Diese Website verwendet Cookies, um Dein Surferlebnis zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu.   Erfahre mehr.
Zustimmen
AlexanderFK

Ich möchte meinen Vertrag kündigen, habe aber verschiedene Laufzeiten. Was tun?

Mir wurde ein Unitymedia Vertrag verkauft, bei dem der Kabelanschluss eine Mindestlaufzeit von 12 Monaten hat und der 3Play eine von 15 Monaten. Danach verlängert sich beides jeweils um 12 Monate. Mir wurde also quasi ein Vertrag zur Unterzeichnung vorgelegt, aus dem ich nicht mit einer Kündigung raus komme. Darauf hingewiesen wurde ich auch nicht. Da ich nach einigen Jahren wechseln will, würde mir das nun so gesagt. Ich habe dabei ein Störgefühl. Was ist also am Besten zu tun? 
Speichern Abbrechen
Konnte dir geholfen werden?
  • Ja
14 Kommentare
2019-11-08T20:37:11Z
  • Freitag, 08.11.2019 um 21:37 Uhr
Dein 3Play hat eine Mindestlaufzeit von 24 Monaten. Alles andere wäre sehr seltsam.
Es sind 2 unabhängige Verträge und niemand will so recht wissen, wie lange du vorher schwarz geschaut hast
2019-11-08T22:24:01Z
  • Freitag, 08.11.2019 um 23:24 Uhr
Das ist ja wirklich ganz schlimm!
Da hätte ich auch ein Störgefühl.
Ernsthaft.
Wenn du unbedingt kündigen willst, sieh nach, bis wann die Verträge laufen und dann schreibe die Kündigung fristgerecht zu den jeweiligen Terminen.
Wo ist das Problem?
2019-11-08T23:23:14Z
  • Samstag, 09.11.2019 um 00:23 Uhr
Super, dass erst mal zwei unqualifizierte Antworten komplett am Thema vorbei kommen. So kommen wir hier super weiter... Insbesondere bei Plumper ist der Name wohl Programm.
Aber zurück zum Thema, da es ja vielleicht auch Menschen im Forum gibt, die ganz sachlich mit dem Thema umgehen können. Mein Vertrag ist so alt, dass es entsprechende Mindestlaufzeiten gab. Warum sollte ich mir das ausdenken? Wenn ich fristgerecht kündige, komme ich in den Genuss meine Kabelanschluss-Gebühren noch 9 Monate länger zahlen zu dürfen, als der Internet Vertrag läuft...
Klar stand am Anfang im Vertrag, dass der Internet Anschluss 15 Monate Mindestlaufzeit hat und der Kabelanschluss nur 12 Monate. Auch stand bestimmt im Kleingedruckten, dass sich beides immer um 12 Monate verlängert. Trotzdem ist es doch absolut nicht zu verstehen, dass man die Kündigungszeitpunkte nicht nach der ersten Verlängerung synchronisiert hat...
2019-11-09T00:35:30Z
  • Samstag, 09.11.2019 um 01:35 Uhr
Kündige beides, der Kabelanschluss verlängert sich dann nur auf die Laufzeit des 3plays, da er auch für das 3play die Grundvoraussetzung ist.
2019-11-09T08:11:37Z
  • Samstag, 09.11.2019 um 09:11 Uhr
Ganz genau, du kündigst beide Verträge zum nächstmöglichen Zeitpunkt. Dabei ist vollkommen egal, wie lange die noch laufen.

MfG
2019-11-09T09:02:43Z
  • Samstag, 09.11.2019 um 10:02 Uhr
Danke für die Antworten, wenn 3play noch länger laufen würde als der Kabelanschluss, würde das ja auch klappen. Allerdings kann der Kabelanschluss ja auch ohne 3Play weiter existieren oder? Ich will halt keine 189 Euro dafür versenken, dass ich einen Kabelanschluss zahle, den ich dann gar nicht nutze. Oder übersehe ich was?
2019-11-10T14:39:35Z
  • Sonntag, 10.11.2019 um 15:39 Uhr
Du kannst den Kabelanschluß auch ohne 3 play weiternutzen. Das hast Du halt nur
das digitale Fernsehen ohne Pay TV. Über den Kabelanschluß kannst Du ja auch
Radiosender empfangen, die ebenfalls enthalten sind.
2019-11-10T15:14:58Z
  • Sonntag, 10.11.2019 um 16:14 Uhr
Ja das weiß ich ja.... Ich werde aber beim Anbieterwechsel auch auf eine andere Möglichkeit wechseln, um Fern zu sehen. Ich brauche den Kabelanschluss nicht mehr...
Wenn die beiden Pakete unabhängig von einander abgeschlossen worden wären, dann würde ich mich ja auch gar nicht beschweren.
2019-11-10T16:04:53Z
  • Sonntag, 10.11.2019 um 17:04 Uhr
Ich verstehe dich nicht. Du hast irgendwann einmal genau diesen Vertrag mit den unterschiedlichen Laufzeiten abgeschlossen. Und jetzt beschwerst du dich über eben diese unterschiedlichen Abläufe, ignorierst aber sämtliche Tipps, die dir hier gegeben werden.
Den Vertrag kannst du rückwirkend nicht mehr ändern, so dass du jetzt eben entsprechend umplanen musst.
2019-11-10T16:28:08Z
  • Sonntag, 10.11.2019 um 17:28 Uhr
Nein! Ich beschwere mich darüber, dass mir das nicht transparent bei Abschluss erläutert wurde,dass ich dann nur in zwei Schritten aus dem Vertrag raus komme.

Dateianhänge
    😄