Diese Website verwendet Cookies, um Dein Surferlebnis zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu.   Erfahre mehr.
Zustimmen
Haxe18

Telefonprobleme mit einer eigenen 6490 - Burstwert

Hallo Unitymedia Community,

passend zu den 2 bereits existierenden Themen im Internet mit diesem Titel:
https://www.unitymediaforum.de/viewtopic.php?f=77&t=36691
https://www.ip-phone-forum.de/threads/unitymedia-voip-fritzbox-6490-burstwert.297525/

eröffne ich auf Anraten der Unitymedia Hotline aus Verzweiflung nun auch hier ein Thema dazu.

Kurzfassung:
Ich habe seit Vertragsbeginn bzw. der Zuschaltung der Telefonie, Probleme mit dieser in Verbindung mit einer eigenen 6490.
Diese äußern sich in kaum verständlichen, abgehackten und verzerrten Gesprächen.
Es kann hier aber keine Regelmäßigkeit in Form von Datum, Zeit;Gesprächsdauer oder Gesprächspartner gemacht werden. Manche Telefonate sind auch okay.
Zu dem Thema waren bei UM schon 8-9 Ticktes auf, das aktuellste ist von heute Abend.
Ein Techniker war auch schon 3 mal da.
Meine Fritzbox habe ich getauscht, mein Telefon habe ich getauscht, das Koax Kabel von der MM-Dose zur Fritzbox ist getauscht - alles ohne Erfolg.

Jetzt kommt der Knaller: Mit Geräten von Unitymedia ConnectBox oder Fritzbox 6490 geht die Telefonie ohne Probleme ...

Weil: Für die Telefonie bei UM Geräte ein eigenes Netz genutzt wird.
Die Unitymedia"Kunden"box hat eine 10.x.x.x IP und der Telefonserver (Die Domain dessen mit den richtigen DNS-Servern aufgelöst) eine 172.x.x.x IP-Adresse - hier keine Probleme, es läuft alles so wie es sein soll.

Unitymedia hat keine Ahnung was sie mit welchen Geräten bei der Telefonie veranstalten (bis auf einen ganz kleinen Kreis von Leuten mit Ahnung - Rest sagt stimmt nicht weil ich das noch nie gehört habe) bzw. sind der Meinung, meine Box - mein Problem.

Kleiner Auszug aus Aussagen von UM-Mitarbeitern zu diesem Thema:

- Die Software der Unitymedia 6490 ist so alt, weil die Kunden keine neuen Features brauchen bzw. dort alles was der Kunde nicht will deaktiviert ist.
- Voip kommt auch mit wenig Internetspeed zurecht, der Ping ist egal (Thema: Mein Node ist fast am Limit)
- Sie können ja zum Test Ihre 6490 ja mal auf eine ähnlich alte Software wie die von den Unitymedia Geräten downgraden. Haben Sie halt kein Wlan Mash mehr.
- Meine 6490 daheim kann Wlan Mash, keine Ahnung was Sie betreiben ...

Man merkt geballte Kompetenz.

Sorry, dass ich hier so deutlich werden muss, aber ich werde jetzt schon Wochenlang hingehalten und nichts geht vorwärts, warten, warten, warten.
Dann kommt auch noch eine 2,5 Wochen lange "Großstörung" dazu, sodass keine Tickets angenommen werden, oder halt um Ruhe zu haben, erstellt werden und dann nach 1 Woche wegen der "Großstörung" geschlossen werden.

Hat jemand von euch ein ähnliches Problem oder gar eine Lösung ?

Edit: Bin aus BW

Speichern Abbrechen
Konnte dir geholfen werden?
  • Ja
Richtige Antwort
2018-05-22T21:51:31Z
  • Dienstag, 22.05.2018 um 23:51 Uhr
Kurze abschließende Rückmeldung von mir. 


Ich habe jetzt nach langem hin und her tatsächlich eine 6490 von UM quasi gestellt bekommen. 


Mir wurden 5€ x Monate Restvertragslaufzeit gutgeschrieben und die Telefon-Komfort-Option wurde gebucht für 4.99€ mntl. 


Jetzt mit der UM-Box, dem eigenen Netz und als Premium, eigentlich extra zahlender Kunde, läuft alles endlich wie es soll.

Dieser Beitrag wurde geschlossen.
Es ist nicht möglich, Kommentare zu schreiben. Du kannst aber jederzeit eine Frage stellen.
Frage stellen
40 weitere Kommentare
2018-04-20T04:25:13Z
  • Freitag, 20.04.2018 um 06:25 Uhr
Ich betreibe auch eine eigene Fritzbox aber diese Probleme hab ich nicht.
2018-04-20T19:58:27Z
  • Freitag, 20.04.2018 um 21:58 Uhr
  • zuletzt editiert von ClaireUM
Das ist Toll !

Welche Fritzbox benutzt du (auch die 6490) ?
In welchem Bundesland ?

Wie sehen deine Burstwerte aus ?

Meine schlecht: ( edit, da Rufnummer erkennbar -> s. angehängtes Bild)

Der Hotliner heute konnte mal wieder nichts Auffälliges an meiner Leitung sehen und hat großkotzig ausgeteilt - Wieder die alte Leier meine Box mein Problem und was hängt denn an Hardware dahinter. Auf die Gegenfrage warum es mit UM-Geräten funktioniert kann dann einfach ein: Ich soll doch einfach die UM Fritzbox mieten, wird dann sogar bei Defekt kostenfrei getauscht. 
Das wird meine 6490 von AVM auch auf 5 Jahre und da muss ich keine 4,99€ im Monat für abdrücken.

Das eigene Netz für Telefonie hat auch er wieder bestätigt, es wird allerdings intern "extra IPv4 für das Gerät" genannt ...

Routerfreiheit am Ar*** !

Aber Unitymedia Ihr habt es jetzt erfolgreich, mit geballter Inkompetenz und nichts tun geschafft mich mürbe zu machen.
Ich habe einfach keine Lust mehr jedem jedes Mal alles aufs neue zu erklären, und dann um den Heißen Brei rumzudiskutieren bis am Ende der Mitarbeiter keine Zeit mehr hat.
Die Probleme verschwinden bei mir mit aussitzen halt leider nicht ...


Ich habe jetzt darum gebeten mir eine Fritzbox auf Kulanz kostenfrei zu stellen, mal sehen ob das klappt.
Dann habe ich das interne Telefonnetz, die Telefonie geht ohne Probleme und ich bin nicht mehr automatisch der Depp bei Problemen.

2018-04-20T21:39:51Z
  • Freitag, 20.04.2018 um 23:39 Uhr
Du wirst mit Sicherheit keine kostenfreie Fritzbox gestellt bekommen. Aber du kannst ja die TKO buchen und es testen und diese dann innerhalb der 14tägigen Widerrufsfrist widerrufen.
2018-05-01T13:20:05Z
  • Dienstag, 01.05.2018 um 15:20 Uhr
  • zuletzt editiert von ClaireUM
Das 'Sicherheit keine kostenfreie Fritzbox' kann ich nun leider bestätigen.

Originalzitat: "Die Fritzbox bekommen wir ohne Telefon-Komfort-Option nicht ins System".
Meine Meinung: Wenn man will, dann schon.
Zur Not bucht man halt die Option und schreibt AUS KULANZ jeden Monat 5€ gut.
Aber Unitymedia ... 

Hatte auch noch angefragt ob man mir AUS KULANZ (nicht weil ich will) eine IPv4 Adresse geben könnte, zum Testen vielleicht liegt es ja an IPv6.
Rückmeldung sollte am Montag kommen, nach meinem Anruf am Montag und Nachfrage was nun ist wurde ich 30min später auch kontaktiert, habe den Anruf aber leider verpasst und wenn ich Anrufe bekomme ich denjenigen natürlich nicht ran.
Aussicht bzw. Hoffnung auf die Adresse (AUF KULANZ) konnte mir leider niemand machen.

Aussagen der Hotline zu meinem Problem bzw. angebotene Problemlösungen:
Sie können ja unsere Fritzbox (Telefon-Komfort-Option) buchen.
Sie können ja einen Business Tarif buchen.
Sie können die ConnectBox haben, ist sogar umsonst.

Unter dem Strich fühle ich mich von Unitymedia in der Routerfreiheit grundlegend verschaukelt.
Entweder ich nehme die Standard duper duper tolle ConnectBox (so Klasse, dass es ein Gesetz gibt man darf auch eigene Geräte nutzen) oder ich zahle extra.
Die Technik will sich meinem Problem mittlerweile nicht mal mehr annehmen. Ich werde an der Hotline direkt geblockt und es wird gesagt ConnectBox oder zahlen, Tickets gibt es
nicht mehr.
Meine dazu offenen Ticktes wurden mit Verweis aufeinander geschlossen.

Mir ist klar, das Unitymedia mich als einzelnen Kunden nicht braucht und sich auch nicht um mich schert. In meinem Fall müsste man sich halt mal individuell (kostenaufwendig) hinsetzen und debuggen.
Daher werde ich nun klein bei geben und die ConnectBox nehmen, dass nicht funktionierende Telefon und die Wartereien auf Nichts sind eine wirksame Foltertechnik.
Aber Hey: Willkommen im wahren Leben. Der kleine Mann ist der Dumme.

Fazit: Sehr schwaches Bild von Unitymedia. Kulanz ist ein Fremdwort.
Routerfreiheit am A****, so können Gesetze umgangen werden.

Achja um dem Burstwert im Titel mal ein Bild zu geben, im Anhang mal mein Problem im Rot ...
2018-05-02T03:27:14Z
  • Mittwoch, 02.05.2018 um 05:27 Uhr
*sind eine wirksame Foltertechnik* das grenzt schon an Verschwörungen. Was sollen wir jetzt als Kunden machen?


Bei Routerfreiheit fällt mir immer die Werbung von "Du darfst ein "...Ich will so bleiben wie ich bin ..du darfst, man suggeriert per NLP in der Werbung ein überzogenen Selbstbewusstsein,was in manchen Fällen schon an Realitätsverlust grenzt.Das spiegelt sich heftigst in der Gesellschaft und in den Einstellungen nieder.Die Freiheit, ich bin frei, du darfst..


Ob man jetzt eine eigene Fritzbox braucht,lasse ich mal dahingestellt sein,oder es gibt wieder Gegenargumente,Rechtfertigen und Gegenkontern,Festhalten,Durchsetzen,mit einer Akribi...


Tja ,für mich habe ich im Leben eine Komplexreduzierung durchgeführt, dh auf das wesentliche im Leben. All-Inclusiv-Angebot, mit Unitymietbox, Telefonanschluss, Internet und gut ist. Das seit 2013 keine Probleme, schönes Wetter genossen ,gegrillt, Freunde getroffen,Bescheidenheit..


Aber die Schwerpunkte setzen die Menschen eben woanders..,manche machen es sich auch schwer oder es sind Egoforderungen, vermutlich eine Aufwertung der Wertschätzung durch Geschenke(Kulanzforderung etc.) Klar,  jetzt kommen wieder die Gegenargumente, Bin so Wichtig..Telefonanlage,VPN, und ..und ... 


Wenn ich ein Zauberer wäre würde ich es wegzaubern.Aber vielleicht sind es ganz realistisch betrachtet eben technische Probleme,wo es eine Erklärung dafür gibt und nicht lösbar sind..

Das wird aber nur die Hotline lösen können, nicht wir Kunden....*winke*winke*

2018-05-02T09:00:56Z
  • Mittwoch, 02.05.2018 um 11:00 Uhr

@Haxe


Sind es immer dieselben 2 Gegenstellen, die einen hohen Burst haben?


Ich hatte das auch mal, habe aber schnell eingegrenzt, dass der Telekom-Kunde auf der anderen Seite schuld ist. Nachdem dort das Kabel in der Straße erneuert und eine höhere Bandbreite aufgeschaltet wurde, war das Problem weg.


Hast du gestörte Kanäle (hohe Anzahl an Fehlern [korrigierbar/nicht korrigierbar]) in der Fritz-Box?


Allgemein kann ich sagen, dass die SIP-Gates von UM irgendwas mit dem Sprachdaten anstellen. Die Stimmen klingen wie Roboter - in beide Richtungen. Rufe ich dagegen über einen anderen SIP-Anbieter an oder direkt Box2Box, klingen die Stimmen viel natürlicher (HD ist aus, bevor einer den Schlauen spielt).

2018-05-02T09:17:05Z
  • Mittwoch, 02.05.2018 um 11:17 Uhr
Bei mir läuft sei einem knappen Monat eine eigene Fritzbox in BaWü mit Dualstack.
Die UM-Telefonie läuft über IPv6, ein anderer Provider über IPv4.
Beide Accounts machen bisher keinerlei Probleme.

2018-05-02T14:01:56Z
  • Mittwoch, 02.05.2018 um 16:01 Uhr
@Horst
Ich als Kunde kann leider nichts machen, da ich auf Unitymedia angewiesen bin und dort stellt man sich quer.

Zu dir und deinen Aussagen fällt mir nur eins ein: Wer nichts macht, mit dem wird gemacht.

Wenn du mit allem zufrieden bist und bei dir alles geht, dann gönne ich dir das

@Ilja
Nein, ob ein Auslands/Innlands/Ortsgespräch zur Telekom/Unitymedia/Vodafone ist alles nicht aus­schlag­ge­bend.
Die Probleme treten unabhänig davon immer mal wieder auf.
Mit der 6490 von Unitymedia funktioniert die Telefonie ja ohne Probleme (über deren eigenes Netz).

@Plumber
Wie sehen deine Burst Werte aus ?
Telefonierst du viel über Unitymedia ?
Sipgate macht mit meiner Firtzbox auch keine Probleme ...
IPv4 bekomme ich ja (aus KULANZ) nicht, von DualStack mal ganz abgesehen
2018-05-03T11:14:22Z
  • Donnerstag, 03.05.2018 um 13:14 Uhr

Keines deiner Telefonate im Screenshot war fehlerfrei.

Du hast überall Burst drin.

Burst ist die Angabe von angehäuftem Paketverlust und wird in der Fritz!Box mit 2 Werten angegeben:

- Gemessene Dauer von gehäuften Paketverlusten in ms (Millisekunden)

- Anzahl verlorener Pakete in %.


In deinem Beispiel (beim obersten Telefonat) wurde in einem Intervall von 152ms 53% der Pakete verloren. Das führt natürlich zu Aussetzern im Gespräch.


Wenn du sicher unterscheiden möchtest, ob es an deiner Internetleitung liegt oder am SIP-Gate von UM, dann hilft nur ein Test mit einem anderen VOIP-Anbieter. Z.B. FreeVoipDeals. Ich nutze es für Anrufe in das Mobile Netz bzw. als zweite Leitung. Da kannst du das günstigste Paket mal kaufen (~10€) und entsprechend primär konfiguriert mal eine Weile nutzen.

Wenn du dort keine Burst-Probleme feststellst, dann liegt es im UM-SIP. Falls derselbe Mist passiert, dann liegt es an der Leitung.


Wenn du schreibst, dass mit UM-Gräte alles OK ist, dann tendiere ich zu einem überlasteten SIP-Server bei UM. Da würde natürlich helfen, wenn UM dich auf einen anderen ummeldet.


Welchen Server hast du z.Z. eingetragen?


Und noch was...

http://www.dslreports.com/tools/puma6

Mach den mal und poste das Ergebnis als Screenshot. Zwar hast du keinen Puma-Bug, wenn du die aktuelle FW hast, aber damit deckt man auch andere Schwankungen im Ping auf, die ja für den Burst verantwortlich sein können.

2018-05-03T19:44:07Z
  • Donnerstag, 03.05.2018 um 21:44 Uhr
Hallo Ilja, 


endlich mal jemand mit Ahnung kann ich da nur sagen. 

Jemand der den Wert in der Spalte Burst erklären kann. 

AVM und Unitymedia können es nicht. 


Ich kann sagen, das 97% der Gespräche mit einem Wert von 100% in Ordnung waren. Vmt. bedeutet der Prozent Wert aber "Anzahl angekommener Pakete in %", denn 100% verloren wäre schlecht  


Wie schon geschrieben und auch getestet, mit Sipgate keine Probleme, siehe https://www.ip-phone-forum.de/threads/unitymedia-voip-fritzbox-6490-burstwert.297525/#post-2251829


Mit den UM Geräten ist alles okay, mehr Infos dazu warum hier: 

https://www.unitymediaforum.de/viewtopic.php?f=77&t=36691#p396750


Die PumaBug Geschichte: https://abload.de/img/www.dslreports.com_toy4s0o.png


Aber zum Unterschied Connect/Fritzbox hier mal ein tolles Bild: https://www.ip-phone-forum.de/threads/unitymedia-voip-fritzbox-6490-burstwert.297525/#post-2266155


Ich habe jetzt gestern Abend überraschend noch einen Anruf von Unitymedia bekommen, wir testen bei mir jetzt mal (1Woche) IPv4 via DualStack - Danke dafür !

Habe darauf hin mal meinen IPv6 (hiq4a-sbcv61a.kabelbw.de) gegen einen IPv4 (hiq4a-sbcv41a.kabelbw.de) VOIP Server getauscht.

Ist deutlich besser, aber noch nicht perfekt. Werde hier aber mal noch beobachten.
https://abload.de/img/dswgsg3.jpg