Diese Website verwendet Cookies, um Dein Surferlebnis zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu.   Erfahre mehr.
Zustimmen
Haegar2609

Wie lange noch UKW Radio im UM Kabelnetz?

Hallo zusammen,
Vodafone(ehem. Kabeldeutschland) hat in wenigen Regionen in Bayern und einem ostdeutschen Bundesland(welches weiß ich nicht mehr genau) UKW-Radio aus dem Kabelnetz genommen, mit der Begründung mehr Platz für Gigabit Internet zu benötigen. Ist bei UM in der Richtung auch schon was geplant oder kann man in UM versorgten Gebieten noch eine Weile UKW-Radio an einer hochwertigen HiFi-Anlage mit einem hochwertigen Tuner genießen?
Speichern Abbrechen
Konnte dir geholfen werden?
  • Ja
Dieser Beitrag wurde geschlossen.
Es ist nicht möglich, Kommentare zu schreiben. Du kannst aber jederzeit eine Frage stellen.
Frage stellen
16 Kommentare
2018-03-23T15:01:36Z
  • Freitag, 23.03.2018 um 16:01 Uhr
Hey Haegar,
dann solltest du evtl. mit DAB+ vorsichtig sein, da ist die Kompression deutlich höher als bei Internet-Streams. Und es gibt doch schon relativ gute und günstige Streaming-Radios, wenn ich mich nicht irre, oder?
2018-03-23T15:06:10Z
  • Freitag, 23.03.2018 um 16:06 Uhr
Torsten:
Hey Haegar,
dann solltest du evtl. mit DAB+ vorsichtig sein, da ist die Kompression deutlich höher als bei Internet-Streams. Und es gibt doch schon relativ gute und günstige Streaming-Radios, wenn ich mich nicht irre, oder?

Das stimmt. Aber solange ich noch UKW habe, werde ich mir einen solchen Tuner nicht zulegen. Einen preislich erschwinglichen gibt es von Hama, der DAB+ und Internetradio kann, beides scheinbar aber nicht so dolle. Wenn es klar ist, welches Empfangsschema kommt, wird die Hifi Industrie dann mit Sicherheit was auf den Markt werfen. Im Moment gibt´s ja nicht mal mehr gute UKW Tuner zu kaufen.
2018-03-23T15:28:49Z
  • Freitag, 23.03.2018 um 16:28 Uhr
Haegar2609:
Torsten:
Hey Haegar,
dann solltest du evtl. mit DAB+ vorsichtig sein, da ist die Kompression deutlich höher als bei Internet-Streams. Und es gibt doch schon relativ gute und günstige Streaming-Radios, wenn ich mich nicht irre, oder?

Das stimmt. Aber solange ich noch UKW habe, werde ich mir einen solchen Tuner nicht zulegen. Einen preislich erschwinglichen gibt es von Hama, der DAB+ und Internetradio kann, beides scheinbar aber nicht so dolle. Wenn es klar ist, welches Empfangsschema kommt, wird die Hifi Industrie dann mit Sicherheit was auf den Markt werfen. Im Moment gibt´s ja nicht mal mehr gute UKW Tuner zu kaufen.

Naja, HAMA ist jetzt nicht für besonders dolle Qualität bekannt ^^
Und das es keine guten Tuner mehr zu kaufen gibt, sollte einem auch zu denken geben, oder?
2018-03-23T15:37:10Z
  • Freitag, 23.03.2018 um 16:37 Uhr
UKW ist ein Auslaufmodell. Für Radio aber meiner Meinung nach immer noch ok. Beim analogen Fernsehen gab´s ja auch keine Klötzchenbildung oder Aussetzer beim Ton etc. bei schlechtem Empfang, beim digitalen gibt´s das ja leider, allenfalls war bei analog das Bild grieselig. Bei den Röhrenfernsehern hatte man ja ein sehr gutes Bild, das heute meist nur mit HD erreicht wird. Allerdings gab´s da auch keine solchen Bildschirmgrößen wie heute. Beim Fernsehen war die Umstellung unumgänglich, um Platz für mehr Sender zu haben. Beim Radio ist das nicht unbedingt nötig. Deswegen hält sich UKW auch noch, vermute ich.
2018-03-23T15:46:40Z
  • Freitag, 23.03.2018 um 16:46 Uhr
Danke euch allen für die Infos. Da werde ich meine alte Anlage noch so lange pflegen und die Musik daraus genießen wie es geht. Ich höre zwar auch Internetradio und auch Musik über Spotify, aber die alte Anlage ist was besonderes für mich.
2018-03-23T16:29:14Z
  • Freitag, 23.03.2018 um 17:29 Uhr
Gonzo:
Danke euch allen für die Infos. Da werde ich meine alte Anlage noch so lange pflegen und die Musik daraus genießen wie es geht. Ich höre zwar auch Internetradio und auch Musik über Spotify, aber die alte Anlage ist was besonderes für mich.

Da bist du nicht damit alleine, Gonzo😉