Diese Website verwendet Cookies, um Dein Surferlebnis zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu.   Erfahre mehr.
Zustimmen
stonefights

Guideline für Unitymedia Virtual Voice Port (SIP Trunk) in Fritz!Box 7490

Hallo zusammen, als IT Verantwortlicher eines kleinen business office und Neu-"Partner" bei Unitymedia (UM) möchte ich allen Interessierten meine Erfahrungen mit dem UM Produkt "Virtual Voice Port" = technisch "SIP Trunk" zusammen mit einer Fritz!Box 7490 (derzeit Fritz!OS 7.12) als Mesh-Master mitteilen.

Im angehängten Dokumentations-Dokument "Unitiymedia_SIP_Trunk_config_Fritzbox_7490_FritzOS_7.12.pdf" sind ausschließlich screenshots zu finden, die die derzeit funktionierende Konfiguration veranschaulicht.

Persönliche Daten sind natürlich unkenntlich gemacht.

Hoffe, dies hilft dem/der  Ein oder Anderen irgendwann einmal...


So nun zu meinem kleinen "Erst-Artikel":


Vorhaben:

Über eine vorhandene Fritz!Box eines Fremdanbieters (Provider A) sollte zu den bereits vorhandenen VoiceOverIP (VoIP) Telefonnummern und Endgeräten mindestens eine weitere (falls nötig - neue) VoIP Telefonnummer so konfiguriert werden, dass über diese Nummer sowohl Fax Dokumente versendet, aber vor allem empfangen werden können.
Da der Provider A lediglich eine bestimmte Anzahl von VoIP Nummern pro Vertrag zulässt und diese alle bereits genutzt werden, auf der anderen Seite aus einem Alt-Vertrag bei UM noch den Business Kunden bekannte Telefonnummern (z.B. Fax-Nummer für Kunden-Bestellungen) vorhanden waren, wurde der Lösungsansatz "SIP Trunk" gewählt. Bevor die derzeit beim Business Kunden noch im Einsatz befindliche alten UM VoIP Nummern in den neuen Virtual Voice Port Vertrag portiert werden, sollte eine (neue) erste "Virtual Voice Port" VoIP Telefonnummer zum Testen in der Fritz!Box konfiguriert werden. Diese wurde erst als Telefonie und erst nach erfolgreichen Funktionstest zur Fax Lösung konfiguriert.




Einrichtung
:

Die Einrichtung hat
nach vielen anderen Versuchen folgendermaßen funktioniert
(ACHTUNG: nur wichtigste
Punkte erwähnt !)

WICHTIG: Ich habe jedoch ZU ALLER ERST den SIP Trunk für „Telefonie“ eingerichtet.



Erst als ich ein
intern auf diese neue Nummer konfiguriertes Telefonie-Endgerät von extern aus
erfolgreich erreicht hatte,
habe ich diese neu konfigurierte Nummer vom temp. Telefonie-Endgerät auf die
interne Fax Lösung der Fritz!Box umkonfiguriert und dann aus- wie eingehende
Faxe getestet…



 



Wichtigste Einstellungen / Werte
:


  • Fritz!Box Menüpunkt „Assistenten“ – Eigene Rufnummern
    verwalten… (Neue Rufnummer-Einrichtung) nutzen

    (NICHT „MANUELL“ über Menüpunkt „Telefonie“ – Eigene
    Rufnummern einrichten !!! – der Assistent nimmt eine Einstellung vor, an
    die man manuell nicht heran kommt…)

  • Innerhalb des wizards bei „Anmeldedaten – Telefonie-Anbieter
    Auswahl „Anderer Anbieternutzen

    (NICHT „SIP-Trunking mit unterschiedlichen Rufnummern“
    auswählen, wie u.a. von avm auf den Hilfeseiten vorgeschlagen !!!)

  • Innerhalb des wizards bei „Rufnummer für die Anmeldung*“ die
    Rufnummer „internationaleingeben

    – identisch zum Wert der „ANRUFER-ID“ aus dem Um-Operator
    „Kundenkonfiguration“ Menü „VIRTUAL VOICE PORT

    (derzeit: https://operator.virtualvoice.unitymedia.de/ - z.B. „00496912345678“ wobei hier "0049" für Deutschland und "69" für die eigentliche Ortvorwahl "069" steht, sowie "12345678" für die VoIP-Durchwahl, oft auch als "MSN" bezeichnet)

  • Innerhalb des wizards bei „Interne Rufnummer in der FRITZ!Box*
    die Rufnummer mit Ortvorwahl vorgeben, entgegen den avm textuellen
    Vorgaben, da in unserem Falle die

    Ortsvorwahlen (z.B. 06192) der vorhandenen provider – VoIP Telefonnummern
    anders sind als die SIP Trunk Ortsvorwahl (z.B. 069)

  • Zugangsdaten (User / Pw) aus dem Um-Operator „VIRTUAL VOICE PORT“
    Menü (derzeit „KANALNAME“ und „KENNWORT“)

  • Wert bei Registrar UND Proxy-Server wie unter
    „Virtual Voice Port Handbuch“ beschrieben

    (derzeit https://iptelefonie.unitymediabusiness.de/downloads/d/handbuch_virtual_voice_port
    - „vc.voipoperator.de“)

  • Unter „Rufnummern bearbeiten - Weitere Einstellungenbleibt
    (muss) „Rufnummernübermittlung“ „DEAKTIVIERT“ (sein)
    !

  • Unter „Telefonie – Eigene Rufnummern - Anschlusseinstellungen
    – „TelefonieverbindungenEinstellungen ändern
    (ACHTUNG: „Erweiterte Ansicht muss aktiviert sein !“):

    „Faxübertragung
    auch mit T.38“ MUSS DEAKTIVIERT
    bleiben/sein !

    Im „Virtual Voice Port Handbuch“ ist unter den screenshots des Um-Operator
    VIRTUAL VOICE PORT“ Menü eine vorhandene (=“aktivierbare“) „T.38“
    Einstellung abgebildet, diese ist

    NICHT auffindbar (m.E. NICHT [mehr] vorhanden !!!) im o.g.
    Um-Operator „VIRTUAL VOICE PORT“ Menü (derzeit: https://operator.virtualvoice.unitymedia.de/DOKU WÄRE HIER NOCH DURCH UM ANZUPASSEN !!!
Speichern Abbrechen
Konnte dir geholfen werden?
  • Ja
Dieser Beitrag wurde geschlossen.
Es ist nicht möglich, Kommentare zu schreiben. Du kannst aber jederzeit eine Frage stellen.
Frage stellen
3 Kommentare
2019-09-27T14:24:44Z
  • Freitag, 27.09.2019 um 16:24 Uhr
Hallo Stonefights,


vielen Dank für die Mühe, die du dir gemacht hast den ganzen Prozess zum Nachlesen zu dokumentieren.


Liebe Grüße

ClaireUM

2019-09-30T09:10:26Z
  • Montag, 30.09.2019 um 11:10 Uhr

Hallo unbekannte Leser da draußen

Nachdem die erste Konfiguration wie oben beschrieben zwei Wochen funktionierte, die identische (!) jedoch gestern nicht mehr funktionierte mit neuen (mittlerweile portierten aus einem ALT-Vertrag) weiteren Telefonnummern, die bereits eingerichtete Telefonnummer dann nun auch nicht mehr funktionierte, habe ich zusammen mit den um Virtual Voice Port (VVP) support Team die Konfiguration nochmals gelöscht in der Fritz!Box, und zusammen mit der nun (neu!) genutzten VVP Vorlage ("AVM 6490") im um Operator Portal abgestimmt auf diese neu in der Fritz!Box vorgenommen. Wie in der um technischen Doku beschrieben, muss die Konfiguration im um Operator Portal natürlich zusammen passen mit der Fritz!Box Konfiguration, also wundert euch nicht, wenn nun die einzig gültige und genutzte Dokumentation (vgl. Anhang hier) "Unitiymedia_SIP_Trunk_config_Fritzbox_7490_FritzOS_7.12_NEW.pdf" nun kpl. andere Konfigurationen aufweist, diesmal jedoch auch die um VVP Operator Konfigurationen mit aufzeigt...

Da ich jedoch hier keine Möglichkeit finde, eine weitere Anlagen (pdf) hochzuladen,werde ich einen neuen thread öffnen

Viel Erfolg !

2019-09-30T09:14:30Z
  • Montag, 30.09.2019 um 11:14 Uhr
Nach Auffrischen der Seite war doch ein button zum Upload erschienen, hoffentlich findet ihr nun den NEUEN Anhang "Unitiymedia_SIP_Trunk_config_Fritzbox_7490_FritzOS_7.12_NEW.pdf" hier im alten thread...