Diese Website verwendet Cookies, um Dein Surferlebnis zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu.   Erfahre mehr.
Zustimmen
Frank

Wie lange dauert die Bearbeitung einer Störungsmeldung per Mail?

Hallo,

ich habe mich am 27.07.2016 bei der Unitymedia Stärungsstelle per Mail über das Kontaktformular gemeldet. Die Bestätigung habe ich schon bekommen. Jedoch reagiert einfach keiner. Ist das normal als Geschäftskunde? Ich bin mittlerweile stinksauer wegen der Vorgeschichte zu dem Fall.

Gruß
Frank
Speichern Abbrechen
Konnte dir geholfen werden?
  • Ja
Dieser Beitrag wurde geschlossen.
Es ist nicht möglich, Kommentare zu schreiben. Du kannst aber jederzeit eine Frage stellen.
Frage stellen
15 Kommentare
2016-08-04T08:16:51Z
  • Donnerstag, 04.08.2016 um 10:16 Uhr
Danke für deine Kritik.

2016-08-04T08:24:49Z
  • Donnerstag, 04.08.2016 um 10:24 Uhr
Ich kann verstehen, daß du ungehalten bist über den ganzen Ablauf. Da ist ja nun auch alles schiefgelaufen, was schieflaufen konnte.
Aber trotzdem bleibt es so: wie du in den Wald hineinrufst, so schallt es heraus. Oder anders ausgedrückt: der Ton macht die Musik.
2016-08-04T08:32:31Z
  • Donnerstag, 04.08.2016 um 10:32 Uhr
Der Ton von mir scheint aber bei Unitiymedia keinen antwort zu Erzeugen. Und wenn man dann auch noch am Telefon von denn Mitarbeitern wie Dreck behandelt wird (Ihnen kann man es nicht recht machen. / Melden Sie sich doch einfach am Montag nochmal / Schicken Sie halt ihre Mitarbeiter nachhause. / Ich werde Ihnen jetzt nicht helfen. / Dann kann Unitymedia seinen Vertrag mit Ihnen nicht einhalten. )  kann man schon sauer werden. Nun gut. Ich lasse das ganze jetzt gleich mal als Einschreiben und Fax an Unitymedia gehen. 
2016-08-04T08:40:49Z
  • Donnerstag, 04.08.2016 um 10:40 Uhr
Also ich hab selbst im CC gearbeitet. Und solche Aussagen von Agents kommen nicht von ungefähr, sondern sind in den meisten Fällen die allerletzte Möglichkeit, dem Kunden die rote Karte zu zeigen.
Wenn es Systemwartungen gibt, können die Callcenteragents gar nichts im System machen, denn es ist maximal eine tagealte Version nur zum Sichten vorhanden. Wenn irgendwas gemacht werden muss, muss sich entweder der Kunde nochmals melden (sicherste Alternative) oder etwas aufgeschrieben werden (datenschutzrechtlich bedenklich und fehleranfällig, zB Zahlendreher oä).
Und ganz ehrlich, bei deiner Mail lese ich nur MIMIMIMIMIMI, ich bin der Kunde und damit König und ihr macht nicht das, was ich will. Wenn du diesen Ton am Telefon auch angeschlagen hast, erklärt das die Aussagen der Callcenteragents zu 100%. Und wenn ich dazu noch lese, daß du ursprünglich als Geschäftskunde einen Privatkundenanschluß hattest, fällt mir gar nix mehr ein.
2016-08-04T09:04:58Z
  • Donnerstag, 04.08.2016 um 11:04 Uhr
Gut zu wissen das sowas also tatsächlich keine seltenheit ist.  Nein. Keine sorge. Ich habe mich am Telefon höfflich, und freundlich verhalten. Auch habe ich mich mehrfach vertrösten lassen. Auch scheinst du nicht zu verstehen um was es hier eigentlich ging. Meine Frage war wie lange ich auf antwort waren muss. Das ist geklärt danke dir. Mehr wollte ich nicht. Nur auf dein nachfragen habe ich den Sachverhalt genauer geschildert. Ein MIMIMIMIMI ist wirklich nicht mein verlangen. Auch das dir bei meine Aussage das ich als Geschäftskunde vorher einen Privatkundenanschluss hatte, nichts mehr einfällt kann ich nachvolziehen. Leider unterliegst du direkt einem Missverständniss. Du nimmst einfach Sachen an... Unitiymedia hatte ich früher als Backup WAN Leitung. Für mich vollkommen ok. Jetzt ist sie Haupt WAN Jedoch derzeit noch ohne Backup. 
Du hast interessante Ansichten. Hoffe du musst dich nicht mit Kunden herrum quälen. 
Wenn ich für eine Dienstleistung Geld bezahlen soll, dann erwarte ich auch die Vertraglich zugesicherte Leistung. Mehr nicht und nicht weniger. 

So jetzt aber bitte wieder zurück zum Thema welches ja beantwortet wurde.