Diese Website verwendet Cookies, um Dein Surferlebnis zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu.   Erfahre mehr.
Zustimmen
Gelöschter Nutzer
  • Gelöschter Nutzer

Warum werden die Kunden nicht zufrieden gestellt bei technischen Störungen?

Guten Abend , vlt kann mir hier ein Mitarbeiter helfen oder ein noch Kunde von Unktymedia Ich habe seit dem 23.02.2018 kein Tv, Internet und Telefon. Ich rufe alle zwei Tage bei Ihnen an um irgendwelche Infos zu bekommen , die man gebrauchen könnte , aber man wird nur vertröstet , das ihr nichts machen könnt. Ich habe die Störung am 23.2.18 gemeldet , darauf hin ist am 27.02.18 der erste Technicker gekommen , der mir sagte das ein zweiter Techniker kommen muss der am 1.03.18 dann auch da war, der mir aber sagen musste das eine Tiefbaufirma beauftragt wird , das dauert 3-7 Tage. Am 7.03.18 dachte ich mir ich rufe bei eurem Kundenservice an um Infos zu bekommen, wan angefangen wird zu arbeiten, der Techniker am Telefon meinte es dauert bis zu 6 Wochen , darauf hin hat er mich soweit informiert , das ich Internet Sticks bei euch bekommen könnte und leitete mich weiter an die Mobiltelefonabteilung weiter , die Dame wollte nichts entscheiden und diese leitete mich direkt durch zum nächsten Mitarbeiter , zu einem Herrn *****. , dieser Mitarbeiter war etwas genervt und ich erklärte ihm das mir solch ein Stick zu steht, da ich mit der Unitymedia GmbH einem Vertrag habe das mir die Leistungen die ich bezahle eingentlich zustehen und das es nach einem Gerichtsurteil des BGH vom Jahr 2013 jedem Bürger das Internet zusteht , da es ein Grundbedürfnis ,Geundrecht ist. Dieser Mitarbeiter verneinte alles wurde pampig und legte einfach auf. Und das,ist ein Unding !!!!!! Darauf hin rief ich im Shop in meiner Heimatstadt an, diese Frau ***** war spitze , die hat mir ein Tipp gegeben das ich mich bei dem Kundencenter anmelden soll und gucken soll ob in meiner Straße ein wifispot exestiert da ich mich in dem anmelden könnte. Dies tat ich , musste feststellen das ich mein Passwort nicht mehr habe und dieses aber nicht erneuern kann , weil auch dort Unitymedia versagt , weil mir ständig gesagt wird , ich kann mein Passwort nicht erneuern, versuchen Sie es erneut zu einem Späterem Zeitpunkt, 5 mal und heute auch wieder . Ich wieder angerufen im Kundencenter zum neunten Mal und dort die Dame hat mir gesagt das, dass ein Unding ist das der Mitarbeiter aufgelegt hat , darauf hin hat sie sich entschuldigt und hat mir einen 5 Gb Stick versprochen ( Wahnsinn ) , wer weis wie lange der reicht, naja. Mir wurde auch gesagt das ich für den Ausfall mein Geld zurück bekomme , aber mir konnte keiner sagen wieviel ein Anruf mit meinem Handy bei euch kostet , ich glaube das waren bis jetzt 24 Anrufe , dass müssten pro Anruf 20-50 Minuten gewesen sein, in den ich nervige Bandansagen, nervige Musik und Warteschleifen ertragen musste. Meine Rechtschreibfehler oder vormunieringen die Ihnen nicht passen , können Sie gerne für sich behalten . Ich würde gerne eine Qualifizierte Antwort haben , wie lange das Dauern kann, bis ich wieder Internet, Tv und Telefon habe . Mit freundlichen Grüßen Patric G.
Speichern Abbrechen
Konnte dir geholfen werden?
  • Ja
Dieser Beitrag wurde geschlossen.
Es ist nicht möglich, Kommentare zu schreiben. Du kannst aber jederzeit eine Frage stellen.
Frage stellen
8 Kommentare
2018-03-08T21:13:21Z
  • Donnerstag, 08.03.2018 um 22:13 Uhr
Und wer soll dir hier sagen, wie lange es noch dauern wird? Du hast doch schon eine Antwort bekommen. Bis zu 6 Wochen. Es kann natürlich auch länger dauern, wenn Probleme auftreten. Bei der Kundenhotline wird dir diese Frage übrgends niemand beantworten können, denn die sehen nur den aktuellen Status.Jetzt muss das beauftragte Tiefbauunternehmen erst mal tätig werde.

MfG
2018-03-09T00:26:55Z
  • Freitag, 09.03.2018 um 01:26 Uhr
Und stell dir mal vor, dann entdeckt das Tiefbauunternehmen noch eine keltische Keramik,so aus dem 800 – 450 v. Chr. 
Archäologische Funde müssen dann laut Artikel 8 des Denkmalschutzgesetzes gemeldet werden.
Dann muss natürlich noch alles erfasst werden.Die Funde werden dann datiert und katalogisiert 
bzw wenn sich dann noch herausstellt , dass es eine frühsteinzeitliche Siedlung mit Grabstätte
ist, dann kann es noch ein weiteres Jahr dauern...
2018-03-09T00:52:19Z
  • Freitag, 09.03.2018 um 01:52 Uhr
Es steht nicht jedem Bürger per Grundrecht ein Internetzugang zu. Woher nimmst du diese Weisheit? Wenn dem so wäre, müsste jeder Obdachlose, Bewohner im Altenheim, Bewohner in einer Einrichtung für Behinderte etc. grundrechtlich garantiert ein Internetzugang zur Verfügung gestellt werden. Was du jedoch hast. Nach so vielen Wochen nicht funktionierendes Internet: Ein Sonderkündigungsrecht und du kannst dir sofort einen anderen Provider suchen.
2018-03-09T11:39:22Z
  • Freitag, 09.03.2018 um 12:39 Uhr

Hallo Patric,

aus Datenschutzgründen habe ich die Namen der Mitarbeiter in deinem Beitrag durch Sternchen ersetzt. Bitte in Zukunft keine Personen bezogenen Daten mehr posten.

Liebe Grüße Luisa

2018-03-09T11:55:44Z
  • Freitag, 09.03.2018 um 12:55 Uhr
Man kann das Grundrecht auf Internetzugang indirekt der Hartz4-Berechnung ableiten.
Da werden um die 30€/Monat eingerechnet.
2018-03-09T14:28:25Z
  • Freitag, 09.03.2018 um 15:28 Uhr
Wieder so ein Post eines (einerseits verständlich) pampigen Kunden, der meint, aufgrund seiner Störung alle Servicemitarbeiter anpampen zu müssen. Verständlicherweise lassen sich das die Supportmitarbeiter nicht gefallen und legen auf. Manche Menschen kennen einfach keine Etikette und meinen, nur weil sie für eine Dienstleistung bezahlen, die zuständigen Mitarbeiter dann blöd anmachen zu dürfen, weil wohl das Denken vorherrscht(bei manchen) das das inklusive ist. Wie in den Wald reingerufen wird, so schallt es heraus! Also, lieber Patric G., ein bissel mehr Beherrschung und Respekt gegenüber den Servicemitarbeitern. Du willst als Kunde ja auch respektvoll behandelt werden! Außerdem ist das ein Kunden für Kundenforum und kein Support!
Deine Rechtsschreibfehler kannst auch gern zurückhaben!
2018-03-09T15:18:38Z
  • Freitag, 09.03.2018 um 16:18 Uhr

Da leider mein Inventar durch deine Rechtschreibfehler bereits nach dem ersten Absatz randvoll gefüllt war, bitte ich, die restlichen 157 Fehler zeitnah abzuholen.
Ansonsten muss ich diese leider kostenpflichtig bei einer Fremdfirma einlagern.

Zum restlichen:

Unglaublich wie viel "Hörensagen", "Halbwissen" und "Selbstüberschätzung" in so wenig Text enthalten ist. Setze doch einfach schriftlich eine angemessene Frist zur Nachbesserung, sollte diese nicht eingehalten werden, eine weitere Frist mit dem Hinweis auf eine fristlose Kündigung, und danach zieh's durch.

Aber hier mit schlecht einstudiertem Zynismus, schlechter Semantik und dem Unvermögen, zu realisieren wo du dich hier befindest, bringt dich deinem Ziel in keinster Weise näher.

2018-03-09T15:29:10Z
  • Freitag, 09.03.2018 um 16:29 Uhr
Da der Themeneröffner sich nach euren Antworten gelöscht hat, mache ich hier mal dicht.