Diese Website verwendet Cookies, um Dein Surferlebnis zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu.   Erfahre mehr.
Zustimmen
Holger42

Wechsel des Routers bei offener Rufnummernmitnahme

Hallo, kurz zum Hintergrund: Ich bin seit einer Woche Kunde bei UM (2play JUMP 150) und habe bis Ende Mai noch einen Vertrag bei der Telekom. Entsprechend habe ich einen Antrag auf Rufnummernmitnahme gestellt, der für Ende Mai auch bestätigt wurde.

Nun habe ich mir eine neue Fritzbox gekauft und habe beim UM-Support angerufen, um den Anschluss auf die neue Fritzbox umschalten zu lassen. Der Support hat mir mitgeteilt, dass er den Router nur dann ändern kann, wenn er vorher meine Rufnummernmitnahme storniert.

Hat er mir einen vom Pferd erzählt oder stimmt das wirklich? Hat jemand eine Idee, was die Rufnummernmitnahme mit meinem Router zu tun hat?

Speichern Abbrechen
Konnte dir geholfen werden?
  • Ja
Richtige Antwort
2019-04-05T09:37:45Z
  • Freitag, 05.04.2019 um 11:37 Uhr
Das System von UM kann immer nur einen offenen Auftrag verarbeiten. Allerdings muss UM dein eigenes Endgerät aktivieren, dazu muss dann kurzfristig der Port-in storniert und nach Aktivierung des Kundengerätes wieder reaktiviert werden.
Dieser Beitrag wurde geschlossen.
Es ist nicht möglich, Kommentare zu schreiben. Du kannst aber jederzeit eine Frage stellen.
Frage stellen