Diese Website verwendet Cookies, um Dein Surferlebnis zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu.   Erfahre mehr.
Zustimmen
Dom87

Mehrere Fernseher in einer Wohnung, mehr Kosten??

Hallo zusammen,


Folgende Frage habe ich. Wir haben bei uns im Wohnzimmer die Dose schon gehabt und haben uns dann für unitymedia entschieden.


Dann haben wir im Schlafzimmer eine neue Dose legen lassen, Kosten waren 99 Euro, die wir zahlen mussten. 


Wir haben im Schlafzimmer nur die ganz normalen Programme, verbunden von der Dose per Kabel. 


Jetzt sollen wir Mehrkosten zahlen von 20 Euro mehr. Zu dem bestehenden Auftrag.  Ist das so korrekt?


Ich hoffe das ich es richtig erkläre.. lol.


LG 

Dominik 



Speichern Abbrechen
Konnte dir geholfen werden?
  • Ja
Dieser Beitrag wurde geschlossen.
Es ist nicht möglich, Kommentare zu schreiben. Du kannst aber jederzeit eine Frage stellen.
Frage stellen
8 Kommentare
2019-01-30T04:50:18Z
  • Mittwoch, 30.01.2019 um 05:50 Uhr
Das heißt also , ihr zahlt 2 mal 20,99 (digitaler Kabelanschluss) und zusätzlich ein entsprechendes TV Paket im Wohnzimmer?

Falls ja ist das nicht korrekt.
Der Kabelanschluss (Grundanschluss) wird pro Haushalt nur einmal berechnet.
2019-01-30T07:33:12Z
  • Mittwoch, 30.01.2019 um 08:33 Uhr

Wenn ihr einen TV Anschluss (20,99) für eine Wohneinheit bezahlt, ist es eure Sache wieviel TV Geräte ihr anschliesst. Wenn man wüsste für was die genannten 20 Euro sei sollen, können wir mehr sagen.


evtl. Hardware ? TV Pakete ?


2019-02-04T18:20:14Z
  • Montag, 04.02.2019 um 19:20 Uhr
Die 20,99 ist eine GRUNDGEBÜHR das bedeutet, wie eine Strom Zähler Gebühr wird das einstmal verlegte Kästchen doppelt und dreifach bezahlt. Also auch wie bei der Miete. In x.Jahren ist das Haus abbezahlt und dann fliesen die Gelder immer weiter, bis zum Sankt -nimmerleinstag.

So ist es. Einmalig eine Kiste in Haus geschraubt, und dann 20,99 pro Mieter Kassieren.
Besser:
der Vermieter macht einen Vertag bei Unitty und der Vermieter legt es um. Dann aber nur EIN Mal 20.99 geteilt durch die Mieter. Richtig so Libes Unity Team?


2019-02-04T18:35:29Z
  • Montag, 04.02.2019 um 19:35 Uhr
Radiomann:
Die 20,99 ist eine GRUNDGEBÜHR das bedeutet, wie eine Strom Zähler Gebühr wird das einstmal verlegte Kästchen doppelt und dreifach bezahlt. Also auch wie bei der Miete. In x.Jahren ist das Haus abbezahlt und dann fliesen die Gelder immer weiter, bis zum Sankt -nimmerleinstag.

So ist es. Einmalig eine Kiste in Haus geschraubt, und dann 20,99 pro Mieter Kassieren.
Besser:
der Vermieter macht einen Vertag bei Unitty und der Vermieter legt es um. Dann aber nur EIN Mal 20.99 geteilt durch die Mieter. Richtig so Libes Unity Team?



Falsch.


Und der Vergleich ist auch falsch.

Auch wenn der digitale TV Anschluss über die Nebenkosten bezahlt wird kostet dieser meist 20,99.


Dieser Betrag wird nicht aufgeteilt, also nehmen wir an:


10 Mieter wohnen im Haus, dann zahlt trotzdem jeder Kunde die 20,99 und nicht 2,xx €.

2019-02-04T19:07:14Z
  • Montag, 04.02.2019 um 20:07 Uhr
Was sind denn das für Infos?
Ein einfacher Blick in die Preislisten Beim Beispiel von 10 Mietern über Nebenkosten
Hessen /NRW: 16.71 (Mehrnutzervertrag)
BaWü 12,59 (Objekttarif)

Auf die Detailunterschiede zwischen den Verträgen möchte ich nicht eingehen.
Es ist aber für den Objekteigentümer nicht verpflichtend, solch einen Vertrag abzuschließen.

Aus der Frage von Dom87 geht aber mit keinem Wort hervor, wie der Zustand vor der zweiten Dose war.
Zum Beispiel wäre es möglich, dass Basis-TV vorher gar nicht bezahlt wurde.
Damit wären die 21€ sowohl nachvollziehbar als auch korrekt.

Hilfe - ich verteidige mal UM - das passiert mir nicht sehr häufig
2019-02-04T19:10:35Z
  • Montag, 04.02.2019 um 20:10 Uhr
Einzelnutzervertrag ist der Listenpreis 20,99€ monatl. je Haushalt (egal wieviel Geraete und Multimedia -Dosen)

Bei Mehrnutzervertrag (Umlage ueber Nebenkosten oder Hausgeld) sind die Kosten pro Haushalt meist geringer (meisten ca 8-15€ monatl. pro WE je nach Anzahl der Wohneinheiten). Der Sammelvertrag spart Kosten - daher guenstiger. Auch hier egal wieviel Geräte und Multimedia -Dosen im Haushalt vorhanden sind.
2019-02-04T19:21:32Z
  • Montag, 04.02.2019 um 20:21 Uhr
Plumper:
Was sind denn das für Infos?
Ein einfacher Blick in die Preislisten Beim Beispiel von 10 Mietern über Nebenkosten
Hessen /NRW: 16.71 (Mehrnutzervertrag)
BaWü 12,59 (Objekttarif)

Auf die Detailunterschiede zwischen den Verträgen möchte ich nicht eingehen.
Es ist aber für den Objekteigentümer nicht verpflichtend, solch einen Vertrag abzuschließen.

Aus der Frage von Dom87 geht aber mit keinem Wort hervor, wie der Zustand vor der zweiten Dose war.
Zum Beispiel wäre es möglich, dass Basis-TV vorher gar nicht bezahlt wurde.
Damit wären die 21€ sowohl nachvollziehbar als auch korrekt.

Hilfe - ich verteidige mal UM - das passiert mir nicht sehr häufig

Wie darf ich das verstehen?

Ich gehe davon aus, dass hier ein Einzelnutzervertrag zu Grunde liegt.


Das wären dann, wie ich geschrieben habe für jeden Haushalt 20,99.

Also eine völlig korrekte Info meinerseits.


Die Preise hat CE38 ja auch nochmal bestätigt.

2019-02-04T19:27:39Z
  • Montag, 04.02.2019 um 20:27 Uhr
Das kann nur der Fragesteller klaeren, ob die TV-Kabelgebuehr bereits ueber Nebenkosten oder Hausgeld bezahlt wird. Ist dies nicht der Fall, ist die monatliche Berechnung von 20,99€ fuer Digital TV--Kabel voellig korrekt.