Diese Website verwendet Cookies, um Dein Surferlebnis zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu.   Erfahre mehr.
Zustimmen
Nuss50

UKW Empfang Knacken. Wie lange dauert das noch? Was kann man noch machen?

Seit einiger Zeit ist der UKW Empfang von Kabel mit Knacken gestört (SWR3, Radio Köln, WDR).
Zeitweise ist es sehr laut und oft. Habe am 19.3.19 eine Störung gemeldet. Wie lange dauert das noch? Was kann man noch machen? Habe das Gerät direkt am Ausgang vom Antennenverstärker (Ohne Hausverkabelung!) angeschlossen. Der Antennenverstärker wurde vor 3 Jahren ausgetauscht und von UnityMedia Techniker eingemessen und verplombt!
Speichern Abbrechen
Konnte dir geholfen werden?
  • Ja
Dieser Beitrag wurde geschlossen.
Es ist nicht möglich, Kommentare zu schreiben. Du kannst aber jederzeit eine Frage stellen.
Frage stellen
5 Kommentare
2019-03-28T21:18:02Z
  • Donnerstag, 28.03.2019 um 22:18 Uhr
Wenn das Empangsgerät direkt am Verstärker angeschlossen ist, dann ist der Empfangspegel viel zu hoch. Das ist vollkommen normal, dass da jeder Tuner übersteuert.

MfG
2019-03-28T22:15:46Z
  • Donnerstag, 28.03.2019 um 23:15 Uhr
Ja am Hausverteiler direkt am Ausgang des Verstärker ist der Pegel sehr hoch. Ich denke das Radio sollte auch zeitnah im Kabelnetz digitalisiert werden dann knackt und rauscht auch nix mehr.
2019-04-02T19:35:24Z
  • Dienstag, 02.04.2019 um 21:35 Uhr
Danke für diese Antwort, ich habe den UKW Empfänger auch nur direkt am Verstärker angeschlossen, weil man mir sagte, es läge an meiner Hausinstallation. Ich möchte aber meine
Revox-Anlage mit UKW behalten und nicht digitalisieren. Das ist doch sicher möglich.
2019-04-04T10:44:57Z
  • Donnerstag, 04.04.2019 um 12:44 Uhr
Auch ich hatte monatelang ein Klnacken und Aussetzer bei allen Sendern (Raum Niederkassel). Der Service-Techniker bestätigte die Störung, zahlreiche Kunden hätten die gleichen Probleme. Die Ursache liege in den Verteilerkästen der Telekom. Da seien andere Techniker zuständig.
Am 02.April fanden im Raum Niederkassel Warungsarbeiten statt. Seit dieser Zeit habe ich wieder störungsfreien Empfang. Hoffentlich bleibt es so.
2019-04-13T14:45:42Z
  • Samstag, 13.04.2019 um 16:45 Uhr

Hallo UNITMEDIA COMMUNITY, 


bin neu hier, denke dass mein Beitrag zu diesem thread passt:


Die oben beschriebene Störung ist auch hier (im
Kölner Osten) sporadisch seit vielen Jahren gelegentlich immer wieder einmal aufgetreten,
um dann aber nach unterschiedlicher Dauer auch immer wieder für längere Zeit zu verschwinden.


Zu Beginn dieses Jahres hatte sie sich aber sowohl in der
Intensität als auch in ihrem Andauern derart nervig bemerkbar gemacht, dass ich
die UNITYMEDIA  Hotline  bemüht habe. Die von mir geschilderte
Beeinträchtigung war der Hotline nicht bekannt, ein Störungsticket wurde
eröffnet, und der wenig später vereinbarte Technikerbesuch (TELKOTEC) erfolgte
umgehend.



Leider ging der Techniker auf die von mir vorbereiteten
„Hörmitschnitte“ und eine visuelle Darstellung der „Störbursts“ im UKW Bereich,
die sich mit meinem Spektrumanalysator eindeutig ausmachen ließen, überhaupt
nicht ein, sondern beanstandete eine (typisch) zu geringe Pegel-
Situation am HÜP, für die, wer auch immer, „seine Hausaufgaben machen sollte“.
Auch der Hinweis auf diese bereits seit langer Zeit gelegentlich immer wieder
auftretende Störung, und die von mir sporadisch vorgenommenen und immer in Ordnung
befundenen Messungen der Pegelverhältnisse in unserer Wohneinheit (mit besagtem
Spektrumanalysator) haben daran nichts geändert.


Der TELKOTEC „Hausaufgabenmacher“ (siehe zuvor) hat dann bei
seinem kurz darauf erfolgten Besuch die Pegelsituation am HÜP auch (selbstverständlich)
für  völlig in Ordnung befunden, und
einen Fehler im zuständigen Straßenverteiler vermutet, dem er nachgehen wollte.


Nach 2  Wochen des
Schweigens und einem Weiterexistieren der Störung ergab mein Anruf bei  der Unitymedia Hotline, dass das
Störungsticket schon kurz nach dem obigen Besuch inklusive einer SMS an mich (die ich
aber nie erhalten habe) wieder geschlossen wurde.  Die Hotline empfahl mir die Kontaktaufnahme mit
TELKOTEC zwecks "Ursachenklärung". Von TELKOTEC (hier lag ein Vermerk zu dem
zuvor genannten „Straßenverteiler“ in der Tat vor, es waren leider keine diesbezüglichen
Maßnahmen in Erfahrung zu bringen) bin ich dann wieder an

UNITYMEDIA zurückverwiesen
worden, da nur mittels eines weiteren Tickets eine "Nachverfolgung" möglich sei.


Mit diesem erneuten Ticket stellte sich dann  endlich ein hervorragend
sachkundiger TELKOTEC (-Subunternehmer) Techniker ein, der schon "in der Tür" die zufällig im Radio auftretenden 
Störbursts als  „alte Bekannte“
ausmachte, die bereits von anderen UNITYMEDIA Kunden in der  angrenzenden Nachbarstadt beanstandet worden
waren. Wir haben uns dann den/die Störer angehört, und die für einen Pulsstörer
typischen und im ganzen UKW Band, aktiven „Spikes“, die offensichtlich auf
einen hausgemachten „Ingress“ in Teilen des Netzes deuteten, angesehen. Eine Reihe typischer Screenshots, die ich in diesem Zusammenhang schon erstellt hatte, habe ich dem Techniker zur Verfügung gestellt. Er hat sie, zusammen mit
seinem Bericht, an die UNITYMEDIA Technik weitergeleitet. Aus welchem Grunde
auch immer haben sich die Störungen daraufhin nach relativ kurzer Zeit
definitiv betreffs ihres zeitlichen Auftretens deutlich verringert; ich habe
dennoch wieder ein neues Störungsticket bei der Hotline eröffnen lassen.



Kurz danach hat sich dann auch die UNITYMEDIA Technik direkt
bei mir gemeldet, und sich nach der aktuellen Intensität der Störung, die schon
seit ca. einem viertel Jahr !!!!!! bekannt war, erkundigt. Man arbeite weiter daran,
auch ohne mein aktuelles Ticket, das wir daraufhin einvernehmlich geschlossen
haben. Die hier „vor Ort“ entstandenen und oben erwähnten  "Analyzer
- Screenshot“ lagen bereits vor.


Kurz danach ist dann die Störung, trotz ausgiebiger „Hör und
Sehbeobachtung“ bis heute NICHT mehr aufgetaucht, und „Ruhe im UKW Wald“. Die
UNITYMEDIA Technik hat sich dann noch ein weiteres mal bei mir gemeldet, und ich habe dem
Techniker diesen erfreulichen „Befund“ mitgeteilt. Leider war er nicht über die
eigentliche Störungsursache, die mich natürlich sehr interessiert hätte, informiert.
Seine Informationen wiesen lediglich einen „System Reset“ aus. Schwer vorstellbar,
dass der die Ursache für das Verschwinden der o.g. Plagegeister war. Wie auch immer: sie haben
sich „dematerialisiert“.


 


Aber was für ein Hick Hack um eine Störung, die sich erst
nach einem mühsamen „Durchlaufen aller „Instanzen“ als bereits bekannt  erweist. Und welch ein Aufwand seitens aller Beteiligten.



Wenn doch die Hotline darüber informiert worden wäre…………………………………………….
Ist sie aber leider nicht.


"UKW" ist für UNITYMEDIA wohl auch ein Dinosaurier, der, wie die analogen TV Kanäle, sicher in absehbarer Zeit verschwinden wird. Schade um die Hi-Fi  Anlagen und deren zum Teil sehr guten UKW Tuner.


Wäre mal interessant die "UNITYMEDIAs" hier im Forum zu diesem Post zu hören.



Schönes Forum übrigens, gefällt mir !



Karolus