Diese Website verwendet Cookies, um Dein Surferlebnis zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu.   Erfahre mehr.
Zustimmen
baunman

Connect Box Schwachpunkt kein ISDN Telefon...?

Hallo, ich wollte  als UM Kunde und der ich auch bleibe, einfach mal etwas hier loswerden, ohne dass ich noch eine Lösung erwarte:
Ich habe jemanden für UM geworben, der von einem anderen Anbieter gekommen ist, und durch das Angebot 2play jump120 motiviert wurde, obwohl er noch im anderen Vertrag festhing...
Durch die  Werbeaktion solange 0 Monatsgebühr bis alter Vertrag ausläuft, hat er auch die Bereitstellungskosten bereitwillig getragen und durch den Online Abschluss gabs ja auch noch mal Anreiz....
Durch Umbau seiner Wohnung und berufliche Abwesenheit konnte ich ihm erst jetzt die bereits damals gelieferte Connect Box usw. installieren und sein Netzwerk einrichten... Und nun die böse Überraschung, die ihn und auch mich nicht nur verärgerten, sondern es auch gerade für mich als Werbenden zu einer blamablen und peinlichen Angelegenheit werden liessen:

Er hat eine ganz hochwertiges Telefon - aber eben mit einer ISDN Technik bzw. dem entsprechenden Kabelstecker, der nicht in Tel1 der Connect Box hineinpasst.. Niemals und nirgendwo im Internet und auch nicht in vorher Telefonaten mit Hotlines ist in Verbindung mit den Tarif und Hardware Angeboten ein Hinweis auf diese Inkompatibilität enthalten gewesen... Irgendwo habe ich hier in diesem Forum gelesen, dass das Problem durch eine Zusatzbuchung Call und Comfort mit einer FritzBox Cable gelöst werden kann: aber das bedeutet ja wieder Zubuchung und einmalige Bereitstellung...
Wer hat sich denn das ausgedacht, Kunden wegzuwerben oder anzuwerben oder weiterzuwerben um dann festzustellen dass ein technisch hochwertiges Komfort-Telefon an das mein Neugeworbener Kunde bewusst Ansprüche gestellt hat, nicht mehr verwendet werden kann...
Wenn UM solche Connect Boxen auf den Markt wirft, dann müsste mindestens bei den Vertrags oder Tarifangeboten angegeben werden: Achtung nur verwendbar mit einem analogen Anschluss,... Im Moment bin ich frustriert, weil auch mein geworbener Neukunde frustriert ist und möglicherweise alles rückgängig machen bzw. reklamieren will und sich irgendwie getäuscht fühlt....
Speichern Abbrechen
Konnte dir geholfen werden?
  • Ja
Dieser Beitrag wurde geschlossen.
Es ist nicht möglich, Kommentare zu schreiben. Du kannst aber jederzeit eine Frage stellen.
Frage stellen
16 Kommentare
2018-08-29T08:03:04Z
  • Mittwoch, 29.08.2018 um 10:03 Uhr
Da liegst du falsch: Es muss keineswegs angegeben werden, was nicht geht.
Bei einer Connectbox wäre das ein ganzes Buch.

Dass ihr dann noch einer Technologie nachweint, die am sterben ist, kommt erschwerend hinzu.

Selbst bei den AVM-Geräten gibt es seit langem Modelle ohne ISDN.
In den Produktbeschreibungen wird nur aufgeführt, wenn ISDN geht.
2018-08-29T08:46:52Z
  • Gelöschter Nutzer
  • Mittwoch, 29.08.2018 um 10:46 Uhr
Hallo,

auch ich bin seit 9 Wochen Neuer UM Kunde. Noch stecke ich im alten Telekom Vertrag. Profitiere aber vom Wechselerbonus wie z.b. Keine Bereitstellung, bis zu 12 Monate keine monatlichen Kosten usw. Kann das sehr gut nachvollziehen, wenn im Nachhinein festgestellt wird, das nicht alles rund läuft. Ich habe beim Vertragsabschluss direkt darauf hingewiesen, ob mein altes analoges Telefon weiterhin benutzten kann. Daraufhin teilte mir der nette Kundenservice Mitarbeiter, dass bei der Connectbox ein Adapter bereits vorhanden ist. In 8 Wochen kann ich dann einfach mein Telefon dort anschließen. Da ich ausschließlich mit meinem Handy telefoniere, benötige ich das Festnetz Telefon so gut wie garnicht mehr. Ich lege besonderen Wert, dass mein Internet 2Play Jumb 150 stabil funktioniert und mein TV.
Bisher klappt alles wunderbar und hoffe das es so bleibt. Wie gesagt, dass ist meine persönliche Meinung.

Mit freundlichen Grüßen
2018-08-29T09:23:46Z
  • Mittwoch, 29.08.2018 um 11:23 Uhr
naja Baunmann,
Du hast jemanden für unitymedia mit connectbox geworben ohne Dich mit den Anforderungen noch mit dem Möglichkeiten der Connectbox auszukennen.
Sowas kann schon einmal schief gehen.

Die Connectbox kann weder DECT, also Schnurlose Telefone, noch IP Telefonie.
Das ist ein no go wenn man in der Neuzeit angekommen ist.
Außerdem kann die Box keinerlei Telefonfunktionen (weiterleitung z.B.) ändern.

Wlan kann die Box nur in 5Ghz.
Das bedeutet daß alte Geräte erstmal nicht funktionieren und daß die Reichweite begrenzt ist.
Dafür geht Wlan sehr schnell.

Meiner Meinung nach braucht man keine connect box.
Ich würde dringend zum Kauf einer FritzBox 6490 oder gar 6590 raten!





2018-08-29T10:27:01Z
  • Mittwoch, 29.08.2018 um 12:27 Uhr
Die Connectbox kann 2,4 UND 5 GHz dual.
Ganz übertreiben müssen wir jetzt nicht.
2018-08-29T10:45:07Z
  • Mittwoch, 29.08.2018 um 12:45 Uhr
Plumper, Du hast natürlich vollkommen recht.
Bitte um Vergebung.

Ich hatte eine Seite in der Anleitung nicht gesehen und den Satz der Bedienungsanleitung:

"Tipp: Sie brauchen Ihren alten Laptop nicht direkt
auszutauschen, wenn dieser das 5 GHz-Band
nicht unterstützt. Im Fachhandel können Sie kostengünstig
USB-WLAN-Adapter erwerben, welche
die aktuellsten Funkstandards unterstützen."

falsch interpretiert.

schönen Gruß
2018-08-29T18:10:24Z
  • Mittwoch, 29.08.2018 um 20:10 Uhr
Hallo zusammen, vielen Dank für die interessanten und aufschlussreichen Feedbacks...

Nur soviel noch zum Thema Weiterwerben:

Wenn mich UM animiert 'Weitersagen und Prämien erhalten', dann werbe ich jemanden überzeugt zu dem Produkt, das als Ganzes in der Werbung steht.. Ich sehe mich nicht in der Verantwortung großartig nachzuprüfen, inwieweit die Connect Box kompatibel mit seiner Telefon-Anlage ist... Sie funktionierte ja durch die Technik des Routers bei seinem Voranbieter...
Ihm gegenüber nun zu argumentieren, Du gebrauchst mit Deiner immer noch in der Qualität und Funktionen 'hochwertigen' Anlage eine alte Technologie und brauchst entweder ein neues Telefon oder Du müsstest bei UM Call&Comfort 2 Leitungen und mit FritzBox Cable dann halt eben 5 Euro oder so zahlen ...Wer macht denn sowas...?
Wenn ich bei einem DSL Anbieter bin, von dem eine FritzBox (die ja sogar DECT bietet) habe dann ist das schon ein gewisser 'Bestand' in Richtung Technologie und Hardware, zugegeben. Aber wenn ich jetzt auf Pakete aufmerksam werde, die mich animieren oder durch die Geschwindigkeit, Kabeltechnik, durch Preis usw. zum Wechseln werben..dann ist mir kein Fall bekannt, in dem wenn man sich bei der Hotline nach dem Werbepaket (und ich habe früher um mich auch für andere zu informieren, nie die Frage gehört, haben Sie eine FB, haben Sie DECT, haben Sie ein ISDN fähiges Telefon? .Das muss ich, ob ich 16-oder 80 bin, alles im Voraus wissen oder nennen?....Was ich damit sagen will ist, dass es nicht gut ist, wegen der Preise ein 'abgespecktes Modell' zu erhalten, dass dann nicht passt, oder zumindest im  Chat erwarte qualifiziert nach den Details befragt zu werden..

Aber ich versuche nochmal eine technische Frage anzuhängen, um vielleicht eine 'Kompromiss-Lösung' zu erzielen:
Definitiv funktionieren also irgendwelche scheinbaren ISDN-Stecker Adapter, die dann in einen analogen TAE Stecker passen nicht...es wird ja im Internet mit solchen Dingern durchaus geworben.

Es ist aber eine FritzBox 7490 vorhanden....Ich weiss dass sich 2 FritzBoxen miteinander verbinden lassen, als Repaeter oder Access-Point usw.- kann man evtl. diese FritzBox mit der Connect Box verbinden und dann in der FB die ja  ISDN/DSL Buchsen hat, das bisherige Telefon anschliessen...Liesse sich über so einen Weg evtl. das Telefon weiter verwenden?
In dem von mir geschilderten Fall (es ist ja ein Wechsel vom DSL Anbieter zu UM Kabel) gibt es auch eine Rufnummernmitnahme, die in Kürze aktiv wird, wenn der Vertrag ausläuft...Aber wie gesagt, nur mit der Connect Box funktioniert auch die zur Verfügung gestellte Standard Nr. nicht, bzw. der Anschluss---



2018-08-29T18:16:54Z
  • Mittwoch, 29.08.2018 um 20:16 Uhr
Pass aber auch bei den DSL-Anbietern auf.
Es ist da schon lange nicht mehr selbstverständlich, eine Highend-Fritzbox bei diesen Anbietern zu bekommen.
Wie hat das eigentlich dein Kumpel wegen den Rufnummern gemacht?
Hat er nur 1 portiert?
Im Standardfall wäre das gar nicht erst zu dieser Irritation gekommen.
2018-08-29T19:14:24Z
  • Mittwoch, 29.08.2018 um 21:14 Uhr
Früher war in dem Haus ein Festnetz Anschluss der Telekom...Dann ist er auf DSL umgestiegen.. Ob das mit mehreren Nummern war, weiss ich nicht..möglicherweise über IP .genutzt wurde nur schon seit dem Einzug eine die immer mitgenommen wurde...
Er hatte sich das hochwertige Telefon (ISDN Stecker) nicht wegen mehreren Leitungen oder ISDN Technik gekauft, sondern wegen vieler Funktionen, die für ihn wichtig waren..Ist ja klar, dass es auch analoge Telefonanschlüsse mit hohem Komfort und Superfunktionen gibt...aber er hat sich nun mal dieses Ding gekauft und will es weiterbenutzen

p.s. habe unter einem 2. Account gepostet, bei dem ich zunächst keinen Zugang mehr bekam sodass ich eine neue Registrierung gemacht habe...
2018-08-29T20:31:30Z
  • Mittwoch, 29.08.2018 um 22:31 Uhr
Je nach vorhandener Fritzbox kann man diese auch passend an die Connectbox anschließen.
Stichwort: Festnetzanschluß (z.B. 7170, 7270, 7390, ....)
2018-08-29T21:27:50Z
  • Mittwoch, 29.08.2018 um 23:27 Uhr
Also ich muss dich ja enttäuschen, baunmann. Es steht sehr wohl dabei, das an die ConnectBox keine ISDN-Geräte angeschlossen werden können, allerdings muss man dazu in die Details gehen: https://www.unitymedia.de/privatkunden/kombipakete/2play/2play-jump-150/details/