Diese Website verwendet Cookies, um Dein Surferlebnis zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu.   Erfahre mehr.
Zustimmen
Haarspalta

Eigentümer hat Kabelanbieter gekündigt

Hallo zusammen,



ich wohne in einem Mehrfamilienhaus zur Miete und der Eigentümer hat nun dem Kabelanbieter Unitymedia zum 31.04. gekündigt.




Mein Internet und Telefon beziehe ich aber über Unitymedia durch den Kabelanschluss (2PlayMax).




Welche Folgen hat dies nun für mich? Funktioniert das trotzdem weiter oder verliert mein Vertrag seine Gültigkeit?




Besten Dank!

Speichern Abbrechen
Konnte dir geholfen werden?
  • Ja
Richtige Antwort
2020-03-25T17:45:20Z
  • Mittwoch, 25.03.2020 um 18:45 Uhr
Hi,

liest sich dann eher, also ob der Grundversorgungsvertrag mit UM gekündigt wurde. In diesem Fall kannst du deinen Internet & Telefon Vertrag behalten, wenn der Vermieter nicht auch noch die Gestattung für die Hausverkabelung bei UM widerrufen hat.

Für Kabelfernsehen musst du dann einen eigenen Vertrag mit UM, siehe zweiter Post von Plumper, abschließen.

Grüße
7 weitere Kommentare
2020-03-25T16:03:31Z
  • Mittwoch, 25.03.2020 um 17:03 Uhr
Was hat der Eigentümer konkret gekündigt?
Der häufigste Fall dürfte wohl der Basis-TV-Vertrag fürs Haus sein. Also die Abrechnung über die Mietnebenkosten.
In diesem Fall kommen bei 3-Play anstatt der anteiligen Mietnebenkosten 20,99 an Vodafone obendrauf. Ob du in diesem Fall irgendwelche Rechte zur Vertragsänderung hast, weiss ich nicht.

2020-03-25T16:38:27Z
  • Mittwoch, 25.03.2020 um 17:38 Uhr
Ja genau, der Basis-TV-Vertrag wurde gekündigt, da das Haus auf Satellit umsteigen soll. Die entsprechenden Mietnebenkosten entfallen dann.


Mir wurde gesagt, dass somit kein Kabel-TV mehr funktionieren wird. Aber das stimmt dann nicht?


Und wofür wären die 20.99€ genau?

2020-03-25T16:40:43Z
  • Mittwoch, 25.03.2020 um 17:40 Uhr
Hi,

das kommt darauf. Wenn die bestehende Verkabelung für die SAT-Einspeisung verwendet wird und der UM-Anschluss "gekappt" wird, kannst du die Leistungen von Unitymedia nicht mehr nutzen. Die Verträge werden dann seitens UM zum 31.04. gekündigt.

Du müsstest dich bei deinem Vermieter erkundigen, ob der UM-Anschluss stillgelegt wird.

Grüße
2020-03-25T17:02:23Z
  • Mittwoch, 25.03.2020 um 18:02 Uhr
Was wurde denn den Mietern mitgeteilt, wie sie ab dem 1.5. TV empfangen? Du schreibst, dass auf Satellit umgestellt wird. Wie funktioniert das? Installiert der Eigentümer jeder Wohneinheit eine Satellitenschüssel oder musst du das selber machen? Wenn nur TV gekappt wird, kannst du Internet und Telefon weiter nutzen.
Du solltest aber die Details mit deinem Vermieter abklären und dann ggf. reagieren.
2020-03-25T17:12:39Z
  • Mittwoch, 25.03.2020 um 18:12 Uhr
@Marburger:
Nur TV kappen geht rein technisch bei Kabel-Internet nicht.
2020-03-25T17:18:17Z
  • Mittwoch, 25.03.2020 um 18:18 Uhr
OK. Danke. Bei mir ist es aber so. Ich sehe TV über Satellit. Habe mal "aus Spaß" TV mit Kabel verbunden. Kein Empfang. Aber so genau kenne ich mich da nicht aus.
Allerdings dann für Haarspalta ein Grund mehr, sich zu kümmern, um am 1.5. nicht ohne Internet und Festnetz dazustehen.
2020-03-25T17:21:35Z
  • Mittwoch, 25.03.2020 um 18:21 Uhr
Danke für die Antworten.


Mitgeteilt wurde, dass sich die Mieter bei Bedarf in Eigenregie eine Sat-Schüssel oder DVB-T2 zulegen sollen.


Aber um das Fernsehen geht es mir eigentlich gar nicht, sondern um die Frage, was mit Internet/Telefon ist.

Wenn das nicht mehr übers Kabel funktionieren würde, müsste ich ja auf die Telefonbuchse wechseln.

Richtige Antwort
2020-03-25T17:45:20Z
  • Mittwoch, 25.03.2020 um 18:45 Uhr
Hi,

liest sich dann eher, also ob der Grundversorgungsvertrag mit UM gekündigt wurde. In diesem Fall kannst du deinen Internet & Telefon Vertrag behalten, wenn der Vermieter nicht auch noch die Gestattung für die Hausverkabelung bei UM widerrufen hat.

Für Kabelfernsehen musst du dann einen eigenen Vertrag mit UM, siehe zweiter Post von Plumper, abschließen.

Grüße

Dateianhänge
    😄