Diese Website verwendet Cookies, um Dein Surferlebnis zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu.   Erfahre mehr.
Zustimmen
akbrothers

Die Anrufer-Informationen wird extern nicht weiter gegeben.

Wir sind jetzt bei Unitymedia und benutzen Fritzbox 6490 Cable (von unitymedia bekommen) und haben eine Rufumleitung aktiviert.

Unsere Fritzbox übermittelt bei Rufumleitung die Nummer des Anrufers nicht weiter. Leidglich unsere angerufene eigenen Festnetz-Nummer wird bei Rufumleitung angezeigt, so dass wir nie wissen wer uns gerade anruft. Wir sehen die Rufnummern des Anrufers bei Rufumleitung nur in dem Programm von Fritzbox (fritz.box).

Die Zusammenfassung ist: Die Anrufer-Informationen wird extern nicht weiter gegeben.

Fritz Box sagt bitte melden Sie sich bei ihren Anbieter, Unitymedia sagt bitte melden Sie sich bei Fritz Box!

ist das ein bekannte Fehler bei unitymedia mit diesem fritz box modelle? was kann noch eigentlich sein? seit monaten hilf uns niemandem :/
Speichern Abbrechen
Konnte dir geholfen werden?
  • Ja
Dieser Beitrag wurde geschlossen.
Es ist nicht möglich, Kommentare zu schreiben. Du kannst aber jederzeit eine Frage stellen.
Frage stellen
5 Kommentare
2018-03-15T17:25:26Z
  • Donnerstag, 15.03.2018 um 18:25 Uhr
Hallo akbrothers,

welche Art der Rufumleitung ist denn eingestellt?

Ich hatte mal die Verzögerte Rufnumleitung aktiv und da war es auch so, dass meine Rufnummer angezeigt wurde. Das ist auch soweit richtig, da ein neuer (zweiter) Anruf getätigt wird.

Ich habe nicht selbst probiert aber mal gehört: Wenn die Rufumleitung auf sofort gestellt wird, dann soll die Umleitung im Netz erfolgen. Ob das stimmt und/ oder bei Unitymedia unterstützt wird, kann ich dir nicht beantworten.

Andreas
2018-03-15T17:46:13Z
  • Donnerstag, 15.03.2018 um 18:46 Uhr
Hallo akbrothers,

ich habe in meiner Fritz!Box gerade mal eine neue Rufumleitung angelgt. Die Fritz!Box möchte eine Abgangsrufnummer haben. Somit baut die Fritz!Box eine zweite Verbindung auf, egal welche Art der Umleitung gewählt ist.

So weit ich mich erinnern kann ist die Rufumleitung im Amt eine Funktion aus ISDN Zeiten. Das wird wohl so in der Fritz!Box bei einer VoIP Rufnummer nicht mehr unterstützt. So zumindestens mein aktueller Stand meines Versuchs.

Andreas
2018-03-15T17:46:22Z
  • Donnerstag, 15.03.2018 um 18:46 Uhr
*21*xxx# das wars und bei Fritz alles eingestellt. eigentlich das wars... hmmm... niemand kann uns helfen. das ist echt sehr traurig!
2018-03-15T17:52:07Z
  • Donnerstag, 15.03.2018 um 18:52 Uhr
Grundsätzlich funktioniert das mit allen Fritzboxen und zumindest früher auch bei Kabelbw.
UM hat in diesem Bereich aber in den letzten Jahren viel verschlimmbessert.

Einen Zusammenhang mit ISDN kann ich nicht erkennen.
2018-03-15T18:01:52Z
  • Donnerstag, 15.03.2018 um 19:01 Uhr
Hallo Plumper,

bei ISDN und auch den analogen Telefonanschlüssen gab es das Amt und darüber konnten bestimmte Funktionen genutzt werden. So gab es bei ISDN auch die Funktion "Rückruf bei Besetzt". Bei VoIP gibt's halt andere Funktionen und nicht alles wurde eine zu eins übernommen.

Zum Frage von akbrothers zurück: Egalb ob der Kaypad Eingabe oder Benutzeroberfläche: Die Rufumleitung erfolgt über einen zweiten Anruf. Daher wird die eigene Rufnummer angezeigt, da es ja ein neuer Ruf ist.

So ist zumindest der mein Stand mit der Fritz!Box 6490 von Unitymedia in NRW.

Andreas