Diese Website verwendet Cookies, um Dein Surferlebnis zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu.   Erfahre mehr.
Zustimmen
Satellitpiep

Kabelanschlussvertrag bei Umzug in Haus mit SAT-Anschluss

Ich ziehe demnächst um in ein Haus in dem für das ganze Haus ein Satellitenanschluss liegt und Während ich von der ersten KundenBeraterin gesagt bekam, dass es möglich sei dann nur tel. Und Internet für 34.99 zu beziehen, und ich die box zurückschicken soll, sagte mir jetzt die kollegin ich müsse 34.99 +9.99 (weil sie mich nicht downgraden kann) zahlen oder meinen alten Vertrag (40 ) so belassen - das Fernsehen also bezahlen auch wenn ich es nicht nutzen kann. Wer von den beiden hat jetzt recht? PS : bei der Verfügbarkeit der neuen Adresse auf der unitymedia seite kam immer nur eine Fehlermeldung.
Speichern Abbrechen
Konnte dir geholfen werden?
  • Ja
Richtige Antwort
2018-03-01T17:54:47Z
  • Donnerstag, 01.03.2018 um 18:54 Uhr
Hallo Satellitpiep,

stelle deine Anfrage nochmal per Chat.

Gehe dazu auf www.unitymedia.de/kontakt und scrolle runter zu "Chatten Sie mit uns".
Ubo ist nicht der Chat!

Dort können sich die Mitarbeiter das ganze mal anschauen und dir genau sagen, ob Unitymedia verfügbar ist oder nicht.

Andreas
Dieser Beitrag wurde geschlossen.
Es ist nicht möglich, Kommentare zu schreiben. Du kannst aber jederzeit eine Frage stellen.
Frage stellen
6 weitere Kommentare
2018-02-28T22:36:55Z
  • Mittwoch, 28.02.2018 um 23:36 Uhr
Hallo Satellitpiep,

schaue mal auf der Seite von Unitymedia zum Thema Umzug. Dort ist ein Verfügbarkeitscheck, darüber kannst du testen, ob an der neuen Adresse Unitymedia verfügar ist oder nicht.
www.unitymedia.de/umzug

Es KANN sein, dass neben einer SAT-Anlage auch ein Kabelanschluß vorhanden ist. Genaueres kann die der Hauseigentümer bzw. Vermieter sagen.

Wenn Unitymedia vorhanden ist und die Anlage auf einen halbwegs aktuellen Stand ist, dann kannst du deinen Vertrag bzw. Anschluß weiter nutzen.
Es gibt (noch) wenige Fälle, wo über den Kabelanschluß nur das TV-Signal verfügbar ist.
Wenn das der Fall ist oder Unitymedia an der neuen Adresse überhaupt nicht verfügar ist, dann kannst du deinen Vertrag kündigen. 

Für einen 2play Tarif muss die Anlage für einen Multimediaanschluß ausgelegt sein. Wenn nur das TV-Signal verfügar ist, dann ist ein 2play Tarif nicht möglich.

Andreas
2018-03-01T00:17:11Z
  • Donnerstag, 01.03.2018 um 01:17 Uhr
Wenn du bisher den Kabelanschluss über die Nebenkosten zahlst, kannst du mit der Kulanz von UM rechnen, wenn das an der neuen Adresse nicht mehr der Fall ist. Dann akzeptiert UM idR die Kündigung des Kabelanschlussvertrages bei Umwandlung des Vertrags in einen adäquaten 2play mit neuer Vertragslaufzeit.
2018-03-01T17:42:39Z
  • Donnerstag, 01.03.2018 um 18:42 Uhr
danke torsten, die gestrige dame schien da nur leider überhaupt nicht kulant zu sein. @Andreas wie gesagt bei dem online verfügbarkeitscheck kam nur eine Fehlermeldung der seite - weder "ein ist nicht verfügbar" noch ein "ist verfügbar" als antwort, dass hatte ich dann versucht mit meinem ersten anruf zu klären. Da mein partner im Homeoffice arbeitet wäre auch schon nur eine Woche ohne internet ziemlich bescheiden. und da wir aufs land ziehen, sind die kostenlosen w-lans wohl auch eher eingeschränkt.
Richtige Antwort
2018-03-01T17:54:47Z
  • Donnerstag, 01.03.2018 um 18:54 Uhr
Hallo Satellitpiep,

stelle deine Anfrage nochmal per Chat.

Gehe dazu auf www.unitymedia.de/kontakt und scrolle runter zu "Chatten Sie mit uns".
Ubo ist nicht der Chat!

Dort können sich die Mitarbeiter das ganze mal anschauen und dir genau sagen, ob Unitymedia verfügbar ist oder nicht.

Andreas
2018-03-01T19:42:58Z
  • Donnerstag, 01.03.2018 um 20:42 Uhr
Hallo Satellitpiep,
hast du denn die Kündigung schon schriftlich eingereicht? Vorher wird das nämlich nichts.
2018-03-03T17:33:10Z
  • Samstag, 03.03.2018 um 18:33 Uhr
also meine vermieterin hat mich jetzt noch mal daraufhingewiesen, dass kabel wegen der satanlage auf keinen fall geht, und unitymedia wohl auch schon in der vergangenheit gegenteiliges behauptet hätte... kündigung ist raus, jetzt warte ich einfach mal... 
2018-03-03T18:52:11Z
  • Samstag, 03.03.2018 um 19:52 Uhr
Für den Fall, das die Kündigung nicht akzeptiert wird, geh wie folgt vor:
melde den Umzug und gib direkt an, das in der Wohnung keine MMD vorhanden ist und unbedingt ein Techniker gebraucht wird. Der macht dann einen Termin mit dir und wird wohl vor Ort feststellen, das ein Installationsverbot oder gar kein HÜP vorhanden ist. Dann wird der Anschluss nicht geschaltet und dein Vertrag innerhalb von 3 Monaten zum Monatsende gemäß TKG §46 (8) beendet.