Diese Website verwendet Cookies, um Dein Surferlebnis zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu.   Erfahre mehr.
Zustimmen
lalalala

Beschwerde KRG-Angebot und sehr, sehr schlechter Kundenservice

Ich hab in den letzten Jahren NIE, wirklich NIE Kontakt mit Unitymedia gehabt, da ja zum Glück alles ok läuft. 


Nun habe ich meinen Vertrag gekündigt und wurde von der KRG angerufen und  man hat mir folgendes Angebot gemacht: 


400 Mbit/s 

Ohne Wechselgebühr 

Nach 12 Monaten Downgrade möglich (auch keine Wechselgebühr) 

19,99 Euro in den ersten 12 Monaten 


Im Verlauf des Gesprächs sagte er: Sie bekommen auch ein Telefonanschluss dazu, sonst kann ich das Angebot nicht abschließen. Also 2 Play. 


Da ich einen 1 Play habe, fragte ich natürlich, ob das ohne Weiteres möglich ist und er sagte: Ja, gar kein Problem, das ist ein speziellen Angebot und wird ja auch von mir aufgezeichnet. 


Dann sagte ich ihm, dass das Ganze nicht mehr als 25 Euro kosten soll und er wieder "Da Sie nach 12 Monaten sowieso wieder zurück wechseln können, ist das kein Problem". 



Da sagt man natürlich nicht nein. Also zugesagt. 




Im Chat sagte man mir allerdings, dass diese Konstellation überhaupt nicht möglich ist, von 2 Play auf 1 Play nach 12 Monaten. 


Ich musste also hier schon extrem viel rum telefonieren. Am Ende habe ICH (KUNDE) eine LÖSUNG vorgeschlagn, dass eine Gutschrift von 60 Euro (wegen der Differenz, denn 2 Play 30 Mbits, kosten 30 Euro) sofort alles wieder ins Reine bringen würde. Wenn nicht: Bitte widerrufen. 



Bis heute hat sich NIEMAND aus der Beschwerde mit mir zusammengesetzt. Kein Anruf zwecks Lösungsklärung. Nein. 

Man hat intern den Widerruf durchgeführt. Bisher gab es keine einzige Antwort vom Beschwerdemanagement. 



Leute, geht man so mit Menschen um? 



Es kann doch nicht angehen, dass ich angerufen werde, man mir ein Angebot macht, sich am Ende herausstellt, dass das nicht umsetzbar ist und statt der 60 Euro Gutschrift alles zurücksetzt, ohne auch nur einmal mit mir gesprochen zu haben - Das ist also Kundenservice bei Unitymedia? Ich ahnte es nicht, denn ich musste zum Glück bisher nie anrufen. Aber das sprengt wirklich  alles. 


Und dass sich aus der Beschwerde niemand gemeldet hat, lässt auch kein gutes Licht auf Unitymedia. 




Freue mich auf eine Antwort. 

Speichern Abbrechen
Konnte dir geholfen werden?
  • Ja
Dieser Beitrag wurde geschlossen.
Es ist nicht möglich, Kommentare zu schreiben. Du kannst aber jederzeit eine Frage stellen.
Frage stellen
10 Kommentare
2019-05-31T12:20:05Z
  • Freitag, 31.05.2019 um 14:20 Uhr
Siehe hier:
2019-05-31T12:28:01Z
  • Freitag, 31.05.2019 um 14:28 Uhr

Hallo,


Es ist korrekt, dass du bei einen 2play 400 nur in einen 2play start 30 nach den 12Monaten wechseln kannst o. 2play Jump 150. In einen Reinen Internet Tarif nach 12Monaten ist nicht möglich.


& ich Denke, dass du in deiner Beschwerde reingeschrieben hast, dass wenn Unitymedia dir die 60 € nicht gutschreibt, dass du das dann Wiederrufst & dem wunsch wurde dann nachgekommen & wirst sicherlich in den nächsten Tagen eine Antwort auf deine Beschwerde erhalten.


Mit freundlichen Gruß


Justin

2019-05-31T12:35:34Z
  • Freitag, 31.05.2019 um 14:35 Uhr
Plumper:
Siehe hier:

Hat jetzt welchen Sinn? 

Da steht doch, dass hier auch Mitarbeiter unterwegs sind. Lies mal selbst

2019-05-31T12:37:53Z
  • Freitag, 31.05.2019 um 14:37 Uhr
lalalala:
Plumper:
Siehe hier:

Hat jetzt welchen Sinn? 

Da steht doch, dass hier auch Mitarbeiter unterwegs sind. Lies mal selbst


Die Mitarbeiter haben hier aber KEIN Zugriff auf deine Kundenakte & verweisen auf die anderen Kontakt Wege. Oder können nur Ahnen was die Lösung ist.


Zudem steht in deiner Auftragsbestätigung unter Ergänzende Hinweise im 3ten Punkt, dass ein Wechsel nur im 2play möglich ist.


Mit freundlichen Gruß


Justin

2019-05-31T12:42:31Z
  • Freitag, 31.05.2019 um 14:42 Uhr
xxxJustinxxx:

Hallo,


Es ist korrekt, dass du bei einen 2play 400 nur in einen 2play start 30 nach den 12Monaten wechseln kannst o. 2play Jump 150. In einen Reinen Internet Tarif nach 12Monaten ist nicht möglich.


& ich Denke, dass du in deiner Beschwerde reingeschrieben hast, dass wenn Unitymedia dir die 60 € nicht gutschreibt, dass du das dann Wiederrufst & dem wunsch wurde dann nachgekommen & wirst sicherlich in den nächsten Tagen eine Antwort auf deine Beschwerde erhalten.


Mit freundlichen Gruß


Justin



Was möglich ist, und was ist nicht, ist im Grunde gar nicht meine Aufgabe so was zu wissen. Wenn ich angerufen werde und mir gesagt wird, das es geht, dann verlasse ich mich darauf. 


Nur ist es so, das Menschen sich scheinbar daran gewöhnt haben, dass sie öfter mal verarscht werden von Unternehmen, weshalb ich ja direkt danach den Chat kontaktiert habe.


Und ich glaub, du hast nicht verstanden (sorry) worum es mir geht. Klar habe ich einen Widerruf mit rein gepackt, aber die bessere Lösung wären die 60 Euro gewesen. Und dass bisher keinerlei Kommunikation mit der Beschwerde stattgefunden hat (ka, sind die irgendwie was besonderes oder so?) zwecks "angemessener" Lösung, sagt auch viel aus. 


Wer nen vernünftigen Kundenservice will, der muss scheinbar zur Telekom (da arbeite ich seit mehreren Jahren), das ist das, was ich aus der ganzen Aktion hier gelernt habe, nur weil ich gekündigt habe um später von der KRG verarscht zu werden und Erfahrungen zu machen, wie Unitymedia "Kundenservice" definiert. 


Würde ich so arbeiten, mein Arbeitgeber hätte ich mich wohl schon längst versetzt oder sonst was. 


Naja. 

2019-05-31T12:51:57Z
  • Freitag, 31.05.2019 um 14:51 Uhr

Ich habe dich bereits verstanden.


Und doch, du bist verpflichtet deine Auftragsbestätigung zu Prüfen & bei Fehlangaben hinzuweisen. & Es steht so Expliziert in deiner Auftragsbestätigung drin.


(Als Info für dich, da du sagtest das es nicht Deine Aufgabe ist zu Wissen was du kannst & nicht kannst.)


Du hast doch reingeschrieben, dass dein Wiederruf durchgeführt wurde, dass sagt doch aus, dass UM DEIN WUNSCH ANGEBOT nicht angenommen hat. Warum es nicht angenommen wurde können wir dir nicht sagen.


Schön, dass du bei deinen Arbeitgeber (Wahrscheinlich Telekom) oder doch Callcenter? Keinen Preisnachlass für Internet & Telefon erhältst als zuständigen MA der Telekom & zu einen anderen Anbieter gewechselt bist. Sagt schon einiges aus. 😂.


Schönes Wochende ich bin raus aus der Diskussion.


Mit freundlichen Gruß


Justin

2019-05-31T12:59:23Z
  • Freitag, 31.05.2019 um 14:59 Uhr
xxxJustinxxx:

Ich habe dich bereits verstanden.


Und doch, du bist verpflichtet deine Auftragsbestätigung zu Prüfen & bei Fehlangaben hinzuweisen. & Es steht so Expliziert in deiner Auftragsbestätigung drin.


(Als Info für dich, da du sagtest das es nicht Deine Aufgabe ist zu Wissen was du kannst & nicht kannst.)


Du hast doch reingeschrieben, dass dein Wiederruf durchgeführt wurde, dass sagt doch aus, dass UM DEIN WUNSCH ANGEBOT nicht angenommen hat. Warum es nicht angenommen wurde können wir dir nicht sagen.


Schön, dass du bei deinen Arbeitgeber (Wahrscheinlich Telekom) oder doch Callcenter? Keinen Preisnachlass für Internet & Telefon erhältst als zuständigen MA der Telekom & zu einen anderen Anbieter gewechselt bist. Sagt schon einiges aus. 😂.


Schönes Wochende ich bin raus aus der Diskussion.


Mit freundlichen Gruß


Justin


Ich bin Festangestellt bei der DTS und bekomme ne fetten Rabatt, nur zur Klarstellung, aber war tatsächlich zu faul zum Wechseln. Was sich nun ändern wird, da der Kundenservice & KRg Abteilung es erfolgreich vermasselt hat. 



Und dein Gebrabbel von wegen "das steht unter Punk XY" kannst du dir sparen. Wenn es dein Anspruch ist, dass Kunden einem Berater grundsätzlich erstmal unterstellen müssen, dass er lügt, ist das ne Denke, die dich wohl schnell den Ruin kosten wird oder ne Kündigung (hoffentlich). Ich erzähl meinen Kunden schließlich auch nicht dass sie dies und jenes bekommen, nur damit sie am Ende unter Punkt XY feststellen dürfen, dass es ne Lüge ist.


Außerdem hab ich das schon gemacht, bevor die Auftragsbestätigung überhaupt rausgesendet wurde, aber so weit haste wohl nicht gelesen  


Aber jut, irgendwie bist du das Ebenbild des Unitymedia Kundenservice. 







2019-05-31T13:06:52Z
  • Freitag, 31.05.2019 um 15:06 Uhr

Wenn du keinen Informationen erhalten möchtest, wozu meldest du dich hier um deinen Frust abzuwälzen? (Ich beziehe mich auf dein Gebrabbel kannst du dir Sparen). Es ist für dich nur eine Information. Denn nochmal für dich wir sind selbst Kunde & helfen & gebeten Tipps.


Wenn du eine Lösung möchtest wende dich erneut an Unitymedia. Da keiner hier Zugriff auf deine Kundenakte hat.


Villt erhälst du ja noch weitere Ratschläge von der Community Bis dahin.


Mit freundlichen Gruß


Justin.

2019-05-31T13:11:51Z
  • Freitag, 31.05.2019 um 15:11 Uhr
xxxJustinxxx:

Wenn du keinen Informationen erhalten möchtest, wozu meldest du dich hier um deinen Frust abzuwälzen? (Ich beziehe mich auf dein Gebrabbel kannst du dir Sparen). Es ist für dich nur eine Information. Denn nochmal für dich wir sind selbst Kunde & helfen & gebeten Tipps.


Wenn du eine Lösung möchtest wende dich erneut an Unitymedia. Da keiner hier Zugriff auf deine Kundenakte hat.


Villt erhälst du ja noch weitere Ratschläge von der Community Bis dahin.


Mit freundlichen Gruß


Justin.


Hast du nicht gesagt, du bist raus aus der Diskussion? 


 Ja, Frust. Damit demnächst alle  wissen, worauf sie sich einstellen dürfen bei einer KRG. Und dass es hier keine Lösung gibt (was mich ebenfalls noch weiter vo UM entfernt). Auch das bekommt die Telekom Community besser hin. Ich hätte es nicht gedacht , aber der Wechsel wird sich wohl mehr als lohnen. Schade drum. Kann mir nicht vorstellen, dass das im Sinne des Unternehmen ist, dass Kunden weggetieben werden, weil Mitarbeiter Mist bauen und keine vernünftige Lösung vorschlagen und auch kein Kontakt aufnehmen. 



Naja. Bis raus. Ciao. 

2019-05-31T13:39:51Z
  • Freitag, 31.05.2019 um 15:39 Uhr
Hier ist der Teil des wirklich nicht sehr umfangreichen Textes, der alles sagt:
" Du kannst hier alle Fragen stellen, die keinen Einblick in dein persönliches Kundenkonto erfordern."