Diese Website verwendet Cookies, um Dein Surferlebnis zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu.   Erfahre mehr.
Zustimmen
Xaver

unerwünschte Anrufe von 089*********

Sehr geehrte Damen und Herren,
ich erhalte seit Wochen Hunderte von Anrufen von Tel: "Spam (089**********) ."
Die Rufnummer ist auf meiner Fritzbox zusammen mit weiteren ca. 100 Nummern im Telefonbuch "Spam" gesperrt.

Täglich sehe ich zwischen 80 und 200 Anrufversuche dieser Nummer.
Meine Anrufliste der Fritzbox ist damit unbrauchbar.

Leider werden die gesperren Anrufe auch über den Push Service "Anrufe" auch an mein Maikonto "Telefonliste"weitergeleitet.
Damit ist diese Kontrollmöglichkeit auch verstümmelt.

Ich habe Ihre Erläuterung zu solchen Anrufen bei AVM gelesen, frage aber trotzdem "Gibt es bei Ihnen eine Möglichkeit die Anrufe von solchen Rufnummern zu unterdrücken ?
Die Polizei, kennt diese Rufnummer, sieht sich aber, ausserstande gegen den Anrufer vorzugehen da die Anrufe angeblich aus dem Ausland kommen.

Viele Grüße
Anton Reiser


Edit: Rufnummer aus Datenschutzgründen entfernt;

Speichern Abbrechen
Konnte dir geholfen werden?
  • Ja
Dieser Beitrag wurde geschlossen.
Es ist nicht möglich, Kommentare zu schreiben. Du kannst aber jederzeit eine Frage stellen.
Frage stellen
8 Kommentare
2019-02-21T08:12:06Z
  • Donnerstag, 21.02.2019 um 09:12 Uhr
Die Community hier ist ein Kundenforum, hier liest kein Mitarbeiter von Unitymedia mit.

Es gibt keine Möglichkeit solche Rufnummern zentral sperren zu lassen. Nach den Berichten auf Tellows scheint die Nummer aufgesetzt zu sein (Call ID Spoofing, es wird eine falsche Rufnummer vorgetäuscht), ein Rückruf ist nicht möglich.



2019-02-21T08:24:36Z
  • Donnerstag, 21.02.2019 um 09:24 Uhr
Zuständig ist übrigens nicht die Polizei sondern die Bundesnetzagentur.

In der Sperrliste kann man auch mehrere Rufnummern in einen Datensatz aufnehmen.
Je nach verwendeten Email-Account und Programm lassen sich diese unerwünschten Emails automatisiert löschen. (Bei Thunderbird heisst das Filter)
Allerdings muss man sich da schon ein bischen damit beschäftigen.
2019-02-21T08:30:28Z
  • Donnerstag, 21.02.2019 um 09:30 Uhr
Ich lasse monatlich eine Anrufstatistik von der FritzBox zuschicken.
So kann man dann den Überblick behalten, wer, wann, welche Anrufe getätigt hat.

Zusätzlich bekomme ich eine E-Mail zur Info, wenn ein Anruf auf der Fritzbox eingegangen ist. Diese Info-E-Mails lasse ich dann löschen, sobald sie älter als 30 Tage sind (ich nutze auch hier Thunderbird).
2019-02-21T08:57:27Z
  • Donnerstag, 21.02.2019 um 09:57 Uhr
Danke für die Antworten.
Ich versuche es mal bei der Bundesnetzagentur.
Das mt dem Löschfilter habe ich bei meinem Mail-Provider 1+1 und in Thunderbird schon eingerichtet.
Aber das löst das Problem auf der Fritzbox nicht.
Vielleicht
baut AVM mal eine Möglichkeit ein, gesperrte Nummern aus der
Anruferliste auszublenden- Insbesonere wenn diese Computeranrufe in
Paketen von 30 und mehr Anrufen kommen.
Gruß Xaver
2019-02-21T09:57:18Z
  • Donnerstag, 21.02.2019 um 10:57 Uhr
Naja, das Problem ist ja, dass das ein eingeganger Anruf ist, der dann mit einem individuell eingerichteten Telefonbuch abgeglichen werden müsste.
Da wäre es alternativ wohl schneller umsetzbar, die Liste der Anrufe von aktuell maximal 400 entsprechend hochzusetzen.

Du kannst das ja mal als Verbesserungsvorschlag zur Prüfung bei AVM einreichen.
2019-02-21T11:27:15Z
  • Donnerstag, 21.02.2019 um 12:27 Uhr
Xaver:
Täglich sehe ich zwischen 80 und 200 Anrufversuche dieser Nummer.
 
Du bekommst pro Monat mehrere tausend Spamanrufe?
Lass Dir ne neue Telefonnummer geben.
2019-02-21T11:59:12Z
  • Donnerstag, 21.02.2019 um 12:59 Uhr
RalphM2.0:
Naja, das Problem ist ja, dass das ein eingeganger Anruf ist, der dann mit einem individuell eingerichteten Telefonbuch abgeglichen werden müsste.
Da wäre es alternativ wohl schneller umsetzbar, die Liste der Anrufe von aktuell maximal 400 entsprechend hochzusetzen.

Du kannst das ja mal als Verbesserungsvorschlag zur Prüfung bei AVM einreichen.

Das Telefonbuch existiert ja - die Sperre.
Nur erkennt man dann nicht mehr, wie viele Anrufe tatsächlich kommen.

Ich vermisse schon immer einige Features im Telefonbereich.
Für normale private Zwecke reicht es i.d.R. schon.
2019-02-21T12:43:24Z
  • Donnerstag, 21.02.2019 um 13:43 Uhr
Das stimmt natürlich. Mir persönlich ist es egal.
Ich habe ein Telefonbuch "Gesperrte-Rufnummern" Dort gibt es Einträge, die so heissen, wie die übermittelte Vorwahl (z.B. SPAM-München) oder das Land (z.B.: SPAM-ESP). Dort ist dann Platz für 9 Telefonnummern. Ist der dann voll, geht es mit SPAM-München-2 weiter, und so fort.

Hier gab es mal eine Spitzenzeit, als ein Spammer 20mal hintereinander angerufen hat. Das war es aber auch schon. Seit ein paar Monaten schlägt hier schon nichts mehr auf. Dafür jetzt aber verstärkt auf dem Smartphone, wo auch einige Ping-Anrufe dabei sind.
Wird entsprechend ignoriert.

Manchmal gehe ich aber auch ran.
Am lustigsten war mal der Anruf mit der signalisierten Vorwahl eines kleinen norddeutschen Ortes. Da meldete sich dann der "Microsoft-Support" in Form eines englischsprachigen Mannes, der mich in einem fürchtlichen indischen Akzent zutextete, dass auf meinem Rechner Viren gefunden worden wären, und er sich auf meinen Rechner anmelden wolle, um Support zu geben. Als ich ihn wiederholt auf deutsch darum bat doch deutsch mit mir zu sprechen, weil er ja aus Deutschland anrufe, hat er dann aufgelegt. Spassbremse 😃