Diese Website verwendet Cookies, um Dein Surferlebnis zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu.   Erfahre mehr.
Zustimmen
Sonnenblume123

Ich werde einfach nur verarscht

Hallo zusammen, ich bin stinksauer!

Ich habe letzten September einen Vertrag mit Wechselbonus geschlossen. Ganz brav habe ich nachdem ich die Auftragsbstätigung erhalten habe den Portierungsauftrag UND einen Nachweis über den bestehenden Vertrag der Konkurrenz gesendet.
Der Wechselbonuns wurde mir bestätigt und zuerst nicht berechnet.
Was sehe ich dann auf der Rechnugn im Dezember?!?! ja, genau. Auf einmal wurde die Grundgebühr abgezogen.

Also, ich schreibe noch gutgläubig an Unitiymedia. Zuerst kam die Nachricht, ich sei zu spät dran gewesen, die Nachweise zu senden.
Ich habe dann bewiesen, dass diese Aussage falsch ist.

Nun kam wieder ein Schreiben, dass ich doch den bestehenden Vertrag via Kopie der Kündigung hätte nachweisen müssen! In den Regularien der Auftragsbesätigung steht jedoch drin, dass ich ein enstprechender Nachweis erforderlich ist. "z.B. ein Kündiungsschreiben." Als ich nur eine Kopie des bestehenden Vertrags gesendet habe, hat sich keiner genötigt gefühlt, mir zu sagen, dass Sie eine Kündigungsbestätigung brauchen.
Ne, Hauptsache nen neuen Vertag abgeschlossen und den Kunden verarscht.

Zur Portierung: Ich habe schon 5 mal dieses Formular an UM gesendet. Die Portierung klappt nicht, weil ich den neuen Vertrag geschlossen habe
und der alte auf meinen Mann läuft. Auch das habe ich bei
Vertragsschluss der Dame am Telefon erläutert.
Aber das sei "Alles kein
Problem!"

Pah... von wegen. Ich hab auf jeden Fall schon wieder gekündigt und könnte nur kotzen. Es geht zwar lediglich nur um ein paar Monate, aber ohne die hohlen Versprechen von UM hätten wir nicht schon im September den Vertrag geschlossen. Als würde meine Zeit kein Geld kosten. Sorry, UM, aber so geht man nicht mit Kunden um!
Aber Hauptsache 100€ gespart, als einen Kunden zu behalten!
Speichern Abbrechen
Konnte dir geholfen werden?
  • Ja
Dieser Beitrag wurde geschlossen.
Es ist nicht möglich, Kommentare zu schreiben. Du kannst aber jederzeit eine Frage stellen.
Frage stellen
8 Kommentare
2019-02-06T14:26:35Z
  • Mittwoch, 06.02.2019 um 15:26 Uhr

Hallo Sonnenblume123,


es tut mir Leid, dass du so negative Erfahrungen mit unserem Kundenservice gemacht hast.


Ich kann dir versichern, es handelt keiner in böser Absicht! Uns liegt die Kundenzufriedenheit wirklich am Herzen, schließlich sind wir letztendlich auch nur Kunden.


Bei dem Wechslernachweis geht es jedoch in der Tat darum, dem neuen Anbieter mitzuteilen, zu wann der Vertrag nachweislich gekündigt wurde, denn er wird schließlich nur Wechslern geboten.


Die portierung klappt, auch wenn der Vertrag beim anderen Anbieter unter einem anderen Namen läuft. Wichtig hier ist nur, dass im Portierungsauftrag die abweichenden Daten stehen und in diesem Fall dein Mann das unterzeichnet.


Und den Wechlserbonus, schreib am Besten den Kundenservice und stell den Sachverhalt dar. Dass es ein Missverständnis gab und du ja die Portierung wolltest. In den meisten Fällen wird hier auch sehr kulant gehandelt und eine Lösung gefunden


2019-02-06T14:29:55Z
  • Mittwoch, 06.02.2019 um 15:29 Uhr
Nein, das wird es nicht. Ich habe sie angeschrieben und man bleibt hier stur.

Ich habe auch schon Mails an UM und die Telekom gschrieben, cc. mein Mann, Heiratsurkunde und Portierungsauftrag. Es passiert nichts.
2019-02-06T14:32:49Z
  • Mittwoch, 06.02.2019 um 15:32 Uhr
Lt. Bedingungen fuer den Wechselbonus muss die Kuendigung eines bestehenden Vertrages bei einem Mitbewerber innerhalb von 14 Tagen nachgewiesen werden. Das ergibt sich aber eindeutig aus den vereinbarten Bedingungen fuer den Wechselbonus. Bestehende andere Vertraege nur nachzuweisen reicht nicht aus.

Viele Kunden haben BackUp-Leitungen bei einem alternativen Anbieter, insbesondere bei HomeOffice etc. (Schutz vor Ausfall). Der Wechselbonus wird aber nur bei einer dokumentierten Kuendigung gewährt.

Vielleicht findet sich noch eine Loesung. Am besten Kontaktaufnahme per Chat oder mit dem Social Media Team von Unitymedia Hilfe per PM auf Facebook / Twitter.
2019-02-19T12:31:22Z
  • Dienstag, 19.02.2019 um 13:31 Uhr

Zu Herrlich,


gerade wieder den Brief von Unity Media wieder gefunden:


Sehr geehrte XX

wir haben den Nachweis über Ihre Vertragsbindung bei einem anderen Telefonanbieter dankend erhalten.

Bis zum Ende der Laufzeit Ihres bisherigen Festnetztelefonanschlussvertrages, maximal 12 Monate, wird Ihnen
die monatliche Grundgebühr erlassen.

Bitte beachten Sie, dass dies nicht die Grundgebühr für einen ggf. erforderlichen Kabelanschluss und über die
Grundgebühr hinausgehende Leistungen umfasst (z.B. Telefonverbindungen außerhalb der Flatrate,
Einmalentgelte, Zusatzoptionen).

Ihre Meldung zum Umstieg auf den Tarif 2play Jump 150 ab dem 13. Monat haben wir erhalten. Die Änderung
habe ich gerne für Sie erfasst.

Für weitere Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.


Kam 14 Tage nach dem Vertragsschluss!

2019-02-19T12:51:20Z
  • Dienstag, 19.02.2019 um 13:51 Uhr
Welches Datum trägt das Schreiben?
Damit hast Du ja den Nachweis, dass Unitymedia einen Nachweis gewährt.

Wenn die sich weiterhin stur stellen, hilft wohl nur die Unterstützung durch einen Anwalt.
(Der dann erstmal ein nettes Schreiben an Unitymedia aufsetzt, es muss ja im ersten Schrift nicht unbedingt geklagt werden).
2019-02-21T13:55:41Z
  • Donnerstag, 21.02.2019 um 14:55 Uhr

und vor allem, wenn du das Schreiben hast, sollte es auch in deinem Online Kundencenter ersichtlich sein, ebenso für alle Kollegen aus dem Kundenservice und dann wird es auch entsprechend umgesagt.


Wobei ich sagen muss, es kommt leider immer wieder dazu, dass Freimonate aus technischen Gründen nicht mehr eingestellt werden können ABER in diesen Fällen erhalten alle betroffenen Kunden eine manuelle Gutschrift die dann teilweise auch ausgezahlt wird. Vielleicht ist das ja auch bei dir passiert?

2019-02-21T14:22:29Z
  • Donnerstag, 21.02.2019 um 15:22 Uhr
Dagmar, dein Wort in Gottes Ohr!
Ich habe jetzt noch einmal eine E-Mail geschrieben und den Brief angehängt. Jetzt bin gespannt, was
passiert. Ich glaube es erst, wenn die Gutschrift da ist.

Aber selbst wenn die jetzt kommt, das Vertrauen ist völlig dahin.
Zuerst wird man mit großen Versprechungen geködert, kriegt ne schriftliche Bestätigung und dann ärgert man sich nur rum.
Keiner der 4 Mitarbeiter vom Kundenservice war in der Lage, mein Anliegen bisher ordentlich zu lösen geschweige denn, den eigenen Schriftverkehr zu lesen!
Die Kündigung bleibt trotzdem bestehen. So geht man doch nicht mit Kunden um...
2019-03-07T12:33:04Z
  • Donnerstag, 07.03.2019 um 13:33 Uhr
Hallo zusammen,

also vor 14 Tagen ging eine Mail mit dem Bestätigungsschreiben an den Kundenservice raus.
4 Tage davor habe ich schon zum 100. Mal den Portierungsauftrag hochgeladen.
Und was ist passiert?!?!

NICHTS!

Ich habe weder was von der Portierung gehört noch eine Antwort auf mein Schreiben bekommen. Sorry, aber da bleibt ech nur noch zu sagen: DRECKSLADEN...