Diese Website verwendet Cookies, um Dein Surferlebnis zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu.   Erfahre mehr.
Zustimmen
ChrisUM

Senderumstellung am 21. Januar 2019

In der Nacht vom 21. auf den 22. Januar 2019 nehmen wir Änderungen an der Senderbelegung in Baden-Württemberg, Hessen und Nordrhein-Westfalen vor. 

Zwei neue HD-Sender der ARD – Radio Bremen TV HD und ARD-alpha HD – erweitern das HD-Angebot für TV-Kunden. 

Damit ist das vollständige TV- und Radio-Programm der ARD künftig flächendeckend in allen drei Bundesländern verfügbar.


ARD-alpha HD - neuer Sender in HD-Qualität 

Der Bildungskanal ARD-alpha HD, Sendeplatz 125, bietet neben klassischem Bildungsfernsehen wie „Telekolleg“ oder Schulfernsehsendungen weitere informative Inhalte zu Religion, Wissenschaft, Zeitgeschehen, Geschichte, Kunst und Kultur.


Radio Bremen TV HD - zusätzlicher HD-Sender

Radio Bremen TV HD, Sendeplatz 44, zeigt aktuelle Informationen, Nachrichten, Wetter, Unterhaltung sowie regionalen Sport für Bremen, Bremerhaven und die Region.


Newssender CNBC (SD) - ab jetzt zusätzlich in Baden-Württemberg empfangbar

Des Weiteren können unsere Kunden in Baden-Württemberg den Newssender CNBC dann auch empfangen. Für Kunden in Hessen und Nordrhein-Westfalen bestand die Verfügbarkeit bereits in der Vergangenheit.

Der Schwerpunkt von CNBC liegt auf Wirtschaftsmeldungen und Live-Übertragungen von den Finanzmärkten


Wegfall des Deutschlandfunk-Radioprogramm

Nicht mehr nutzbar sind künftig die Radioprogramme des Deutschlandfunks, welche mit der Senderumstellung ausgespeist werden.


Muss ich etwas bei der Senderumstellung tun?

Von uns bereitgestellte Receiver und viele moderne Fernsehgeräte mit Kabelempfänger (DVB-C-Tuner) erkennen, aktualisieren und speichern die neue Senderbelegung in der Regel automatisch. 

Bei TV-Geräten und Receivern anderer Anbieter empfehlen wir einen Sendersuchlauf. Je nachdem, ob dein Gerät Unitymedia Sendernummern (LCN) erkennt oder nicht, werden die Sender anschließend in einer neuen Logik aufgelistet. 

Gegebenenfalls kann es notwendig sein, dass du dein TV-Gerät auf Werkseinstellungen zurücksetzen musst. Sollten nach durchgeführtem Sendersuchlauf und Werksreset die neuen TV-Sender nicht angezeigt werden, bitten wir dich unseren Support zu kontaktieren, um dir individuell zu helfen.


Senderumstellung für Sky-Kunden 

Der Sky+ und Sky+ Pro Receiver erkennen, aktualisieren und speichern die neue Kanalbelegung in der Regel automatisch. Bei Fragen oder Problemen können sich Sky Kunden direkt mit Sky in Verbindung setzen.


Weiterführende Details findest du hier!

Speichern Abbrechen
  • 0
    Unfassbar
  • 0
    Her damit
  • 0
    Ganz nett
  • 0
    Naja
  • 0
    No way
42 Kommentare
2019-01-14T16:45:52Z
  • Montag, 14.01.2019 um 17:45 Uhr
Nicht zu vergessen, dass Xite und God TV vor einer Woche bei Unitymedia ausgespeist wurden. 😥
2019-01-14T21:05:07Z
  • Gelöschter Nutzer
  • Montag, 14.01.2019 um 22:05 Uhr
schön das Deutschlandradio auch verschwindet,

was soll das????

2019-01-14T22:12:25Z
  • Montag, 14.01.2019 um 23:12 Uhr
Hi ChrisUM

Der Link mit der Sky in Verbindung setzen funktioniert nicht bitte mal checken und beheben

MfG
Mops21-2
2019-01-15T05:59:22Z
  • Dienstag, 15.01.2019 um 06:59 Uhr
Nur mal erwähnen, das seit einiger Zeit viele Sender der Privaten in HD nicht mehr empfangbar sind. Danke Unitymedia
2019-01-15T07:56:11Z
  • Dienstag, 15.01.2019 um 08:56 Uhr
Hat die Ausspeisung von Deutschlandradio damit zu tun, dass keine Einspeisegebuehren in das Kabelnetz bezahlt werden ? Eine Begruendung ist ueberfaellig. Doppeltes kassieren ist ein fragwürdiges Geschäftsmodell. Wuerden alle Programmanbieter keine Einspeisegebuehren bezahlen, könnte Unitymedia überhaupt keine Kabelprodukte vermarkten. Ich finde es gegenüber den Kabelkunden unfair, einen bundesweiten Sender auszuspeisen. Kabelkunden zahlen ihren Beitrag an Unitymedia und an die Beitragszentrale von ARD, ZDF und Deutschlandradio.
2019-01-15T08:46:15Z
  • Dienstag, 15.01.2019 um 09:46 Uhr
Hi Mops21-2!


Hi ChrisUM

Der Link mit der Sky in Verbindung setzen funktioniert nicht bitte mal checken und beheben

MfG
Mops21-2

Danke für deinen Hinweis! 😘

Ich hab den Link aktualisiert.


Bis bald, Chris


2019-01-15T09:33:00Z
  • Dienstag, 15.01.2019 um 10:33 Uhr
@CE38
So ist es. DLF hat seinen Einspeisevertrag gekündigt, und das "Angebot" von UM, Einspeisegebühren zu bezahlen, ausgeschlagen.

Generell bin ich deiner Ansicht: Eigentlich müsste UM Geld an die Sender zahlen, damit sie ihren wertvollen Content einspeisen und damit viel Geld von den Kabelkunden einnehmen können.
Leider hat UM (nach vielen Versuchen) ein Gericht gefunden, das sich ihrer Auffassung angeschlossen hat.

Aber man muss sagen: Ich lege viel Wert darauf, dass die ÖR vollständig eingespeist werden (was jetzt wohl endlich passiert) - Radio dagegen empfängt doch aber eh fast niemand übers Kabel...
2019-01-15T09:35:40Z
  • Dienstag, 15.01.2019 um 10:35 Uhr
ChrisUM:
Hi Mops21-2!


Hi ChrisUM

Der Link mit der Sky in Verbindung setzen funktioniert nicht bitte mal checken und beheben

MfG
Mops21-2

Danke für deinen Hinweis! 😘

Ich hab den Link aktualisiert.


Bis bald, Chris




Hi

Geht wieder danke schön für die Infos

MfG
Mops21-2
2019-01-15T10:23:30Z
  • Dienstag, 15.01.2019 um 11:23 Uhr
  • zuletzt editiert von ChrisUM
Caroline1:
schön das Deutschlandradio auch verschwindet,

was soll das????

https://www.deutschlandradio.de/streamingdienste.219.de.html
2019-01-15T10:24:01Z
  • Dienstag, 15.01.2019 um 11:24 Uhr
Hallo Caroline1:
schön das Deutschlandradio auch verschwindet,

was soll das????


Du, dass war nicht unsere Idee. 😢


Deutschlandradio als Veranstalter der drei Deutschlandfunk-Angebote hat für sich entschieden,
dass sie nicht mehr im Kabel verbreitet werden wollen und die Verträge mit uns entsprechend gekündigt.


Beste Grüße, Chris

Dateianhänge
    😄