Diese Website verwendet Cookies, um Dein Surferlebnis zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu.   Erfahre mehr.
Zustimmen
Nobbi1204

Wechselvorteil

Hallo zusammen, beim Vertragsabschluss wurde mir mitgeteilt, dass Unitymedia meinen laufenden Vertrag beim aktuellen Anbieter kündigen und mir von diesem die Kündigungsbestätigung zugesandt würde. Die Kündigungsbestätigung ist noch nicht eingetroffen und laut Auftragsbestätigung der Unitymedia soll ich diese in der nächsten Woche dem Kundenservice zusenden.

Frage: Sollte es zu Überschneidungen kommen, wie verhält es sich da mit dem Wechselvorteil ?

Da ich noch bis Juli an den alten Anbieter gebunden bin, darf auch erst eine Berechnung seitens Unitymedia erfolgen. 

Ist das gewährleistet ?


MfG

Nobbi1204

Speichern Abbrechen
Konnte dir geholfen werden?
  • Ja
Dieser Beitrag wurde geschlossen.
Es ist nicht möglich, Kommentare zu schreiben. Du kannst aber jederzeit eine Frage stellen.
Frage stellen
6 Kommentare
2020-02-28T09:49:01Z
  • Freitag, 28.02.2020 um 10:49 Uhr
Hallo Nobbi,

das ist jetzt natürlich schwierig so aus der Ferne zu bewerten.

Kannst Du denn bei Deinem bisherigen Anbieter online oder so einsehen, ob der Vertrag bereits gekündigt wurde? Falls nicht, müsstest Du bei Vodafone anfragen, ob sie die Kündigung denn schon an Deinen bisherigen Anbieter geschickt haben, wenn das über Vodafone laufen soll.

Die Frage ist eben, wo es gerade "hängt" und ich befürchte da wirst Du ein wenig recherchieren müssen.

Wenn die Kündigungsbestätigung vorliegt, zahlst Du für den eigentlichen Internet/Telefon Tarif keine monatlichen Gebühren, solange Dein alter Vertrag noch läuft (maximal 12 Monate). Ausgenommen sind Zusatzoptionen wie zum Beispiel die Telefon Komfort Option, TV Kanäle und solche Dinge.

Gruß
Anela
2020-02-28T10:24:43Z
  • Freitag, 28.02.2020 um 11:24 Uhr
Hallo Anela, ich kann meine Vertragsdaten online einsehen und der aktuelle Status zeigt an, dass


das "aktuelle Ende der Vertragslaufzeit" der 17.07.2020 ist. Das entspricht auch dem "Ende der 


Mindestvertragslaufzeit".


Dann wird Vodafone also schon für mich den Vertrag fristgerecht gekündigt haben und die 


Kündigungsbestätigung lässt einfach noch auf sich warten. Ich warte jetzt einfach noch das


Wochenende ab und werde dann nochmal aktiv. Leider kann ich beim Kundenservice meines


alten/aktuellen Anbieters niemanden erreichen. Man hängt in der Warteschlange und wird dann


irgendwann abgehängt.


Gruß

Nobbi1204

 

2020-02-28T10:26:14Z
  • Freitag, 28.02.2020 um 11:26 Uhr
Soweit mir bekannt ist, funktioniert das mit der Kündigung durch den neuen Provider nur in Verbindung mit einer Portierung, für die du wiederum das Formular unterschrieben an diesen zukommen lassen musst.

Dies ist auch die in der Bundesnetzagentur vorgesehene Regel und in irgendeiner Weise muss sich doch der neue Provider absichern.

Wenn der Portierungsantrag bei Vodafone/UM vorliegt, ist keine Kündigungsbestätigung mehr notwendig, da dieser bereits die Kündigung beinhaltet.

Die ganze Geschichte erscheint mir äußerst dubios.
2020-02-28T11:14:39Z
  • Freitag, 28.02.2020 um 12:14 Uhr
Also ich hab das bei mir so gemacht, da ich auch keine Rufnummer portieren wollte.


Kündigung bei der Telekom eingereicht.

Kündigungsbestätigung kam nach ein paar Tagen per Post.


Vodafone hatte ich in der Zwischenzeit bestellt,

und einfach als die Kündigungs-Bestätigung der Telekom an kundenservice@unitymedia.de gemailt (mit meiner Vodafone Kundennummer).


Wurde dann nach ein paar Tagen bearbeitet und bestätigt.

So kann ich mir sicher sein, das der alte Vertrag auch gekündigt ist.

2020-02-28T12:11:39Z
  • Freitag, 28.02.2020 um 13:11 Uhr
Hallo Nobbi,

wenn Du Vodafone keine Vollmacht erteilt hast/erteilen solltest, Deinen bestehenden Vertrag zu kündigen, dann solltest Du wie Steven geschrieben hat selbst dort küdigen.

Hast Du das denn machen sollen?

Gruß
Anela
2020-02-28T12:30:47Z
  • Freitag, 28.02.2020 um 13:30 Uhr
Ich würde auch im Zweifel noch einmal selber kündigen. So habe ich es seinerzeit auch gemacht.
Dann die Kündigungsbestätigung an VF schicken. Den Portierungsauftrag hast du ja schon unterschrieben. Vielleicht ist die Kündigung dann doppelt beim bisherigen Provider eingegangen, aber was soll's.