ohne LEG auch erreichen kann, dass mein monatlicher Tarif weniger kostet. Gerade habe ich meine erste Nebenkostenabrechnung erhalten und hätte somit einen Nachweis. Und: wie würde sich die Ersparnis evtl. auf meine Tarifmerkmale auswirken?
Ich freue mich auf eure Antworten und lasse euch liebe Grüße hier.
Susanne
Speichern Abbrechen
Konnte dir geholfen werden?
  • Ja
Richtige Antwort
2017-02-12T21:53:06Z
  • Sonntag, 12.02.2017 um 22:53 Uhr
Die LEG ist eine Wohnungsbaugesellschaft. Diese Vorzugstarife greifen nur, wenn du in einem Gebäude der LEG wohnst, ansonsten hast du da leider keine Vorzüge durch.
Allerdings könnte dein Vermieter ja auch (bei zigtausend Wohneinheiten) Sonderkonditionen mit UM vereinbaren. Du allein kannst da nix machen, außer in eine LEG-Wohnung umziehen.
Übrigens zahlst du bei einem Mehrnutzervertrag ja schon deutlich weniger für den Kabelanschluss als wenn du einen Einzelnutzer-Vertrag für 20,99 € im Monat hättest.
Dieser Beitrag wurde geschlossen.
Es ist nicht möglich, Kommentare zu schreiben. Du kannst aber jederzeit eine Frage stellen.
Frage stellen
16 weitere Kommentare
Richtige Antwort
2017-02-12T21:53:06Z
  • Sonntag, 12.02.2017 um 22:53 Uhr
Die LEG ist eine Wohnungsbaugesellschaft. Diese Vorzugstarife greifen nur, wenn du in einem Gebäude der LEG wohnst, ansonsten hast du da leider keine Vorzüge durch.
Allerdings könnte dein Vermieter ja auch (bei zigtausend Wohneinheiten) Sonderkonditionen mit UM vereinbaren. Du allein kannst da nix machen, außer in eine LEG-Wohnung umziehen.
Übrigens zahlst du bei einem Mehrnutzervertrag ja schon deutlich weniger für den Kabelanschluss als wenn du einen Einzelnutzer-Vertrag für 20,99 € im Monat hättest.
2017-02-12T22:40:31Z
  • Gelöschter Nutzer
  • Sonntag, 12.02.2017 um 23:40 Uhr
Ich zahle auch für einen Mehrnutzervertrag, allerdings wird der langsam schleichend jedes Jahr immer teurer:
2014 noch 10,28 pro Monat
2015 dann 10,53 pro Monat
2016 --> ? (muss noch die Nebenkostenabrechnung abwarten)
2017-02-13T07:49:53Z
  • Montag, 13.02.2017 um 08:49 Uhr
Vielen Dank für eure informativen Antworten.
@Torsten
Da ich weder schon wieder umziehen würde, noch einen Mega-Vermieter habe, steht mir die LEG Option also nicht offen. Gut zu wissen - vielen Dank für deine Antwort Torsten.
@Dreamer10
Ich habe meine NK Abrechnung eben erhalten und bezahle demnach 11,80375 pro Monat...
Deine Aufstellung ist sehr informativ - vielen Dank dafür Dreamer10

Offen bleibt bisher meine Frage:
Zum Anderen interessiert mich, ob ich als Mieterin ohne LEG auch erreichen kann, dass mein monatlicher Tarif weniger kostet. Gerade habe ich meine erste Nebenkostenabrechnung erhalten und hätte somit einen Nachweis. Und: wie würde sich die Ersparnis evtl. auf meine Tarifmerkmale auswirken?
Damit meine ich, ob ich gegenüber UM eine Minderung meiner Tarifgebühren erwirken kann, da ich ja über die NK bereits einen Teil der Gebühren bezahle.

Wenn ihr, oder ein anderes Mitglied der Community, dazu noch klärende Informationen habt, lasst mich davon wissen.
Vielen Dank für eure Hilfe und liebe Grüße,
Susanne
2017-02-13T08:38:28Z
  • Montag, 13.02.2017 um 09:38 Uhr
Der Kabelanschluss, den du über die Nebenkosten zahlst, ist NICHT in deinem 3play-Tarif enthalten.
2017-02-13T10:19:07Z
  • Gelöschter Nutzer
  • Montag, 13.02.2017 um 11:19 Uhr
Brauchst du 3play und die Horizonbox überhaupt?? - Weiter sparen könntest du nämlich, wenn du auf 2play oder 1play wechseln würdest. Am besten dazu kündigen, dann anrufen und sagen, dass du doch bleiben möchtest. Du bekommst dann wieder Neukundenkonditionen (z. B. keine Wechsel- oder Aktivierungskosten).

Auch bei 2play kann man die Privaten in HD empfangen, wenn man einen Fernseher mit DVB-C hat. Dazu braucht man das HD-Modul (und TV-Start):
https://www.unitymedia.de/privatkunden/fernsehen/das-beste-fernsehen/hardware/

Braucht man kein TV, ist es theoretisch sogar möglich die Bereitstellungskosten einzusparen. Dazu müsste der Vermieter aber bereit sein, den Mehrnutzervertrag entsprechend abzuändern (was eher unwahrscheinlich ist).
2017-02-14T15:52:53Z
  • Dienstag, 14.02.2017 um 16:52 Uhr
Hallo Dragon und hallo Dreamer10,
vielen Dank für eure Antworten.
@Dragon - Ich versuche die Antwort auf die Frage zu finden: Kann ich anhand des Nachweises in der NK Abrechnung erreichen, dass dieser Betrag mir auf die Kosten aus dem Tarif 3play comfort 120 angerechnet wird.... hmmm
@Dreamer10 - Ich fürchte, ja - ich brauche diese 3 Dinge. Mein Mobilnetz ist hier so schwach, dass ich a. Festnetz brauche um erreichbar zu sein. b. WLan brauche ich in erster Linie, um wenigstens WhatsApp und email am Handy betreiben zu können. Mein Fernseher hat einen CI-Steckplatz... Internet ist schlicht unabdingbar. An Hardware (als Ersatz für den Horizon Recorder) hätte ich eine alte 7050 Fritzbox oder eine Easybox 802 von Vodafone. Dann müsste ich wenigstens in den 2play Tarif XY wechseln, die Horizon Box zurückgeben... und wenn ich mir die aktuellen Tarifkosten im Vergleich anschaue würde ich 5Euro/Monat einsparen. Das scheint mir kein guter Tausch zu sein - was meint ihr dazu?
2017-02-14T16:21:02Z
  • Dienstag, 14.02.2017 um 17:21 Uhr
Luzi:
@Dragon - Ich versuche die Antwort auf die Frage zu finden: Kann ich anhand des Nachweises in der NK Abrechnung erreichen, dass dieser Betrag mir auf die Kosten aus dem Tarif 3play comfort 120 angerechnet wird.... hmmm

Etwas das im 3play-Tarif nicht enthalten ist, kann nicht auf diesen angerechnet werden. Der Kabelanschluss (den du über die Nebenkosten zahlst) kostet immer zusätzlich.
2017-02-14T16:26:17Z
  • Dienstag, 14.02.2017 um 17:26 Uhr
Ok. Ich danke dir Dragon.
Verunsichert hat mich die Frage eines Mitglieds und vor allem die Antwort:
Zitat - Einen solchen Vertrag bieten wir jedoch nicht an. Der Vermieter kann für mehrere Wohnungen den Kabelanschluss bezahlen. Somit muss der Kunde jedoch die eigentlichen HD-Sender z.B. via HD-Option und entsprechendem Equipment (TV-Start) bezahlen
2017-02-14T16:27:14Z
  • Gelöschter Nutzer
  • Dienstag, 14.02.2017 um 17:27 Uhr
Was soll da wie wieso angerechnet werden?
Die LEG ist ähnlich wie bei mir die WEG eine Wohnungsgesellschaft, die Sondertarife über mehrere tausend Haushalte aushandelt. Bei der WEG (in BaWü) sind das knapp 5000 WE (Stand 2013).
Du hast ein Anrecht darauf, die Belege der Nebenkosten einzusehen. Damit kannst du überprüfen, ob dich der Vermieter linkt.

UM interessiert sich da nicht für Einzelschicksale wie:
- Ich habe doch gar keinen TV
- Beim Nachbarn ist es viel billiger
- usw.
2017-02-14T16:53:28Z
  • Dienstag, 14.02.2017 um 17:53 Uhr
@hajodele
Die Erwähnung von 'Einzelschicksalen' ist hier deplatziert.
Ich versuche hier aufzuklären und zu verstehen was es mit den Fragen und Antworten hier: https://community.unitymedia.de/questions/digitaler-kabelanschluss-nachweis-vom-vermieter
auf sich hat.
Dies, um zu sehen, ob ich irgendwo Fehler bei der Buchung gemacht habe, und evtl. korrigierend einzugreifen.