Diese Website verwendet Cookies, um Dein Surferlebnis zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu.   Erfahre mehr.
Zustimmen
Patick

Ab wann kann ich in 4K schauen?

Uhd wann kann man damit rechnen dass man 4K schauen kann . Habe mir einen 4k TV geholt und kann nichts in uhd schauen . Das ist echt schade warum ist das so . es sollte doch schon Ende 2017 wir haben 18 das ist nicht so gut
Speichern Abbrechen
Konnte dir geholfen werden?
  • Ja
Dieser Beitrag wurde geschlossen.
Es ist nicht möglich, Kommentare zu schreiben. Du kannst aber jederzeit eine Frage stellen.
Frage stellen
15 Kommentare
2018-02-24T14:27:51Z
  • Samstag, 24.02.2018 um 15:27 Uhr
Wieso hast du keine Alternative? Kündige deinen Kabelanschluss und hol dir DVB-T2 HD. Da empfängst du alle ÖR in HD, die dort eingespeist werden oder nutze halt die entsprechenden Streamingfunktionen der ÖR.
Ich würde mir auch mehr ÖR in HD wünschen (vor allem die "Dritten"), aber darauf habe ich als Kunde leider nur den Einfluss, indem ich den Kabelanschluss nutze oder halt eben nicht.
Ach ja, wir sind hier alle Kunden wie du, also lass bitte die undifferenzierten Angriffe auf uns sein. Wir sind nicht UM!
2018-02-24T14:33:41Z
  • Samstag, 24.02.2018 um 15:33 Uhr
Lieber Torsten, Vermillion ist UM MA und somit nicht nur Kunde und galt ihm. 

Ansonsten bist Du schon witzig... Anschluss kündigen, bei einem Mehrparteienvertrag. Ich komm nicht durmherum, den zu bezahlen, sonst hätte ich schon längst eine Schüssel auf dem Dach. Da aber diese eben nicht erlaubt ist, bleibt nur Kabel

2018-02-24T14:38:48Z
  • Samstag, 24.02.2018 um 15:38 Uhr
Nö, du kannst deinem Vermieter gegenüber den Kabelanschluss kündigen. Inwiefern das dann Auswirkungen auf deinen Mietvertrag hat, kann ich dir nicht sagen.
Der Vermieter kann aber die Aufstellung einer SAT-Schüssel untersagen, nur hast du ja trotzdem noch immer die Möglichkeit, DVB-T2 HD zu nutzen. Das ganze hat nur den Nachteil, das du da ohne Zahlung keinen einzigen Privatsender mehr sehen kannst.
Und Vermillion ist soweit ich das mitbekommen habe Mitarbeiter eines UM-Servicepartners und damit KEIN UM-Mitarbeiter...
2018-02-24T14:45:18Z
  • Samstag, 24.02.2018 um 15:45 Uhr
Torsten:
Nö, du kannst deinem Vermieter gegenüber den Kabelanschluss kündigen. Inwiefern das dann Auswirkungen auf deinen Mietvertrag hat, kann ich dir nicht sagen.
Der Vermieter kann aber die Aufstellung einer SAT-Schüssel untersagen, nur hast du ja trotzdem noch immer die Möglichkeit, DVB-T2 HD zu nutzen. Das ganze hat nur den Nachteil, das du da ohne Zahlung keinen einzigen Privatsender mehr sehen kannst.
Und Vermillion ist soweit ich das mitbekommen habe Mitarbeiter eines UM-Servicepartners und damit KEIN UM-Mitarbeiter...

Ich habe ja nicht mal was grundsätzlich dagegen, für Fernsehen zu bezahlen. Ich bezahle ja auch die HD Option bei UM. DVB-T2 ansich wäre eine durchaus eine Alternative, aber bei der geringen Anzahl an Sender, leider nicht wirklich eine Alternative.

Ich habe mich damit abgefunden, dass es nicht alle ÖR in HD gibt, was aber nicht heißt, dass das in Ordnung ist. Ist ja mit Sky nicht anders....Kabelkunde bezahlt den gleichen Preis wie ein Satkunde, und bekommt nur einen Bruchteil der gebuchten Sender. 

Das Vermillion ein Servicepartner von UM ist, bezweifle ich.... sonst könnte er nicht auf Kundendaten zugreifen und Probleme lösen (siehe dazu die Beiträge im anderen Forum...)

2018-02-24T14:51:43Z
  • Samstag, 24.02.2018 um 15:51 Uhr
Tja, es kommt halt immer drauf an, wer welche Sender einspeist. Das ist aber Sache der Anbieter, denn die müssen die Einspeisung an UM bezahlen. Sky hat auch einige Sender bei UM wieder ausgespeist, andere sind sogar komplett weggefallen.
Wenn dich das alles so stört, nutz doch einen Online-Streamingdienst wie www.zattoo.de oder www.magine.de. Die sind in der Grundversion kostenfrei, dafür hast du halt alles nur in SD und bei jedem Umschalten erstmal Werbung.
Edit: Bei www.magine.de sind sogar die ÖR in HD in der Free Version enthalten...
Aber das ganze wird hier gerade zu sehr OT, also beenden wir bitte die Diskussion über UM-Mitarbeiter oder nicht hier.