Diese Website verwendet Cookies, um Dein Surferlebnis zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu.   Erfahre mehr.
Zustimmen
cochayuyo

Betrugsversuch am Telefon! Mündlich Vertrag zu 17,99€, dann 24,99€!

Mir wurde mehrmals und klar und deutlich eine Vertragsverlängerung für 24 Monate zu konstanten 17,99€ zugesichert wenn ich meine Kündigung widerrufen würde.

Die Unterlagen die heute kamen lauten auf 24,99€.
Ich werde eine Anzeige wegen Betrugs stellen und eine Beschwerde bei der Bundesnetzagentur einlegen! Ich habe Aufzeichungen aller Gespräche in denen mir die Konditionen mehrmals bestätigt wurden!
Speichern Abbrechen
Konnte dir geholfen werden?
  • Ja
Richtige Antwort
2018-01-29T15:02:33Z
  • Montag, 29.01.2018 um 16:02 Uhr
Bevor du uns hier strafbare Handlungen vorwirfst oder gar zur Anzeige bringen willst, rate ich dir dennoch, das Gespräch mit unserem Service zu suchen. Andy hat ja die Adresse geposted, versuch es doch z.B. im Chat. Dort wird man dir auch sagen können, ob der Rabatt eingebucht wurde.
Dieser Beitrag wurde geschlossen.
Es ist nicht möglich, Kommentare zu schreiben. Du kannst aber jederzeit eine Frage stellen.
Frage stellen
8 weitere Kommentare
2018-01-28T23:31:50Z
  • Montag, 29.01.2018 um 00:31 Uhr
Hallo cochayuyo,

du hast diesen Vertrag vor 25 Minuten geschrieben und das kurz nach Mitternacht. Heute ist Montag undemnach war gestern Sonntag. Bei dir kommt die Post am Sonntag und stellt die Briefe zu?
Das nur am Rande.

Du hast eine Auftragsbestätigung erhalten und dieser kannst du widersprechen, wenn da nicht das drin steht, was vereinbart wurde.

Hier in der Community sind Kunden für Kunden da. Wir haben keinen Zugriff auf dein Kundenkonto. Somit können wir an den Verträgen und Aufträgen nichts ändern.

Wende dich direkt an dern Kundenservice von Unitymedia. Alle Komtagtwege findest du unter: www.unitymedia.de/kontakt

Andreas
2018-01-29T00:13:21Z
  • Montag, 29.01.2018 um 01:13 Uhr
Außerdem solltest du mal in deinen Email-Account schauen, ob nicht vielleicht noch eine zusätzliche Mail mit pdf-Anhang gekommen ist. Das aktuelle System gibt in Vertragsbestätigungen leider keine Rabatte mit aus. Die werden dir aber in einem separaten Schreiben bestätigt.
2018-01-29T05:04:50Z
  • Montag, 29.01.2018 um 06:04 Uhr
"Ich habe Aufzeichungen aller Gespräche in denen mir die Konditionen mehrmals bestätigt wurden!"

Waren die Mitarbeiter damit einverstanden? Solltest du die Gespräche aufgezeichnet haben, ohne die Mitarbeiter zu informieren bw. ohne deren Einverständnis, hast du dich strafbar gemacht - und die Aufzeichnungen sind als Beweise vor jedem Gericht und Anwalt nichtig.
2018-01-29T14:16:39Z
  • Montag, 29.01.2018 um 15:16 Uhr
Dass die Beweise nichtig sind ist mir bewusst, aber sie sind trotzdem vorhanden.

Ich habe die Post am Sonntag aus dem Briefkasten genommen. Eingeworfen wurde sie am Samstag.

Strafbar macht sich hier vor allem der der versucht, einem Kunden einen anderen Vertrag unterzujubeln als den den er abgeschlossen hat. Um die Trägheit vieler Kunden wissend gehe ich davon aus, dass dieses eine kalkulierte Methode ist, weshalb ich genau diese drastischen Bezeichnungen wähle!

Ich kenne die illegalen Methoden der Dienstleister zur Genüge. Ob Vodafone, o2 oder Um, sie alle bedienen sich gerne dreister Abzockmethoden solange sie schwer nachweisbar und immer als Versehen umdeklarierbar sind. Und nur wenn ausreichend Anzeigen eingehen, kann man irgendwann eine gewerbsmäßige Betrugsmasche identifizieren!

Eure Verharmlosung mag von sonstwoher kommen. Ich unterstelle hier ja keinem, parteiisch zu sein nur weil er seine Freizeit dazu verwendet, den Service dieses Ladens zu übernehmen.
2018-01-29T14:19:47Z
  • Montag, 29.01.2018 um 15:19 Uhr
Eine Email mit einem anderen Preis ist nicht eingetroffen. Auch nicht im Spam-Ordner.
Und die würde auch wohl kaum etwas an der Rechtsgültigkeit dieses Wischs ändern.
Richtige Antwort
2018-01-29T15:02:33Z
  • Montag, 29.01.2018 um 16:02 Uhr
Bevor du uns hier strafbare Handlungen vorwirfst oder gar zur Anzeige bringen willst, rate ich dir dennoch, das Gespräch mit unserem Service zu suchen. Andy hat ja die Adresse geposted, versuch es doch z.B. im Chat. Dort wird man dir auch sagen können, ob der Rabatt eingebucht wurde.
2018-02-02T17:15:50Z
  • Freitag, 02.02.2018 um 18:15 Uhr
Das habe ich getan. Und dennoch bin ich der Meinung dass ein Rabatt sofort und mit dem ersten Brief zusendbar sein muss. Ich habe nun eine schriftliche Bestätigung über den Rabatt bekommen, bin aber absolut nicht überzeugt, dass ich den auch ohne meine Nachfrage bekommen hätte.

Im Zweifelsfall hätte ich keine verwertbaren Beweise gehabt und Unitymedia darauf bestanden dass ich den vollen Preis zahle. So als wenn ich weder gekündigt noch die Kündigung widerrufen hätte.

Ich habe den Mitarbeiter um Einwilligung zur Aufzeichnung gebeten, er hat zugestimmt.

Meine Beschuldigung bleibt bestehen. Wenn man absolut nicht beabsichtigt, unaufmerksame Kunden über den Tisch zu ziehen, muss es auch möglich sein, diesen Eindruck gar nicht erst aufkommen zu lassen. Das hätte mir viel Zeit und Ärger erspart und Um die schlechte Publicity!
2018-02-02T17:18:21Z
  • Freitag, 02.02.2018 um 18:18 Uhr
Des Weiteren bin ich kein klassischer Wutbürger und Korinthenkacker, habe aber selbst einmal im Callcenter gearbeitet und dort gelernt dass man tatsächlich deutlich bessere Chancen hat, gehört zu werden wenn man zu drastischen Worten greift! Hat ja funktioniert!
2018-02-09T13:16:13Z
  • Freitag, 09.02.2018 um 14:16 Uhr
Und auch ich bleibe bei der Aussage, welche bereits FlorianUM getroffen hat.
Mit derartigen Unterstellungen wäre ich vorsichtig. Vor allem kann im Auftrag ganz genau nachvollzogen werden, ob der ausgehandelte Rabatt im Auftrag eingepflegt wurde.