Diese Website verwendet Cookies, um Dein Surferlebnis zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu.   Erfahre mehr.
Zustimmen
Diese Community verwendet Tracking-Tools Matomo zur Verbesserung des Angebots. Mit Zustimmung hilfst Du uns unsere Seite zu verbessern und akzeptieren unsere Datenschutzerklärung. Vielen Dank!   Erfahren mehr.
Nicht Zustimmen Zustimmen
dermarks

Störung seit Anfang November und nix passiert

Wir haben in unserer Mietswohnung in Mannheim einen Kabelanschluss, der über die Nebenkosten abgerechnet wird. Seit Anfang November kommt es auf allen digitalen Kanälen, ob SD oder HD, zu sporadischer Klötzchenbildung. Unsere Empfangswerte sind top, SNR 99, AGC zwischen 90 und 99. BER in der Regel bei 0, allerdings springt die Anzeige immer wieder von jetzt auf gleich auf Maximalausschlag. Ebenso der DQI, der normalerweise bei 10 liegt, aber auch immer wieder schwankt. In diesem Zusammenhang kommt es dann zu den Bild- und hin und wieder Tonfehlern. Ein Techniker hat direkt am Kabel gemessen, das von der Straße kommt, noch vor dem Übergabepunkt. Hier treten die Fehler bereits auf. Davon habe ich auch ein Video.

Seit der ersten Störungsmeldung waren mindestens acht Techniker von dem durch Unitymedia beauftragten Dienstleister bei uns, die alle zu dem Schluss gekommen sind, dass das Problem nicht an der Hausanlage liegt und mit dieser alles in Ordnung ist. Von Unitymedia hat sich genau einmal jemand blicken lassen. Der Herr behauptete, das Problem liegt doch am Hausverteiler und die Techniker hätten einfach keine Lust das Problem zu beheben. Die Techniker des Dienstleisters wiederrum schicken regelmäßig NE3 Meldungen raus. Diese werden von Unitymedia konsequent ignoriert bzw. ohne die Störung tatsächlich behoben zu haben gelöscht. Und so geht das Spiel seit Anfang November. Ein Anruf von einem Unitymedia Techniker? Fehlanzeige!

Mir steht es mittlerweile bis Oberkante Unterlippe. Die Techniker von Unitymedia scheren sich offenbar einfach nicht um eine Lösung. Vielleicht, weil das mit Aufwand verbunden ist. Stattdessen fährt man lieber zum Verteilerkasten, tauscht sinnlos Teile oder macht einmal den Schrank auf und wieder zu, die NE3 Meldung wird gelöscht und Ende Gelände.

Ich rufe nahezu täglich bei der Störungshotline an, hänge in der Warteschleife, schildere das Problem, weise darauf hin, dass das Problem nicht an der Hausanlage liegt und am nächsten Tag ruft wieder der beauftragte Dienstleister an, kommt vorbei, kann nix machen und dann geht der ganze Spaß von vorne los. Es ist zum Verzweifeln. Ich hätte einfach gerne wieder ein störungsfreies Signal und hoffe, dass mir hier jemand helfen kann, der mehr Befugnisse hat als die Mitarbeiter an der Hotline.
Was kann ich machen, damit das Theater endlich ein gutes Ende nimmt?
Speichern Abbrechen
Konnte dir geholfen werden?
  • Ja
Dieser Beitrag wurde geschlossen.
Es ist nicht möglich, Kommentare zu schreiben. Du kannst aber jederzeit eine Frage stellen.
Frage stellen
3 Kommentare
2017-02-01T22:38:45Z
  • Mittwoch, 01.02.2017 um 23:38 Uhr
*Davon habe ich auch ein Video.* (Thema Respektlosigkeit)

  • Laut Persönlichkeitsrecht darf niemand ohne sein Einverständnis gefilmt werden.
  • Das Persönlichkeitsrecht tritt dann ein, wenn jemand im Zentrum eines Videos steht.
  • Weigert sich jemand, ein missbräuchliches Video zu löschen, bleibt als letzte Hoffnung nur eine Anzeige. Ein Gericht entscheidet dann, ob mit dem Video ein Verstoss gegen das Persönlichkeitsrecht vorliegt.

Mal ehrlich, ich hätte als Techniker auch keine Lust mehr, wenn mir ein b..A...mit seinem Smartphone auf die Pelle rückt. Die Frage ist auch , was soll das Video jetzt bezwecken?, dem Techniker zu signalisieren, ich filme dich und kann Druck ausüben?, gegen ihn verwenden?. soll das jetzt eine Form von Gerechtigkeit sein?Kompensation einer Persönlichkeitstörung?"Opferrolle: ich bin so am verzweifeln?

Unsymphatischer Zeitgenosse, ich glaube sie brauchen andere Hilfe..
2017-02-02T07:11:41Z
  • Donnerstag, 02.02.2017 um 08:11 Uhr
Mal ehrlich, was für ein unqualifizierter Kommentar. Es wurden keine Persönlichkeitsrechte verletzt, da zum einen der Techniker eingewilligt hat und zum anderen lediglich Gegenstände zu sehen sind. Kleiner Tipp: Einfach mal vorher nachfragen, statt von falschen Tatsachen auszugehen. Aber mit solchen Schlaumeiern wie Ihnen muss man ja leider rechnen, wenn man sich in einem Forum Hilfe sucht. Über konstruktive Beiträge freue ich mich nach wie vor.
2017-02-02T12:37:27Z
  • Donnerstag, 02.02.2017 um 13:37 Uhr
Hallöchen,

ich denke nicht, dass Du hier jemanden findest, der " mehr Befugnisse" hat Dir zu helfen, als die Mitarbeiter in der Technik von UM. Hier kann man nur Tipps und Ratschläge erteilen. Alles andere dann schriftlich einreichen, Social Media Kanäle von UM nutzen oder die Warteschleife am Telefon in Kauf nehmen. Was sagen denn die Nachbarn? Die müssen ja auch alle Störugen ohne Ende haben. Haben die sich ebenfalls an UM gewandt oder bist Du der "Commander" welcher alles regeln soll? Hast Du Dich mal an die Hauverwaltung gewandt, wenn Du selber nicht weitkommst?