Diese Website verwendet Cookies, um Dein Surferlebnis zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu.   Erfahre mehr.
Zustimmen
CharAXY

Digitaler Kabelanschluss, obwohl nur Telefon & Internet?

Hallo,
es geht um folgendes:

Ich habe den digitalen Kabelanschluss bereits zum 01.11.2018 gekündigt, da ich einen Tarifwechsel vorgenommen habe, in dem das Fernsehen nicht mit dabei ist, sondern nur Telefon + Internet (2Play Fly400). In den ersten 3 Monaten wurde der Anschluss auch nicht mehr mit einberechnet - sowie es sein sollte. Nun möchten die, dass ich den Anschluss bezahle und bekomme in den nächsten Tagen einen Brief, den ich unterschreiben soll, sonst würden die mir die Leitung dicht machen. 
Die Kündigungsbestätigung des digitalen Kabelanschlusses habe ich parat.

Ist es möglich den Vertrag mit sofortiger Wirkung zu kündigen? Denn ich bin nicht damit einverstanden noch zusätzliche Kosten zu bezahlen. Und wenn sie die Leitung dicht machen, bekomme ich keine Leistung und die auch kein Geld.



Grüße


Edit:// Das hätte ich vielleicht vorher tun sollen: Das Forum durchsuchen.^^

Scheinbar soll das eine Abzocke sein https://community.unitymedia.de/categories/bestellung/question/digitaler-kabelanschluss-ohne-tv-dienste


Edit2:// Jetzt habe ich was von "NE4-Betreiber" gelesen. Sollte es wirklich so sein, dass ich trotzdem für den Anschluss zahlen muss, obwohl ich den Fernsehnempfang nicht nutze/brauche, ist das meines Erachtens Betrug. Denn der Vertrag "2Play 400" kam OHNE des Anschlusses zustande und jetzt im nachhinein fordern sie, dass ich für ihn zahlen muss. Dabei wusste man, dass ich als Kunde weiterhin bestehen bleibe, nur ohne TV. 


Irgendwie verwirrt mich die Situation. Habe in den AGB´s nun folgendes gelesen:


1.2 Der Kabelnetzbetreiber behält sich vor, Internet- und/oder Telefoniedienste nur in Verbindung mit einem Kabelanschluss

anzubieten, für den während der gesamten Laufzeit des Vertrages über den Internet- und/oder Telefoniedienst

ein unmittelbares oder mittelbares Vertragsverhältnis mit dem Kabelnetzbetreiber besteht.


Hat das was mit dem "NE4-Betreiber" zu tun?


Ich habe nun meine alten Rechnungen angesehen und festgestellt, darauf steht "Kabelanschluss im Einzeltarif". 

Ist es dasselbe wie "digitaler Kabelanschluss"?

Speichern Abbrechen
Konnte dir geholfen werden?
  • Ja
Dieser Beitrag wurde geschlossen.
Es ist nicht möglich, Kommentare zu schreiben. Du kannst aber jederzeit eine Frage stellen.
Frage stellen
9 Kommentare
2019-02-06T05:40:22Z
  • Mittwoch, 06.02.2019 um 06:40 Uhr
Mal kurz erklärt:


Ich wohne bei einer Wohnungsgesellschaft die die Kabelgebühren normal in der Miete hat. Diesen habe ich aber vor rund 25 Jahren widersprochen und habe sie nie bezahlt! Nun habe ich letztes Jahr Unity gebucht und es ging auch Monate gut, bis sich die Firma " Marienfeldt " eingemischt hat und gesagt hat wir sperren den Anschluss! Marienfeldt ist hier für dei Kabelanlage zuständig! Also auch Netzebende 4. Ist auch rechtens so . Also wurde mir Unity innerhalb eines Monats ( muss rechtlich so eingehalten werden) gekündigt!

Bin aber seit Monaten wieder dabei und zahle die Kabelgebühr jetzt über die Mietnebenkosten, allerding nur ein Bruchteil der üblichen 21 Euro und habe noch einen Wohnungswirtschaftsrabatt von 5 Euro pro Monat auf die Unitypakete 

2019-02-06T08:47:26Z
  • Mittwoch, 06.02.2019 um 09:47 Uhr

Wer sind "die"? Von wem soll der Brief zum Unterschreiben kommen?

Von UM garantiert nicht!

2019-02-06T12:11:56Z
  • Mittwoch, 06.02.2019 um 13:11 Uhr
Habe nun die Hotline angerufen und sagten mir, es seien Handelsvertreter und ich solle mir keine Sorgen machen.
2019-02-06T12:31:52Z
  • Mittwoch, 06.02.2019 um 13:31 Uhr

Hallo CharAXY,


du musst auch keinen Vertrag fürs Kabel TV abschließen, wenn du nur einen Breitbandvertrag möchtest.


Im Fall der Fälle installiert Unitymedia, in ihren eigenen Objekten, immer einen Sperrfilter. Dieser sorgt dann dafür, dass nur Breitband und kein TV genutzt werden kann.


Dort wo andere NE4 Betreiber sind oder das ganze privat gehalten wird, darf Unitymedia auch keinen Sperrfilter einrichten.


Was du höchstens tun kannst, wenn dir der Handelsvertreter keine Ruhe lässt, du kannst dies bei dem Kundenservice melden und es wird dann entsprechend weitergegeben, sodass nach einigen Wochen die Kontaktaufnahme eingestellt wird


LG


Dagmar

2019-02-06T12:35:31Z
  • Mittwoch, 06.02.2019 um 13:35 Uhr
CharAXY:
Habe nun die Hotline angerufen und sagten mir, es seien Handelsvertreter und ich solle mir keine Sorgen machen.

Eher Drücker, die mit "fragwuerdigen" Methoden digitale TV-Kabelanschluesse verkaufen wollen. Solange Unitymedia noch von "Handelsvertretern" spricht, ist das eigentliche Problem nicht angekommen und Loesungen gegen diese Art von "Terror" gegenueber Kunden nicht in Sicht.
2019-02-06T21:16:45Z
  • Mittwoch, 06.02.2019 um 22:16 Uhr
DagmarUM:
Im Fall der Fälle installiert Unitymedia, in ihren eigenen Objekten, immer einen Sperrfilter. Dieser sorgt dann dafür, dass nur Breitband und kein TV genutzt werden kann.
Nein, genau das wird schon lange nicht mehr gemacht, weil es die für die gegenwärtigen Frequenzbereiche nicht mehr gibt. Aktuell gibt es leider irgendewelche Deppen, die hier immer wieder Breitbandsperren von Kabel Deutschland einbauen, um so das TV zu sperren. Bei UM stören die aber die unteren DOCSIS-Frequenzen. Das scheint aber bei UM niemanden zu interessieren. Die bezahlen die Störungstickets und nichts passiert.

MfG
2019-02-07T10:21:18Z
  • Donnerstag, 07.02.2019 um 11:21 Uhr

Huch, das ist mir neu. Ich hör mich mal um.


Ich lern immer wieder was neues. :) Danke für die Info.



2019-02-07T11:18:55Z
  • Donnerstag, 07.02.2019 um 12:18 Uhr
Hallo in die Runde!

Hat jemand eine Vermutung, wie "DIE" an die Kontaktdaten von CharAXY (Postanschrift oder Mailadresse oder Telefonnummer) gekommen sind?

Bei den Anrufen von angeblichen Inkassobüros bei mir vermute ich, dass die einfach Telefonnummern durchprobieren. Aber bei CharAXY hatten die ja Informationen über ein Vertragsverhältnis.

Rätselnd

EGP
2019-02-07T22:15:15Z
  • Donnerstag, 07.02.2019 um 23:15 Uhr
Gelistete Vertriebspartner haben über ein Zugangsportal Zugriff auf die Vertragsdaten der Kunden.

MfG