Diese Website verwendet Cookies, um Dein Surferlebnis zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu.   Erfahre mehr.
Zustimmen
glady

Eigene FB 7490 mit Telefon/Modem an Connect Box

Hallo,

aktuell habe ich "2play COMFORT 120" mit einer Connect-Box ch7465lg-lc angeschlossen bekommen. Parallel zu meinem 1&1 DSL.
mein 1&1 DSL wird bald abgeschalten. Ist das Telefon über UM VoIP? Ich finde im Online-Kundencenter steht dazu leider nichts.

Ich kann ja die Fritzbox ohne Probleme weiterhin als Netzwerk-Standardgateway für alle Geräte laufen lassen und mit der Connect-Box LAN-to-LAN verbinden.
Entweder müsste ich den Netzwerkadress-Bereich an der Fritzbox oder an der Connect-Box anpassen (geht das überhaupt an der Connect-Box?)
Die Fritzbox müsste dann als Standardgateway und DNS-Server die Connect-Box erhalten.

Die Frage ist aber, wie bringe ich das ISDN-Telefon, das Fritz DECT Telefon und das Modem an meiner Fritzbox zum Laufen.

Bin für jeden Tipp sehr dankbar!
Speichern Abbrechen
Konnte dir geholfen werden?
  • Ja
Dieser Beitrag wurde geschlossen.
Es ist nicht möglich, Kommentare zu schreiben. Du kannst aber jederzeit eine Frage stellen.
Frage stellen
43 Kommentare
2017-05-27T18:29:01Z
  • Samstag, 27.05.2017 um 20:29 Uhr

Hallo glady,

du kannst die Fritz!Box 7490 über das Y-Kabel mit dem Tel1 Anschluß der Connectbox verbinden. In der Fritz!Box wird dann die Rufnummer von Unitymedia als analoge Rufnummer eingerichtet. Die Netzwerkverbindung wird über LAN1 zwischen Connectbox und Fritz!Box aufgebaut.

Die Telefonleitung auf der Connectbox ist NICHT VoIP, daher gibt's auch keine Zugangsdaten dafür.

Du verbindest einfach die Connectbox und die Fritz!Box und lässt beide im selben Netzwerk laufen. In der Connectbox wird dann einfach der DHCP-Server deaktiviert und auf der Fritz!Box laufen gelassen. Die Connectbox bekommt dann eine IP-Adresse fest zugewiesen, die außerhalb des DHCP-Pools der Fritz!Box liegt.

Andreas

2017-05-27T18:33:40Z
  • Samstag, 27.05.2017 um 20:33 Uhr
soviel zum Thema Routerfreiheit !!!
2017-05-27T18:34:21Z
  • Samstag, 27.05.2017 um 20:34 Uhr

Hallo Andreas, danke für deine schnelle Antwort! Die Fritzbox ist im Flur installiert (an der TAE-Dose) und die Connect-Box im Wohnzimmer am Kabelanschluss
Das Problem werden doch viele haben. LAN-Kabel dazwischen habe ich bereits. Aber mehr nicht...
Muss ich noch ein Kabel verlegen oder gibt es eine Möglichkeit wie mir das erspart bleiben kann?
Wenn's ander nicht geht, welches Kabel benötige ich genau und gibt es das auch in 10-15m Länge, im "mini" Format?

2017-05-27T18:36:59Z
  • Samstag, 27.05.2017 um 20:36 Uhr
Hallo Mr.Twister,

öhm, was hat das jetzt damit zu tun?

Die Fritz!Box 7490 ist für das (V)DSL Netz gebaut. diese kann nicht direkt am Kabelanschluß genutzt werden.

Die Fritz!Box Cable 6490 oder die 6590 sind für den Kabelanschluß gebaut und können direkt genutzt werden.

Andreas
2017-05-27T18:41:37Z
  • Samstag, 27.05.2017 um 20:41 Uhr
Man könnte sie aber problemlos als secundären router nutzen nuzen wenn um das zulassen würde und nutzerdaten rausrücken würde
2017-05-27T18:42:35Z
  • Samstag, 27.05.2017 um 20:42 Uhr
Hallo glady,

es muss ein Telefonkabel sein. Diese Verlängerung für einen Western Stecker (RJ11) oder einen TAE-Stecker kannst du in jeder gewünschten Länge kaufen. Ohne ein zusätzliches Kabel wird es so nicht gegen. Das Telefonsignal bekommst du aus der Connectbox nur analog raus.

Mögliche Alternativen:
1. Eigene Fritz!Box Cable kaufen oder mieten. Diese ersetzt dann die Connectbox und die Telefonie wäre dann wieder VoIP.
2. Die Telefon Komfort-Option von Unitymedia dazubuchen. Diese Option kostet 4,99€ im Monat. Dazu gibt's dann aber drei VoIP-Nummern und die Fritz!Box 6490. Diese Option würde dann auch die Connectbox ersetzen.

Mit beiden Möglichkeiten könntest du deine Fritz!Box 7490 ersetzen ODER die beiden Fritz!Boxen NUR per LAN-Kabel miteinander verbinden. So könnte deine Fritz!Box da bleiben, wo sie ist und die Rufnummer werden über das Netzwerk zübertragen.

Andreas
2017-05-27T18:45:30Z
  • Samstag, 27.05.2017 um 20:45 Uhr
Hallo Mr.Twister,

bei VOC gibt's aber keine Zugangsdaten für die Nummer. Die Nummer wird über die Gerätekennuung geschaltet. Selbst wenn die Connectbox ein reines Modem wäre, würde das Telefonsignal nur analog direkt am Modem raus kommen.

Andreas
2017-05-27T18:57:22Z
  • Samstag, 27.05.2017 um 20:57 Uhr
Solte nicht auch die variante gehn normales Kabelmodem mit Fritzbox über lan verbinden und zugangsdaten für VoIp zugangsdaten von UM ind der Fritzbox 7490 eintragen ! 
Mann kann den internetzugang Problemlos bei ner Fritzbox mit original AVM Firmware auf lan umstellen !!
2017-05-27T19:04:30Z
  • Samstag, 27.05.2017 um 21:04 Uhr

Andreas, dazu habe ich noch eine Frage: "1. Eigene Fritz!Box Cable kaufen oder mieten. Diese ersetzt dann die Connectbox und die Telefonie wäre dann wieder VoIP."

Wenn mein Basis UM Anschluss aktuell kein VoIP hat, wie funktioniert dann über ein Fritz!Box Cable VoIP?

Telefonkabel ist ja dünn, die passt bestimmt noch in den Kabelkanal. Mal sehen, vielleicht gibt es ja auch einen Adapter CAT5 zu Telefon.

2017-05-27T19:22:20Z
  • Samstag, 27.05.2017 um 21:22 Uhr
Hallo Mr.Twister,

wenn man von Unitymedia ein Gerät (außer der Fritz!Box Cable) bekommt, aufdem die Telefonleitung geschaltet ist, dann ist das KEIN VoIP, sonder VOC und da gibt's keine Zugangsdaten wie bei VoIP.

Die Fritz!Box 7490 kann ja ohne Probleme mit der Connectbox verbunden werden. Der Internetzugang wird über das Netzwerk übertragen und die Telefonleitung analog, also so wie früher bei DSL auch.

Andreas