Diese Website verwendet Cookies, um Dein Surferlebnis zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu.   Erfahre mehr.
Zustimmen
Diese Community verwendet Tracking-Tools Matomo zur Verbesserung des Angebots. Mit Zustimmung hilfst Du uns unsere Seite zu verbessern und akzeptieren unsere Datenschutzerklärung. Vielen Dank!   Erfahren mehr.
Zustimmen Nicht Zustimmen
Coro_yy

UM TV in Nebenkosten enthalten. Wie empfangen ohne Kunde zu sein?

Huhu,

ich bin gestern endlich in meine neue Wohnung umgezogen. Nun zahle ich in den Nebenkosten zusätzlich noch für den TV Empfang von Unitymedia, laut meiner Vermieterin. Das wäre wohl günstiger es direkt fürs ganze Haus zu stellen usw und sofort.

Ich selber habe nun aber keinerlei Interesse daran UM-Kunde zu werden (leider nur schlechte Erfahrungen gemacht damals und meine Mutter die seit Jahren dort ist ebenfalls), möchte aber den Anschluss nutzen wenn ich schon Geld dafür hinblättern soll. Ist das möglich? Einfach nur Antennenkabel einstecken und auf allen Frequenzen suchen hat nicht geklappt. Mein TV, auch wenn er schon etwas älter ist (LG 32LH2000), soll DVB-C fähig sein.

Hat da jemand eine simple Lösung?
Speichern Abbrechen
Konnte dir geholfen werden?
  • Ja
Richtige Antwort
2018-03-03T18:11:54Z
  • Samstag, 03.03.2018 um 19:11 Uhr
Hallo Coro_yy,

wenn du nur die Standard Sender schauen möchtest, dann reicht es, wenn der Fernseher mit der Kabelanschlußdose verbunden wird.

Im Fernseher musst du dann einen Sendersuchlauf für Kabel digital starten.

Sollte der Fernseher keine Sender finden, dann liegt eine Störung vor.

Du zahlst über die Mietnebenkosten für den Kabelanschluß. Du kannst also selber direkt die Störungsstelle informieren. Dann wird ein Techniker rauskommen und sich das ganze vor Ort anschauen. Es kann viele Ursachen haben, warum der Fernseher keine Sender findet.

Alle Kontaktwege findest du auf www.unitymedia.de/kontakt

Anmerkung: Der Kabelanschluß ist über die Mietnebenkosten meistens deutlich günstiger als der Einzelnutzervertrag. Wenn du später weitere TV-Sender dazubuchen oder auch Internet & Telefon von Unitymedia haben möchtest kannst du das einfach bestellen.
Die Vorraussetzung um das TV-Signal nutzen zu dürfen, ist gegeben, da der Kabelanschluß ja über die Mietnebenkosten bezahlt wird.

Andreas
Dieser Beitrag wurde geschlossen.
Es ist nicht möglich, Kommentare zu schreiben. Du kannst aber jederzeit eine Frage stellen.
Frage stellen
9 weitere Kommentare
Richtige Antwort
2018-03-03T18:11:54Z
  • Samstag, 03.03.2018 um 19:11 Uhr
Hallo Coro_yy,

wenn du nur die Standard Sender schauen möchtest, dann reicht es, wenn der Fernseher mit der Kabelanschlußdose verbunden wird.

Im Fernseher musst du dann einen Sendersuchlauf für Kabel digital starten.

Sollte der Fernseher keine Sender finden, dann liegt eine Störung vor.

Du zahlst über die Mietnebenkosten für den Kabelanschluß. Du kannst also selber direkt die Störungsstelle informieren. Dann wird ein Techniker rauskommen und sich das ganze vor Ort anschauen. Es kann viele Ursachen haben, warum der Fernseher keine Sender findet.

Alle Kontaktwege findest du auf www.unitymedia.de/kontakt

Anmerkung: Der Kabelanschluß ist über die Mietnebenkosten meistens deutlich günstiger als der Einzelnutzervertrag. Wenn du später weitere TV-Sender dazubuchen oder auch Internet & Telefon von Unitymedia haben möchtest kannst du das einfach bestellen.
Die Vorraussetzung um das TV-Signal nutzen zu dürfen, ist gegeben, da der Kabelanschluß ja über die Mietnebenkosten bezahlt wird.

Andreas
2018-03-03T18:21:15Z
  • Samstag, 03.03.2018 um 19:21 Uhr
Oooh vielen Dank. Der Kommentar hat mich meine Hoffnung nicht aufgeben lassen. Dadurch hab ich nochmal ein wenig gegoogled und herausgefunden, dass meine LG Reihe einen gewissen Bug hat. Deswegen habe ich das Land auf Schweden umgestellt in dessen Optionen und jetzt rattern hier die Programme nur so durch.

Danke!
2018-03-03T18:26:53Z
  • Samstag, 03.03.2018 um 19:26 Uhr
Hallo Coro_yy,

das liest sich doch schon mal gut.

Andreas
2018-03-03T19:51:45Z
  • Samstag, 03.03.2018 um 20:51 Uhr
Andreas:
Du zahlst über die Mietnebenkosten für den Kabelanschluß. Du kannst also selber direkt die Störungsstelle informieren. Dann wird ein Techniker rauskommen und sich das ganze vor Ort anschauen. Es kann viele Ursachen haben, warum der Fernseher keine Sender findet.


Das wäre mir neu, da er weder eine KD-Nr hat, noch klar ist, wer für die Wartung zuständig ist (NE4).
In BaWü muss man bei einem OT sogar zusätzlich 90ct/Monat pro WE zahlen.
Wenn es sich um einen Internet-Anschluß handelt, ruft ihr immer gleich "Vermieter", obwohl das dort seltener der korrekte Weg ist.
2018-03-03T21:50:16Z
  • Samstag, 03.03.2018 um 22:50 Uhr
Hallo Plumper,

so weit ich weiß ist es so: Wenn es einen NE4 Betreiber gibt, dann muss man einen Vertrag mit diesem Anbieter eingehen. 
Bei mir persönlich ist es so, dass die Wohnungsverwaltung einen Vertrag mit Unitymedia geschlossen hat und daher die Kosten für den Kabelanschluß auch direkt über die Mietnebenkosten vom Vermieter eingefordert werden. Im Gegenzug ist Unitymedia für die Wartung und Entstörung der Anlage zuständig.

Der Hinweis auf der Vermieter kommt immer, wenn die Störung durch eine veralterte Innenhausverkabelung ausgelöst wird. 
Es gibt Häuser, da ist ein Anschluß von Unitymedia vorhanden, aber die Mieter haben einen Einzelnutzervertrag. Wenn dort also ein Kabel defekt ist, muss der Vermieter ran.

Wenn der Kabelanschluß über die Mietnebenkosten bezahlt wird, ist dafür Unitymedia zuständig.
Sollte ein NE4 Betreiber vorhanden sein, dann wissen das die Mieter und wenden sich an diesen. Unitymedia weiß das aber auch und verweist dann an diesen.

In diesem Fall hier scheint ja keine Störung im Kabelnetz vorhanden zu sein.

Andreas
2018-03-03T22:36:30Z
  • Samstag, 03.03.2018 um 23:36 Uhr
Nein, da muss ich dir teilweise widersprechen, Andy. Die meisten Mieter wissen nicht, ob ein NE4-Betreiber existiert, die schreien immer nach UM, auch wenn UM gar nicht zuständig ist oder der Vermieter keinen Servicevertrag mit UM abgeschlossen hat. Nur mit Servicevertrag ist nämlich UM zuständig, ansonsten ist der Vermieter in der Pflicht. Ein bloßer Mehrnutzeranschluss enthält nicht automatisch auch einen Servicevertrag. Da ist dann nämlich für UM am HÜP Schluss mit Service.
2018-03-03T23:04:40Z
  • Sonntag, 04.03.2018 um 00:04 Uhr
Hallo Torsten,

man lernt nie aus.

Bei uns hier in Duisburg gibt's Bereiche wo Marienfeld der NE4 Betreiber ist. Die "betroffenen" Mieter wissen, dass die Firme Marienfeld für den Kabelanschluss zuständig ist.

Andreas
2018-03-04T00:44:48Z
  • Sonntag, 04.03.2018 um 01:44 Uhr
Hallo Andreas,

ich kann dir aus Erfahrung sagen, das selbst da genug Mieter dabei sind, die das nicht wissen. Da ist es ja sogar so, das die UM-Subs nicht an die Hausanlagen dürfen, wenn HSI und TEL-Störungen auftreten. Wenn ich an der Hotline saß und eine Störung reinkam, wo Marienfeld zuständig war, das war teils echt grotesk. Die haben oft genug Störungstickets unerledigt geschlossen an UM zurückgegeben. Nur versuch das mal dem Kunden zu vermitteln, ohne irgendwie den schwarzen Peter an Marienfeld zu geben, das ist fast unmöglich.
2018-03-04T10:13:08Z
  • Sonntag, 04.03.2018 um 11:13 Uhr
Eine geschickte Hausverwaltung handelt dann noch Sonderkonditionen aus,
so ist das bei uns.
Wir haben einen Unitymedia Hausanschluß mit Sternverkabelung und Multimedia Anschlußdose im Wohnzimmer.
2018-03-04T15:54:22Z
  • Sonntag, 04.03.2018 um 16:54 Uhr
Hallo zusammen,
bei mir hier in Reutlingen, speziell für die 4 Mietshäuser in dem ich in einem davon meine Wohnung habe, ist UM nur für die Einspeisung der Fernsehprogramme und Internet und Telefon zuständig. Die Hausverteileranlage wurde von der Fa. Rehnig aus Franken eingebaut. Die sind dann auch dafür zuständig wenn Störungen die von Hausverteileranlage kommen, vorliegen würden.