Diese Website verwendet Cookies, um Dein Surferlebnis zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu.   Erfahre mehr.
Zustimmen
Wesley

Kann man von einem auf den anderen Tag gekündigt werden?

Nabend, 


Ich bin nun seit 2.5 Jahren Kunde bei dem Verein und hatte nur wenig Probleme, bis heute. 


Vor 3 Tagen dachte ich mir, komm, frag mal nach, ob man upgraden kann, da ich eine 120 Leitung hatte. Alles kein Problem, für nur paar Euro mehr konnte ich die Leitung verdoppeln. Ich bekam ein zusätzliches Gerät und die Auftragsbestätigung per Post. Im Kundencenter hab ich dann nachgeschaut wie der aktuelle Stand aussieht. Dort stand dann, dass die o.g Sachen unterwegs sind und am 14, also heute, die Installation abgeschlossen ist. Ich hatte dann gestern bei dem Kundenservice angerufen, ob man die Sache beschleunigen könne. Na klar das wäre kein Problem, das würde dann ein paar Stunden dauern bis es umgestellt ist, meinte die Dame am Telefon, sie würde es dann jetzt umstellen Später am  war dann das Internet weg und ich bin schlafen gegangen. 


Jetzt schnallt euch an!!


Am nächsten Tag (also heute)nach einem stressigen Tag auf der Arbeit, komme ich nach Hause und hatte noch immer kein Internet. Ich hab daraufhin den technischen Service angerufen und die konnten nur sehen das der aktuelle Auftrag storniert wurde und haben mich dann mit einer Frau vom Vertragsservice verbunden, die einfach nur unhöflich und frech war. Sie meinte nur das mein Internet heute gekappt wurde und der Knotenpunkt oder was weiß ich, deaktiviert wurde. Ich muss mir einen anderen Anbieter suchen. Auf Nachfrage wie ich das verstehen soll, wurde ich nur angepflaumt und sie wurde lauter mit mir. 

Buff das saß, ich konnte das kaum glauben. Nach 2.5 Jahren und dann sowas? Vom einen auf den anderen Tag? Ohne Ankündigung oder sonstigem... 

Ich habe dann vorhin nochmal angerufen und nach 40min ging dann ein Mann ran, der hat sich erstmal schlappgelacht bevor irgendwas gesagt wurde, im Hintergrund ebenfalls Gelächter. Er wusste auch um was es geht und wer ich bin. Dann erklärte er mir das ich tatsächlich gekündigt wurde weil der Vermieter heute eine Sat Anlage eingebaut hat und deswegen der Kasten im Keller deaktiviert wurde bzw gekappt. Das stimmt aber nicht. Daran wurde nichts gemacht. Auch der Vermieter weiß von nichts. Dann erklärte er mir ,dass es eine Vermarktungssperre gibt. 

Die gibt es aber laut Vermieter bzw Hausverwaltung ebenfalls nicht. Das Thema hatte ich schonmal im November. Daraufhin hat die Hausverwaltung schriftlich bestätigt das es keine Vermarktungssperre gibt. Der Kundenberater wurde dann auch zunehmend lauter und mich nicht mehr aussprechen lassen.

Naja, das Ende vom Lied war, dass er aufgelegt hat und ich nach 2.5 Jahren, vom einen Tag auf dem anderen kein Internet habe und nichtmal genau weiß was Sache ist.

So kann man nicht mit Kunden umgehen... und der Kundenservice war wirklich unter aller Sau.

Speichern Abbrechen
Konnte dir geholfen werden?
  • Ja
Richtige Antwort
2019-02-15T18:01:30Z
  • Freitag, 15.02.2019 um 19:01 Uhr
Hey,


danke für die vielen Antworten. Zuerst möchte ich sagen, dass mein Anliegen heute geklärt wurde und es zu einem positiven Resultat kam. Der Kundenservice war sehr nett und hilfsbereit. 

Ich muss aber leider sagen, dass auch hier wieder jeder was anderes meinte. Es ging ja darum, dass ich mein Internet upgraden wollte, aber die erste Dame, die auch wie gesagt sehr nett und hilfsbereit war, meinte, dass dies nicht klappen würde. Ich hätte ja seit heute einen Neuen Vertrag bzw. Reaktivierung und der Vertrag würde so 2 Jahre laufen. Wir haben dann diskutiert und nachdem sie 3x mit ihrem Vorgesetztem Rücksprache gehalten hat, ging es doch, aber für 49.99 für 2 Jahre, ab heute. Das war nicht das Angebot, das ich abgeschlossen habe, bevor ich "gekündigt" wurde. Nach langem hin und her wurde ich zur Vertragsabteilung geleitet. Die Dame dort war auch sehr nett und hilfsbereit. Ich habe ihr alles erklärt und sie hatte Verständnis für die Situation, aber konnte mir leider nicht helfen. Sie hatte mich aber zu einem weiteren Kollegen weitergeleitet, der mir in dieser Situation sicherlich weiter helfen kann. Der Kollege hatte viel Verständnis für meine Lage. Er hat mir dann eine 400 Leitung zum Promo Preis angeboten, 19.99 im ersten und 49.99 im 2 Jahr, also 35€ durchschnittlich. Dies ist ein super Angebot, welches ich mir von Anfang an gewünscht habe. Es geht ja auf einmal doch alles. Ich meine, bei der ersten Dame, obwohl sie mit ihrem Vorgesetztem Rücksprache hält, meint es geht nicht, obwohl es geht... 

Dann vorhin, wurde ich von einem UM Mitarbeiter angerufen. Er wurde von der Geschäftsleitung gebeten sich bei mir zu melden. Er Entschuldigte sich auch nochmals bei mir. Wir haben lange gequatscht und er erklärte mir alles. Er sagte mir auch, die Verantwortlichen werden zum Gespräch gebeten und ggf. müssen sie nochmal eine Schulung machen.

Ich fand das wirklich super nett von UM. Ich will natürlich nicht das es ernsthafte Konsequenzen für die Call-Leute gibt, aber ein Arschtritt wäre angebracht.

Dieser Beitrag wurde geschlossen.
Es ist nicht möglich, Kommentare zu schreiben. Du kannst aber jederzeit eine Frage stellen.
Frage stellen
6 weitere Kommentare
2019-02-14T20:25:27Z
  • Donnerstag, 14.02.2019 um 21:25 Uhr
Wende dich umgehend an die Bundesnetzagentur.

Übrigens telefoniere ich mit diesen netten Personen schon seit Jahren nicht mehr.
Chat und SocialMedia sind deutlich effektiver, obwohl man sich in den letzten Tagen auch dort so manchen Fauxpas geleistet hat.
2019-02-15T13:57:26Z
  • Freitag, 15.02.2019 um 14:57 Uhr
Ja danke dir... hab es schon in die Wege geleitet.
2019-02-15T15:10:51Z
  • Freitag, 15.02.2019 um 16:10 Uhr
Probier es erstmal im Chat, dort sitzen direkte UM-Mitarbeiter, keine externen Callcenter-Agenten wie in der Hotline. Da kann man dir ggfs. direkt helfen.
2019-02-15T15:47:44Z
  • Freitag, 15.02.2019 um 16:47 Uhr
Hey, welchen Chat meinst du? Udo oder fb
2019-02-15T16:20:38Z
  • Freitag, 15.02.2019 um 17:20 Uhr
Nein, den auf www.unitymedia.de/kontakt. Dort den Reiter Chat & Email klicken, den Addblocker deaktiveren und sobald ein Agent frei ist, kannst du dich einloggen und mit einem echten UM-Mitarbeiter chatten.
2019-02-15T16:54:00Z
  • Freitag, 15.02.2019 um 17:54 Uhr

Hallo Wesley,


erstmal Entschuldigung, dass du dich von den Kollegen nicht ernst genommen gefühlt hast. Ich würde dir raten, den Fall nochmal über den Chat oder Facebook/Twitter (Unitymedia Hilfe) zu schildern, dann finden die Kollegen bestimmt eine Lösung. Dabei kannst du auch auf das Dokument deines Vermieters hinweisen, dass es keine Vermarktungssperre gibt.


Liebe Grüße Jakob



Richtige Antwort
2019-02-15T18:01:30Z
  • Freitag, 15.02.2019 um 19:01 Uhr
Hey,


danke für die vielen Antworten. Zuerst möchte ich sagen, dass mein Anliegen heute geklärt wurde und es zu einem positiven Resultat kam. Der Kundenservice war sehr nett und hilfsbereit. 

Ich muss aber leider sagen, dass auch hier wieder jeder was anderes meinte. Es ging ja darum, dass ich mein Internet upgraden wollte, aber die erste Dame, die auch wie gesagt sehr nett und hilfsbereit war, meinte, dass dies nicht klappen würde. Ich hätte ja seit heute einen Neuen Vertrag bzw. Reaktivierung und der Vertrag würde so 2 Jahre laufen. Wir haben dann diskutiert und nachdem sie 3x mit ihrem Vorgesetztem Rücksprache gehalten hat, ging es doch, aber für 49.99 für 2 Jahre, ab heute. Das war nicht das Angebot, das ich abgeschlossen habe, bevor ich "gekündigt" wurde. Nach langem hin und her wurde ich zur Vertragsabteilung geleitet. Die Dame dort war auch sehr nett und hilfsbereit. Ich habe ihr alles erklärt und sie hatte Verständnis für die Situation, aber konnte mir leider nicht helfen. Sie hatte mich aber zu einem weiteren Kollegen weitergeleitet, der mir in dieser Situation sicherlich weiter helfen kann. Der Kollege hatte viel Verständnis für meine Lage. Er hat mir dann eine 400 Leitung zum Promo Preis angeboten, 19.99 im ersten und 49.99 im 2 Jahr, also 35€ durchschnittlich. Dies ist ein super Angebot, welches ich mir von Anfang an gewünscht habe. Es geht ja auf einmal doch alles. Ich meine, bei der ersten Dame, obwohl sie mit ihrem Vorgesetztem Rücksprache hält, meint es geht nicht, obwohl es geht... 

Dann vorhin, wurde ich von einem UM Mitarbeiter angerufen. Er wurde von der Geschäftsleitung gebeten sich bei mir zu melden. Er Entschuldigte sich auch nochmals bei mir. Wir haben lange gequatscht und er erklärte mir alles. Er sagte mir auch, die Verantwortlichen werden zum Gespräch gebeten und ggf. müssen sie nochmal eine Schulung machen.

Ich fand das wirklich super nett von UM. Ich will natürlich nicht das es ernsthafte Konsequenzen für die Call-Leute gibt, aber ein Arschtritt wäre angebracht.