Diese Website verwendet Cookies, um Dein Surferlebnis zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu.   Erfahre mehr.
Zustimmen
Uerdingen112

TV ohne Unitymedia

Hallo Community,

ich melde mich mit einem Thema was den Anschluss meines Vaters betrifft. Er hat seit knapp 2 Jahren regelmäßig Ausfälle seines Unitymedia Anschluss die das gesamte 3Play betreffen. Anfangs haben wir die Störung regelmäßig gemeldet es kamen hin und wieder Techniker konnten die Probleme kurzzeitig abstellen irgendwann kam die Störung aber immer wieder.

Die Entscheidung meinerseits war dann den Vertrag mit Unitymedia zu kündigen weil ich es einfach Leid bin mich damit auseinander zu setzen und mir jeden Tag anzuhören das der Anschluss wieder tot war.

Der Vertrag endet im November.

Nun zu meiner Frage, wenn der Vertrag endet und alle Hardware demontiert ist, kann mein Vater weiterhin über den Anschluss TV sehen? Er ist Mieter bei Vivawest und wenn ich Vivawest richtig verstehe gehört der Kabelanschluss zur Grundaustattung der Wohnung und wird über die Nebenkosten abgerechnet, der Vertrag mit Unitymedia ist optional?
Speichern Abbrechen
Konnte dir geholfen werden?
  • Ja
Richtige Antwort
2019-08-15T13:17:27Z
  • Donnerstag, 15.08.2019 um 15:17 Uhr
Die einzige Hardware, die von dir demontiert und zurückgeschickt werden muss, sind die im Kundencenter hinterlegten Geräte.
Bei den aktuellen Verträgen sind das
- Horizon
- Connectbox

Da du über die Nebenkosten einen Basisvertrag bezahlst, steht es dir frei, weiterhin TV über die Kabeldose zu schauen. Der TV muss nur DVB-C-fähig sein. Sonst müsstes du einen geeigneten Receiver selbst beschaffen.

Das TV kommt aber weiterhin von UM.
2 weitere Kommentare
Richtige Antwort
2019-08-15T13:17:27Z
  • Donnerstag, 15.08.2019 um 15:17 Uhr
Die einzige Hardware, die von dir demontiert und zurückgeschickt werden muss, sind die im Kundencenter hinterlegten Geräte.
Bei den aktuellen Verträgen sind das
- Horizon
- Connectbox

Da du über die Nebenkosten einen Basisvertrag bezahlst, steht es dir frei, weiterhin TV über die Kabeldose zu schauen. Der TV muss nur DVB-C-fähig sein. Sonst müsstes du einen geeigneten Receiver selbst beschaffen.

Das TV kommt aber weiterhin von UM.
2019-08-15T17:50:41Z
  • Donnerstag, 15.08.2019 um 19:50 Uhr
Kann ich bestätigen. Die Umlage für den Kabelanschluss kann auch nur in Spezialfällen (Sozialer Wohnungsbau) aus den Nebenkosten gestrichen werden. Ein Recht auf Verplombung hat ein Mieter im Normalfall nicht. 

Die 3Play Pakete beinhalten, wie alle anderen Pakete auch, sozusagen ja "nur" die geschalteten Dienste (Digitalfernsehen, Telefon, Internet). Diese basieren auf dem Basisanschluss, der vom Vermieter/der Wohneigentümergemeinschaft auf die Mieter in den Nebenkosten umgelegt wird. 

Also kurz wie schon von Plumper geschrieben,...ja.
2019-08-15T18:13:51Z
  • Donnerstag, 15.08.2019 um 20:13 Uhr
Bei Vivawest kannst du als Mieter sogar kostenfrei den HD-Receiver anfordern, der ist bei denen im Vertrag mit enthalten.

Das große Problem bei Vivawest ist, das die Hausnetze zumindest in NRW von Drittanbieter Marienfeld betrieben werden, da darf UM eigentlich gar nichts dran machen. Und wenn UM eine Störung gemeldet wird, muss diese an Marienfeld weitergemeldet werden. Was die dann machen steht leider auf einem ganz anderen Blatt.

Dateianhänge
    😄