Diese Website verwendet Cookies, um Dein Surferlebnis zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu.   Erfahre mehr.
Zustimmen
Diese Community verwendet Tracking-Tools Matomo zur Verbesserung des Angebots. Mit Zustimmung hilfst Du uns unsere Seite zu verbessern und akzeptieren unsere Datenschutzerklärung. Vielen Dank!   Erfahren mehr.
Nicht Zustimmen Zustimmen
ElLobo 70

TIPP: Versucht mal das, um die Sender neu einzustellen!!

Hallo , bei mir hat geholfen nicht nur auf Werkseinstellungen zurück zu setzten, sondern es müssen alle Programmlisten gelöscht werden. ( Bei vielen Geräten ist bereits eine Liste hinterlegt) Dann den Sendersuchlauf starten. Als Tipp: wenn mehr als 500 Programme gefunden werden ist auf jeden Fall eine Liste vorhanden welche gelöscht werden muss!! Also nochmal: 1. Werkseinstellungen 2. Alle Favoriten usw. löschen. 3. Sendersuchlauf.
Speichern Abbrechen
Konnte dir geholfen werden?
  • Ja
Dieser Beitrag wurde geschlossen.
Es ist nicht möglich, Kommentare zu schreiben. Du kannst aber jederzeit eine Frage stellen.
Frage stellen
7 Kommentare
2017-09-01T17:22:11Z
  • Freitag, 01.09.2017 um 19:22 Uhr
PS: 237 Programme sollte die richtige Anzahl sein + Radio!
2017-09-04T11:02:11Z
  • Montag, 04.09.2017 um 13:02 Uhr

Lieber ElLobo 70,

vielen Dank für deine Hilfsbereitschaft. Ich habe deine Überschrift ein wenig angepasst, damit man daran schon erkennt worum es genau geht. 😊

2017-09-04T16:13:56Z
  • Montag, 04.09.2017 um 18:13 Uhr
Mal generell so angemerkt:
Als Mehraufwand wie z.B. Sendersuchlauf, Favoriten neu laden/einstellen, zeitweise kein Empfang, Frequenzliste laden, auslesen und Sender z.T. manuell hinzufügen, sich also mit der kompletten Technik neu befassen (TV-Geräte, Reciever etc. denn nicht alles geht automatisch auf Knopfdruck) würde ein Fernsehtechniker, vorausgesetzt er kennt alle Endgeräte, etwa 1 bis 1,5 Stunden brauchen. Bei einem Stundenlohn (geschätzt) 40,-€ zzgl. Anfahrt, rechnen wir mal pauschal 80,-€ als Endrechnung pro Kunde x 3 Mio Kunden ergäbe das 240 Mio €. Das muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen, was UM gespart hat und dem Kunden aufs Auge gedrückt hat. Da nützt auch keine Demo auf dem Infokanal. WOW !!! Wenn sämtliche Kunden diesen Aufwand in Rechnung stellen würden... Der Kunde kann ja schließlich nix dafür, dass UM diese Änderungen durchführt. Sollen sie doch die Beträge an die anderen, mitbeteiligten Unternehmen verteilen.
Ich bin dafür, dass UM sämtlichen Kunden die monatlichen Beiträge für 2 Monate erläßt.
Was haltet Ihr davon?
2017-09-04T16:45:03Z
  • Montag, 04.09.2017 um 18:45 Uhr
Destonaya:
Mal generell so angemerkt:
Als Mehraufwand wie z.B. Sendersuchlauf, Favoriten neu laden/einstellen, zeitweise kein Empfang, Frequenzliste laden, auslesen und Sender z.T. manuell hinzufügen, sich also mit der kompletten Technik neu befassen (TV-Geräte, Reciever etc. denn nicht alles geht automatisch auf Knopfdruck) würde ein Fernsehtechniker, vorausgesetzt er kennt alle Endgeräte, etwa 1 bis 1,5 Stunden brauchen. Bei einem Stundenlohn (geschätzt) 40,-€ zzgl. Anfahrt, rechnen wir mal pauschal 80,-€ als Endrechnung pro Kunde x 3 Mio Kunden ergäbe das 240 Mio €. Das muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen, was UM gespart hat und dem Kunden aufs Auge gedrückt hat. Da nützt auch keine Demo auf dem Infokanal. WOW !!! Wenn sämtliche Kunden diesen Aufwand in Rechnung stellen würden... Der Kunde kann ja schließlich nix dafür, dass UM diese Änderungen durchführt. Sollen sie doch die Beträge an die anderen, mitbeteiligten Unternehmen verteilen.
Ich bin dafür, dass UM sämtlichen Kunden die monatlichen Beiträge für 2 Monate erläßt.
Was haltet Ihr davon?

nö, meine Begründung habe ich auf deinen ersten Post dazu gegeben.

2017-09-04T18:32:00Z
  • Gelöschter Nutzer
  • Montag, 04.09.2017 um 20:32 Uhr
Wenn ich diesen Tipp verstehen würde .....
Bei den mir zugänglichen Geräten ist nach dem Werksreset wirklich alles weg (bis auf Firmwareupdates).
2017-09-04T18:49:49Z
  • Montag, 04.09.2017 um 20:49 Uhr
Es sind auch Werksseitig "Favoriten" eingestellt. Diese müssen, mit der Funktion Listen oder Favoriten, gelöscht  werden, vor dem Sendersuchlauf! Meistens daran zu erkennen dasbeim Sendersuchlauf ein Anbieter abgefragt wird. Technische Probleme wie nicht korrekt verlegte Leitungen oder falsche Antennendosen (nicht Digitalfähig, fasche Fequenzen!, Anschluss an den falschen Port der Dose ect.) ausgeschlossen.
2017-09-04T19:59:40Z
  • Montag, 04.09.2017 um 21:59 Uhr
Es könnte ganz einfach sein: über Menü des Recievers oder TV unter Einstellungen -> Sender -> Sender suchen -> automatischen Sendersuchlauf starten... (vorausgesetzt, wie ElLobo schon schrieb, gut abgeschirmtes Kabel, möglichst keine 30 Meter lang, digital, nicht analog, Anchlussdosen intakt etc.) tja - und schon wieder streikt der Suchlauf, weil während der Suche bei optimalen Bedinungen die Signalstärke und die Netzwerkverbindung auf o % runterfährt...
Die Stunden, die Kunden damit verbringen sind nicht bezahlbar - siehe mein Eintrag von vorhin...