Diese Website verwendet Cookies, um Dein Surferlebnis zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu.   Erfahre mehr.
Zustimmen
Mut

Kostenübernahme von fremden Internetanschluß

Hallo,


besteht die Möglichkeit die mtl. Kosten eines Internetanschlusses für eine andere Person zu übernehmen?

Meine Tochter bezieht bald ihre eigene Wohnung und da würde ich gern den Anschluß auf mich laufen lassen?


Gruß Gretchen


Speichern Abbrechen
Konnte dir geholfen werden?
  • Ja
Richtige Antwort
2018-09-02T13:05:56Z
  • Sonntag, 02.09.2018 um 15:05 Uhr
Ja sicher, das geht problemlos. Entweder hinterlegt ihr deine Kontoverbindung im Kundenkonto der Tochter oder du lässt den gesamten Anschluss über dich laufen.
Dieser Beitrag wurde geschlossen.
Es ist nicht möglich, Kommentare zu schreiben. Du kannst aber jederzeit eine Frage stellen.
Frage stellen
15 weitere Kommentare
Richtige Antwort
2018-09-02T13:05:56Z
  • Sonntag, 02.09.2018 um 15:05 Uhr
Ja sicher, das geht problemlos. Entweder hinterlegt ihr deine Kontoverbindung im Kundenkonto der Tochter oder du lässt den gesamten Anschluss über dich laufen.
2018-09-02T15:32:37Z
  • Sonntag, 02.09.2018 um 17:32 Uhr
Hallo Torsten,

danke für die Info.

Wie muß ich das nur bei Unitymedia angeben, daß ich dann als Anschlußinhaber nicht der Mieter der Wohnung bin?

2018-09-02T16:16:34Z
  • Gelöschter Nutzer
  • Sonntag, 02.09.2018 um 18:16 Uhr
Hallo,

du könntest vielleicht auch den monatlichen Betrag auf das Girokonto Deiner Tochter überweisen.
2018-09-02T16:48:20Z
  • Sonntag, 02.09.2018 um 18:48 Uhr

Hallo Mut,


solange der Name des Anschlussinhabers an der Adresse auf einem Klingelschild steht, reicht das für Unitymedia.


Ich persönlich gebe dir aber folgenden Tipp: Deine Tochter (sofern 18 Jahre, oder mehr alt) sollte Vertragspartner werden. Als Bankverbindung dann einfach deine Kontodaten angeben - fertig.


Das funktioniert direkt bei der Bestellung oder kann einfach später über das online Kundencenter geändert werden.


Andreas

2018-09-03T08:59:41Z
  • Montag, 03.09.2018 um 10:59 Uhr

Hallo Mut,


der einzig richtige Weg wäre, wenn ihr Andreas' Rat beherzigt und es so macht, dass deine Tochter selbst der Vertragspartner ist, sofern volljährig. Du kannst jederzeit als abweichender Kontoinhaber eingetragen werden und es wird von deinem Konto dann abgebucht.


Denn würde der Vertrag auf dich laufen, wärest du für alle vertraglichen Belange zuständig und verantwortlich.


Gruß

2018-09-03T16:56:07Z
  • Montag, 03.09.2018 um 18:56 Uhr
Hallo Dagmar,


ich möchte ja genau das, daß ich für alles zuständig und verantwortlich bin!

Ich hoffe das geht auch, nur wie kann ich diesen Vertrag SO abschliessen?


Gruß Mut


2018-09-03T17:10:26Z
  • Montag, 03.09.2018 um 19:10 Uhr
Hallo Mut,

hat deine Tochter den gleichen Nachnamen wie du? Wenn ja, dann ist das überhaupt kein Problem.

Wenn nicht, dann soll deine Tochter neben ihrem Namen auch deine auf das Klingelschild und den Briefkasten schreiben.

Ich empfehle aber wirklich, dass der Vertrag auf deine Tochter läuft und du "nur" bezahlen musst.
Sonst musst du dich um alles kümmern, wenn z.B. Störungen da sind. Deiner Tochter darf keine Auskunft gegeben werden, wenn du Vertragsinhaber bist.

Andreas
2018-09-05T09:49:58Z
  • Mittwoch, 05.09.2018 um 11:49 Uhr

Und mit der Problematik, sollte deine Tochter vllt. einmal in ein nicht versorgtes Gebiet umziehen, dann besteht kein Sonderkündigungsrecht für den Vertrag, weil bewusst für eine nicht gemeldete Anschrift ein Vertrag abgeschlossen wurde.


Auch als Vater darfst du Auskünfte zum Kundenkonto erfragen, sofern eine Datenschutzabfrage erfolgreich durchgeführt wurde und du kannst die Bezahlung übernehmen.


Aber bist du Vertragsinhaber und deine Tochter nur Nutzern , kann sie zwar auch Auskünfte nach der Datenschutzabfrage erhalten, hat aber keine Möglichkeit kurzfristig eine Störung aufzunehmen, wenn du z. B. im Urlaub, auf der Arbeit oder sonst wie abwesend bist.


Wenn du es aber so explizit abschließen willst, entgegen aller Empfehlungen, dann rate ich den Vertrag im Shop abzuschließen oder telefonisch.

2018-09-05T17:38:25Z
  • Mittwoch, 05.09.2018 um 19:38 Uhr
Danke für Eure Info´s!


Gruß Mut


2018-09-05T19:26:01Z
  • Mittwoch, 05.09.2018 um 21:26 Uhr
Also in der Praxis sieht das bei mir seit 2008 etwas anderst aus (Zum Umzug kann ich nichts sagen)
Ich handle seit Anfang an für meine Mutter, die dieses Jahr 90 wurde.
Im kompletten Kundencenter gibt es keinerlei Hinweise auf mich.
Trotzdem konnte ich mit den Daten meiner Mutter (ich bin männlich), mehrere Upgrades telefonisch machen und auch bei den wenigen Störungen gab es keine Probleme, weil ich offensichtlich nicht der Vertragsnehmer bin.