Diese Website verwendet Cookies, um Dein Surferlebnis zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu.   Erfahre mehr.
Zustimmen
Diese Community verwendet Tracking-Tools Matomo zur Verbesserung des Angebots. Mit Zustimmung hilfst Du uns unsere Seite zu verbessern und akzeptieren unsere Datenschutzerklärung. Vielen Dank!   Erfahren mehr.
Zustimmen Nicht Zustimmen
1234beKu

Frage zur Preiserhöhung

Ich habe hier schon gelesen, dass Preiserhöhungen ein wichtiges Thema ist ... ich schließe mich an!!
Am 14.12.2017 habe ich eine Info bekommen, dass ich - als alter Stammkunde - für nur 2.98 Euro mein mein Vertag von 10 Mbits auf 30Mbits aufstocken könnte.
Das habe ich dann gemacht allerdings mit dem Nachteil, dass meine Verbindungen bis heute 13.01.2018 schlechter funktionieren als vorher.
Zudem habe ich noch eine Menge Gebühren bezahlen müssen.
Ich hatte gedacht, mehr Leistung bringt mir etwas (Rechner ... alles geprüft und alles in bester Ordnung). Doch dem war nicht so ... das Internet läuft seither wesentlich problematischer, schlechter als vorher Mit Aussetzter ... und ... und ... und ... es ärgert mich jeden Tag!!!

Gestern, 12.01.2018, bekomme ich nun Post, dass mein Anschluss um 2.98 Euro zum 01.03.2018 aufschlägt.

Jetzt fühle ich mich übers Ohr gehauen. Ich denke, das macht man einfach nicht.
Preiserhöhung kann es ja geben, aber nicht nach gerade mal 3 Wochen zum alten/neuen Abschluß.
Sehr wenig Feingefühl in der Sache.
Jetzt überlege ich mir, ob ich nicht einen Wechsel herbeiführen kann / sollte. Denn zum 01.04.2018 ziehe ich um.
Speichern Abbrechen
Konnte dir geholfen werden?
  • Ja
Richtige Antwort
2018-01-15T14:43:39Z
  • Montag, 15.01.2018 um 15:43 Uhr
Hey 1234beKu ,

die Ermittlung der Daten für die Preisanpassung fand am 28.11.2017 statt.
Da deine Tarifumstellung kurz danach statt gefunden hat gehe ich mal davon aus, dass es bei dir zu einer Überschneidung kam.
Ganz genau können dir das aber die Kollegen aus dem Kundenservice beantworten, hierzu empfehle ich dir den Chat, die Kollegen dort sind Mo-Fr in der Zeit von 08.00-22.00 Uhr erreichbar.
Alles Wege um dich mit dem Kundenservice in Verbindung zu setzen findest du unter folgendem Link.
https://www.unitymedia.de/privatkunden/kontakt/

LG Lia
Team Unitymedia
Dieser Beitrag wurde geschlossen.
Es ist nicht möglich, Kommentare zu schreiben. Du kannst aber jederzeit eine Frage stellen.
Frage stellen
13 weitere Kommentare
2018-01-13T20:34:05Z
  • Samstag, 13.01.2018 um 21:34 Uhr
Welche Fragen dürfen wir dir nun beantworten?
2018-01-13T21:32:21Z
  • Samstag, 13.01.2018 um 22:32 Uhr
... siehe oben im Text. Ich finde das Vorhen so nicht (unbedingt) korrekt. Ist das gewünscht ... dass man ein solches Vorgehen - der 2-fachen Preiserhöhung - einfach nur akzeptieren muss??   
2018-01-13T21:33:48Z
  • Samstag, 13.01.2018 um 22:33 Uhr
... ja, jetzt soll ich mich bedanken!
2018-01-13T22:00:01Z
  • Gelöschter Nutzer
  • Samstag, 13.01.2018 um 23:00 Uhr
Kann es vielleicht sein, dass das einfach irrtümlich war?
Eine Auflösung kann dir nur der Kontakt zu UM geben.
Wir sind auch nur Kunden.
2018-01-13T22:05:38Z
  • Samstag, 13.01.2018 um 23:05 Uhr
Ist berechtigt das du dich aufregst zumal du vor kurzem in einen anderen Tarif gewechselt bist. Ich würde das erstmal mit dem Kundensupport klären. Kann eigentlich nicht sein das du bei einem Tarifwechsel kurz danach eine Preiserhöhung bekommst. Ich bin im November letzten Jahres auch in einen anderen Tarif gewechselt und würde mich auch aufregen wenn ich mehr zahlen müsste. Bisher kam da aber noch nix bei mir. Allerdings weiß ich nicht ob es da eine Preisbindung bei Tarifwechsel gibt. Aber ich habe den Vertrag zwei Jahre einzuhalten dann erwarte ich von UM das in den zwei Jahren nicht einfach Preise erhöht werden.
2018-01-13T22:17:59Z
  • Gelöschter Nutzer
  • Samstag, 13.01.2018 um 23:17 Uhr
Eine Preiserhöhung kann durchaus kommen.
Dir wird ja auch eine Sonderkündigung angeboten.
Irgendwo im Kleingedruckten der AGB steht auch was zum Thema.
Wobei man natürlich auch sagen muss, dass eine AGB nicht unbedingt konform zur aktuellen Rechtssprechung sein muss.

Bei mir kamen in den letzten 4 Jahren jetzt die 3. Erhöhungsdrohung.
Die ersten beiden Drohungen konnte ich durch Verhandlungen teilweise kaschieren.
Dieses mal bin ich noch am verhandeln.

Man könnte ja mal einen Rechtanwalt fragen, ob man auf Einhaltung des Vertrags pochen kann.
2018-01-13T23:27:03Z
  • Sonntag, 14.01.2018 um 00:27 Uhr
Man kann einer Preiserhöhung auch widersprechen. Das habe ich bei meinem Stromanbieter so gemacht. Man kann nämlich Verträge an sich nicht einseitig verändern. Bei meinem,Stromanbieter ist 2 mal der Preis dann gleich geblieben. Beim dritten Mal hat er mich dann gekündigt.
2018-01-13T23:37:20Z
  • Sonntag, 14.01.2018 um 00:37 Uhr
Jetzt habe ich verstanden: Habe dieses System erstmalig angewendet und wusste mit dem bedanken noch nichts anzufangen.
Bitte um Entschuldigung. Und natürlich vielen Dank. 
Ich habe noch weitere Anregungen bekommen und werde mich (jetzt) an den Service wenden!!
Danke für die Mithilfe!!! 
2018-01-14T09:38:51Z
  • Sonntag, 14.01.2018 um 10:38 Uhr
Danke für die Hilfe und Anregung. Ich werde mich mit dem Service Kontakt aufnehmen und verhandeln. Kann ja dann immer noch kündigen. Habe auch festgestellt, dass andere Anbieter - 1und1 - auch nicht teurer sind ... womöglich beziehen diese Leistung auch von UM.
In jedem Fall vielen Dank für die Mühe.
Bernd, 14.01.2018  
2018-01-14T11:24:09Z
  • Gelöschter Nutzer
  • Sonntag, 14.01.2018 um 12:24 Uhr
Es gibt nur einen Reseller, den man alternativ nutzen kann: https://eazy.de/
1und1, 2mal2 und wie sie sonst so alle heissen, kommen immer über die DSL-Schiene.
Hier stößt man Anbieterunabhängig in manchen Regionen schnell an die Grenzen.
Bei meiner Mutter in 75335 Dobel wären z.B. <2Mbit verfügbar.