Diese Website verwendet Cookies, um Dein Surferlebnis zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu.   Erfahre mehr.
Zustimmen
beetlejuice32

Umzug und Probleme mit Vermieter

Hallo

Ich werde zum 1.11. umziehen, nun hat mein Vermieter mir gesagt, dass es keinen UM Hausanschluss gibt, sondern nur auf der Straße und das er keinerlei Verändungen am Haus möchte und er würde mir das für meine Kündigung auch s chriftlich geben.
Ist dies dann eine Sonderkündigung? Was genau muss er mir bescheinigen? Gibt es dazu Vorlagen?
Speichern Abbrechen
Konnte dir geholfen werden?
  • Ja
Richtige Antwort
2016-07-06T13:15:39Z
  • Mittwoch, 06.07.2016 um 15:15 Uhr

Hallo beetlejuice32,

ich empfehle dir ebenfalls, uns eine Kündigung per Kontaktformular zu schicken. Damit würde die Info unmissverständlich im Kundenkonto dokumentiert sein.
Im Nachgang musst du uns dann einfach eine Kopie deiner Ummelde-Bestätigung und ggf. noch ein kurzes Anschreiben deines Vermieters zukommen lassen. Damit sollte dann nichts mehr schief gehen.

Gruß
Jens

Dieser Beitrag wurde geschlossen.
Es ist nicht möglich, Kommentare zu schreiben. Du kannst aber jederzeit eine Frage stellen.
Frage stellen
22 weitere Kommentare
2016-07-25T10:33:42Z
  • Gelöschter Nutzer
  • Montag, 25.07.2016 um 12:33 Uhr
Wir haben es bei UM mit einer Verwaltung zu tun, die in etwa den früheren Zuständen in den öffentlichen Ämtern entspricht.
Offensichtlich (nach Aussage des Vermieters) gibt es im Haus keinen HÜP.
Lt. Datenbank von UM ist einer vorhanden.
Nun kommt es darauf an, wie stur sich UM stellt. Es ist nicht unmöglich, dass ein Techniker kommt um festzustellen, dass kein HÜP vorhanden ist. Ob da noch der Vermieter genervt wird, kann ich nicht beurteilen.
Natürlich sind auch alle Mischvarianten möglich:
Techniker ruft an - du sagst kein HÜP - erledigt
Je nach Text deines Vermieters wird gleich vermerkt "Objekt verweigert"
oder sie korrigieren gleich den falschen Eintrag (was am sinnvollsten wäre).
Unabhängig von allem bist du den Vertrag ab 1.11. los, nachdem du die Meldebescheinigung geschickt hast. Geschickterweise brauchst du auch keine Monate ohne Leistung bezahlen, da die Kündigung bereits 3 Monate vorher vollzogen wurde.
Du kannst dich also gleich um einen geeigneten DSL-Anbieter kümmern.
2016-07-25T11:16:52Z
  • Montag, 25.07.2016 um 13:16 Uhr
Also habe telefonisch nun die Auskunft bekommen, dass es ein Standardschreiben ist und ich mit der Ummeldebestätigung raus sein müsste.

Der Brief des Vermieters wäre dort "vorgemerkt" hätte jedoch ohne Ummeldung noch keine Berechtigung (so der Call Center Arbeiter).
Ich habe ja nie behauptet, dass es dort keinen Hausanschluss gibt, in so fern liegt es einzig an der Weigerung des Vermieters, ich hätte nichts dagegen UM weiter zu nutzen.
2016-07-25T17:49:41Z
  • Montag, 25.07.2016 um 19:49 Uhr
Wenn der Eigentümer der Installation oder einer Multimediagestattung widerspricht, ist die Sache für den Kunden und für UM erledigt. Es kann dann kein Anschluss hergestellt werden.

MfG