Diese Website verwendet Cookies, um Dein Surferlebnis zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu.   Erfahre mehr.
Zustimmen
MMe

zu hohe Fehlerrate am Antenneneingang und Klötzchenbildung

Bei uns taucht das gleiche Problem seit Monaten auf: immer abends ab. ca. 21 Uhr fangen haben beide Fernseher das Problem mit Klötzchenbildung und der Meldung: zu hohe Fehlerrate am
Antenneingang.
Der eine Fernseher wird mit Alpha Crypt Modul betrieben, der andere ohne.

Vor mehr als einem Jahr war ein Techniker vor Ort, der alles durchgemessen hat. Er konnte
an den Leitungen und Geräten keine Fehler finden.
Danach hatten wir längere Zeit keine Probleme. Erst im Winter fing das Ganze wieder an.

Speichern Abbrechen
Konnte dir geholfen werden?
  • Ja
Richtige Antwort
2018-05-31T09:01:57Z
  • Donnerstag, 31.05.2018 um 11:01 Uhr

Das sollte sich ein Techniker mal genauer angucken, dazu wende dich bitte einmal an unsere Kollegen Support und melde deine Störung.

http://bit.ly/UnitymediaKontakt Viele liebe Grüße Lia

Dieser Beitrag wurde geschlossen.
Es ist nicht möglich, Kommentare zu schreiben. Du kannst aber jederzeit eine Frage stellen.
Frage stellen
2 weitere Kommentare
Richtige Antwort
2018-05-31T09:01:57Z
  • Donnerstag, 31.05.2018 um 11:01 Uhr

Das sollte sich ein Techniker mal genauer angucken, dazu wende dich bitte einmal an unsere Kollegen Support und melde deine Störung.

http://bit.ly/UnitymediaKontakt Viele liebe Grüße Lia

2018-05-31T09:25:00Z
  • Donnerstag, 31.05.2018 um 11:25 Uhr
Danke für die Antwort. Den Techniker hatten wir schon beim ersten Mal, wie bereits geschrieben. Er konnte nichts finden. Merkwürdigerweise hörten dann kurz danach die Probleme auf.
Es gibt viele Klagen im Netz darüber.
Da dies immer nur Abends Auftritt, drängt sich der Verdacht auf, dass UM selbst der Verursacher ist, weshalb auch immer..... Wenn es weiter so läuft, überlegen wir auf SAT umzusteigen. Dann kostet es wenigstens nicht jeden Monat noch Geld.
2018-06-01T10:28:32Z
  • Freitag, 01.06.2018 um 12:28 Uhr
Solche Fälle hatte ich auch schon. Bei einem lag es daran, dass das Stromnetz im Haus nicht in Ordnung war und wenn abends ein erhöhter Stromverbrauch zustande kam, brach die Spannung etwas ein, wodurch der Verstärker nicht mehr richtig arbeitete. Bei einem anderen hatte der Techniker den Verstärker mit der Nachtspeicherheizung gekoppelt und immer wenn die zugeschaltet wurde, gab es Störungen.

MfG