Diese Website verwendet Cookies, um Dein Surferlebnis zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu.   Erfahre mehr.
Zustimmen
Data-Knight

Betrug von Unitymedia-Shop(?) und keine Unterstützung

Hallo Zusammen,


ich stehe derzeit vor einem anscheinend unlösbaren mysteriösen Problem.


Der Sachverhalt sieht so aus:


Es wurde ein Vertrag abgeschlossen über einen Shop. Soweit so gut.

Dieser Vertrag konnte nicht umgesetzt werden, weil der Vermieter nötigen Bohrarbeiten in der Wohnung, die für den Anschluss nötig gewesen wären nicht zugestimmt hatte. Der Vertrag wurde Storniert.

Thema erledigt.


Nun hat aber wohl dieser Shop einen neuen Vertrag abgeschlossen. Auf gleicher Adresse, gleiche Kontodaten und gleichen Vornamen. Lediglich der Nachname wurde verändert.


Natürlich Bucht Unitymedia nun fleißig Monat für Monat die Gebühren vom Konto ab ohne das eine Leistung dafür erbracht hat.


Leider ist der Kundenservice absolut gar keine Hilfe, da sie die ganze Situation nicht nachvollziehen können.


Sofern man überhaupt eine Auskunft bekommt, da ja falscher Nachname im Vertrag ist diese, das sie es nicht erklären können.

Eine Stornierung ist nicht möglich, weil man den beweiß liefern muß, dass der Vertrag nicht abgeschlossen wurde.

Unterschrift gibt es keine auf dem Vertrag, da laut Unitymedia, eine Unterschrift nicht notwendig wäre, wenn der Vertrag über einen Shop abgeschlossen wurde.

Es wurde auch bereits vom Kundenservice versprochen das die Kontodaten raus genommen werden und keine weiteren Abbuchungen mehr stattfinden bis zur Klärung. Wird aber trotzdem weiter abgebucht. Immer unterschiedliche höher werdende Beträge.

Es gibt allerdings KEINE Rechnungen. Weder per Post, noch per Mail. Einziger Anhaltspunkt der  überhaupt auf den Vertrag hinweist, sind die Abbuchungen bei dem die Kundennummer steht.


Hat jemand eine Idee an wen man sich hier wenden könnte? Ich möchte ungern wegen sowas zum Anwalt rennen, da es mit deinem kompetenten Unitymedia-Verantwortlichen sicher schnell geregelt wäre. Leider findet man diesen nicht einfach wenn der Kundenservice schon keine Ahnung hat, und einem niemanden vermittelt.

Speichern Abbrechen
Konnte dir geholfen werden?
  • Ja
Richtige Antwort
2019-12-01T15:47:09Z
  • Sonntag, 01.12.2019 um 16:47 Uhr
Versuche nicht zuviel, denn das macht den Anschein, dass es sich um eine existierende Person handelt. Beträge von der Bank zurückbuchen lassen und Anzeige wegen unrechtmäßigen Zugriff auf das Konto, am besten direkt bei der Polizei stellen. Wenn es die besagte Person nicht gibt, dann hast du auch nichts mit dem angeblichen Vertrag zu tun. Es wird lediglich von einem fremden Konto unrechtmäßig abgebucht. Auf keinen Fall den Shop einschalten. Das ist nur ein Vertriebspartner. Der kann weder Service leisten, noch irgend etwas rückgängig machen. Wenn der etwas rechtswidriges gemacht hat, werden das die Ermittlungen ergeben.Was heist überhaupt, die buchen Monat für Monat ab? Haben die das Geld etwa noch und warum lässt du dir das so lange gefallen? Spätestens bei der 2. Abbuchung hätte Schluss mit lustig sein müssen. Man muss hier nichts stornieren oder beweisen, dass man keinen Vertrag hat oder es sich um einen falschen Namen handelt. Das ist alles vollkommen uninteressant. Lediglich die Abbuchungen sind nicht rechtsmäßig und dagegen kann man vorgehen und wenn man kein Kunde bei UM ist, braucht man sich auch nicht an die zu wenden, schon gar nicht an die Hotline.

MfG
Dieser Beitrag wurde geschlossen.
Es ist nicht möglich, Kommentare zu schreiben. Du kannst aber jederzeit eine Frage stellen.
Frage stellen
7 weitere Kommentare
2019-12-01T15:09:18Z
  • Sonntag, 01.12.2019 um 16:09 Uhr
Hallo Data-Knight, kann Dir nur sagen was ich machen würde - Per Brief oder Mail den Geschäftsführer von UM anschreiben. Fristsetzung zur Stornierung und Rückzahlung der bisher gezahlten ungerechtfertigten Beträge. Bei gleichzeitiger Zusage nichts mehr abzubuchen. Davon Kopie an deinen Unitymedia Shop. Frist auf 1 Woche begrenzen und darauf hinweisen Du übergibst einem Anwalt.

Der GF wird das nicht sehen, aber dafür hat er dann Leute, die die schlechte Presse vermeiden sollen. Hat bei mir nach 5 Tagen gewirkt.

Grüße

2019-12-01T15:20:38Z
  • Sonntag, 01.12.2019 um 16:20 Uhr
Hi Henry,


Danke für deinen Vorschlag. Die Idee ist gut, das wird wohl der nächste Schritt werden.




Gerade habe ich versucht über die Kundennummer Zugriff auf das Kundencenter zu bekommen.

Dadurch, unter anderem durch die versuchte Kennwort Rücksetzung habe ich auch gesehen, das eine falsche vermutlich gefakte eMail Adresse und Handynummer angegeben ist.


Leider verstehe ich den sinn der Sache nicht. Es kann doch nicht nur um die paar € Provision bei dem Shop gehen.

2019-12-01T15:34:42Z
  • Sonntag, 01.12.2019 um 16:34 Uhr
Data-Knight:
Nun hat aber wohl dieser Shop einen neuen Vertrag abgeschlossen. Auf gleicher Adresse, gleiche Kontodaten und gleichen Vornamen. Lediglich der Nachname wurde verändert.


Natürlich Bucht Unitymedia nun fleißig Monat für Monat die Gebühren vom Konto ab ohne das eine Leistung dafür erbracht hat.


Also hat der offizielle Vertragsnehmer einen anderen Namen und als Rechnungskonto sind Deine Daten angegeben?
Wo ist das Problem?
Du hast keinen Vertrag, also sperre sämtliche UM Abbuchungen von Deinem Konto.
Wenn UM Geld haben möchte, müssen die sich an den Vertragspartner wenden.
Schick UM eine Mail dass Du den Vertragsnehmer nicht kennst und UM sämtliche Geldabbuchungen zu unterlassen hat.

Richtige Antwort
2019-12-01T15:47:09Z
  • Sonntag, 01.12.2019 um 16:47 Uhr
Versuche nicht zuviel, denn das macht den Anschein, dass es sich um eine existierende Person handelt. Beträge von der Bank zurückbuchen lassen und Anzeige wegen unrechtmäßigen Zugriff auf das Konto, am besten direkt bei der Polizei stellen. Wenn es die besagte Person nicht gibt, dann hast du auch nichts mit dem angeblichen Vertrag zu tun. Es wird lediglich von einem fremden Konto unrechtmäßig abgebucht. Auf keinen Fall den Shop einschalten. Das ist nur ein Vertriebspartner. Der kann weder Service leisten, noch irgend etwas rückgängig machen. Wenn der etwas rechtswidriges gemacht hat, werden das die Ermittlungen ergeben.Was heist überhaupt, die buchen Monat für Monat ab? Haben die das Geld etwa noch und warum lässt du dir das so lange gefallen? Spätestens bei der 2. Abbuchung hätte Schluss mit lustig sein müssen. Man muss hier nichts stornieren oder beweisen, dass man keinen Vertrag hat oder es sich um einen falschen Namen handelt. Das ist alles vollkommen uninteressant. Lediglich die Abbuchungen sind nicht rechtsmäßig und dagegen kann man vorgehen und wenn man kein Kunde bei UM ist, braucht man sich auch nicht an die zu wenden, schon gar nicht an die Hotline.

MfG
2019-12-01T15:48:05Z
  • Sonntag, 01.12.2019 um 16:48 Uhr
Vor allem: NICHT mit denen telefonieren.

Das sind i.d.R. externe Callcenter, die gar keine Berechtigungen haben, sondern nur beschwichtigen sollen.

Wenn du einen Facebook/Twitter Account hast, gehe über diese Schiene.
2019-12-01T16:04:13Z
  • Sonntag, 01.12.2019 um 17:04 Uhr
Ist ist bereits in paar mal abgebucht worden, weil schlicht und einfach verpennt wurde auf den Kontoauszug zu schauen. Warum auch, man rechnet ja nicht damit das solche Abbuchungen einfach so gemacht wurden.

Das mit dem abbuchen sperren lassen hat auch nicht wirklich funktioniert. Es kann jetzt lediglich immer wieder zurück geholt werden. Aber das muss ja mit der Bank geklärt werden.


Das wichtigste ist das die bisher unbemerkten Beträge zurück gezahlt werden. 

2019-12-01T16:52:29Z
  • Sonntag, 01.12.2019 um 17:52 Uhr

Unberechtigte Abbuchungen kann man bis zu 13 Monate rückwirkend stornieren lassen. Dafür muss man sich nur an die Bank wenden. Bei online geführten Konten ist das sogar ohne Bankbesuch möglich. Da muss man auch nichts begründen. Wenn UM der Meinung ist, dass die Abbuchungen berechtigt waren, dann sollen die sich doch das Gerld von einer nicht existierenden Person einholen.


MfG

2019-12-02T10:57:03Z
  • Montag, 02.12.2019 um 11:57 Uhr
Hallo Plumper,
ist die Angelegenheit mit UM zu Deiner Zufriedenheit geklärt.
Du siehst, Buchen kann UM immer. Für nicht berechtigte Buchungen kommen Rückzahlungen und Gutschriften nicht so gut. Du weist ja wie ich das händel.