Diese Website verwendet Cookies, um Dein Surferlebnis zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu.   Erfahre mehr.
Zustimmen
HenGä

Wie kann ich die Tonqualität verbessern?

Ich habe mal eine Frage zur Tonqualität. Wir
empfangen Live TV und Mediathekeninhalte über zwei unterschiedliche
Wege: a) über ein Smart-TV-Gerät (Panasonic) im Wohnzimmer sowie b) über
ein TV-Gerät (Sony, Smart-TV einer "früheren Generation", d.h. nur bedingt internetfähig) im Schlafzimmer, das über ein HDMI-Kabel mit dem PC im
angrenzenden Arbeitszimmer verbunden ist. Auf beiden Wegen kommt es sehr
oft vor, dass der Ton schlecht, d.h. "brummelig" ist, so dass Dialoge
in Hintergrundgeräuschen des jeweiligen Films untergehen. Lauter
stellen hilt nichts. Kann das an der übermittelten Tonqualität von
Unitymedia liegen oder was kann man zur Verbesserung tun?
Speichern Abbrechen
Konnte dir geholfen werden?
  • Ja
Dieser Beitrag wurde geschlossen.
Es ist nicht möglich, Kommentare zu schreiben. Du kannst aber jederzeit eine Frage stellen.
Frage stellen
2 Kommentare
2019-04-25T11:24:39Z
  • Donnerstag, 25.04.2019 um 13:24 Uhr

Der Ton wird digital übertragen.

Wenn die digitale Übertragung eine Störung hat, gibt es Aussetzer oder gar keinen Ton mehr!


Brummen und andere Störgeräusche können sich nur in der analogen Strecke einschleichen.

Dazu zählen Audio-Kabel, D/A-Wandler usw.

HDMI-Kabel kann daran nicht schuld sein. Der PC jedoch wohl, wenn eine billige Soundkarte das digitale Signal erst analogisiert und dann wieder digitalisiert über HDMI schickt.


Ich habe hier jedoch einen ganz anderen Verdacht:

Die Dialoge werden bei Surround (3.1, 5.1, 7.1 usw.  - egal welches Format: THX, Dolby, usw.) i.d.r. über den Center Lautsprecher widergegeben. Deine beiden Fernseher haben keinen Center!

Vor allem ältere Modelle haben dann versäumt (trotz Unterstützung des jeweiligen digitalen Formats), die eigehenden Kanäle vernünftig auf Stereo zu mischen.

Mein Samsung TV von 2010 kann das auch nicht - Center wird einfach "weggeschmissen".

Somit konnte man kein einzigen Surround-Film an meinem Fernseher schauen. Dialoge waren kaum zu hören - nur das, was vom Film in R+L eingemischt war.



Prüfung:

Lade dir mal einige Surround-Tests runter:

z.B.


oder hier: https://www2.iis.fraunhofer.de/AAC/multichannel.html

oder hier: https://heimkino-atmos.de/https/-/www-heimkino-atmos-de/Dolby-Atmos-und-THX-Trailer,-Downloads-und-Testtoene/

Starte diese und wenn du bei Center und Rear nix hörst, dann kann der Fernseher das auch nicht!



Lösung:

a) Für deinen neuen Fernseher eine Soundbar kaufen. Diese mixt die eingehenden Kanäle in die vorhandenen vernünftig ein.

Das geht mit gut und günstig los: https://www.amazon.de/LG-SK1-Soundbar-Subwoofer-schwarz/dp/B07B9R1HMG/

über praktisch und anspruchsvoll: https://www.amazon.de/Yamaha-YAS-105-Soundbar-7-1-Kanal-Bluetooth/dp/B00X3BQZ02/

dann zu "Wunder der Technik": https://www.amazon.de/gp/offer-listing/B001K9P2BC/

und kann bei Hi-End-Supertoll aufhören:

https://de.yamaha.com/de/products/audio_visual/sound_bar/ysp-5600/features.html#product-Tabs


b) Dein alter Fernseher, der über den PC läuft, kann durch den gewählten Videoplayer auf Stereo gemixt werden. Bei MPC-HC gibt es z.B. die Option, manuell beliebige Eingangskanäle auf beliebige Ausgangkanäle zu mappen:

http://i.imgbox.com/adg5a3PN.png



Fazit: finde erstmal raus, ob Surround das eigentliche Problem ist.

2019-04-25T12:42:46Z
  • Donnerstag, 25.04.2019 um 14:42 Uhr
Vielen Dank. Ich denke, das hilft uns weiter.