Diese Website verwendet Cookies, um Dein Surferlebnis zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu.   Erfahre mehr.
Zustimmen
RentnerSpass

Telephone contact mit Unitymedia KundenSupport

Hello, yesterday I called the Unitymedia Support number +4971154888024 and was very quickly answered by a person from Unitymedia Support Taiwan! 

Is this correct or was this number hacked? now I am getting calls from a number which says *** and previously ***.


Have blocked these numbers as I am very suspicious as to the purpose of these calls.

Can someone please advise?

Speichern Abbrechen
Konnte dir geholfen werden?
  • Ja
Dieser Beitrag wurde geschlossen.
Es ist nicht möglich, Kommentare zu schreiben. Du kannst aber jederzeit eine Frage stellen.
Frage stellen
6 Kommentare
2018-12-22T14:20:49Z
  • Samstag, 22.12.2018 um 15:20 Uhr
Hello, the Number u have dialed was ok. It´s Number from Stuttgart. But the other two Numbers haven´t anything to do with Unitymedia. Untiymedia haven´t a Support at Taiwan. I guess that two Numbers are hacked. Don´t call there and block them, if possible.


Merry Christmas

2018-12-22T19:48:06Z
  • Samstag, 22.12.2018 um 20:48 Uhr
By the way: +498899 is not an existing dial prefix for a german city.
+4989 would be Munich, but that is not the case here.
So it seems that the shown numbers have been set up (so called number spoofing).

So i support Haegar's advice: do not call and block them, if possible!
2018-12-23T06:14:52Z
  • Sonntag, 23.12.2018 um 07:14 Uhr

Es gibt aus meiner Sicht ein paar Elemente in dem Erstbeitrag dieses OPs, die zumindest auf mich nicht schlüssig wirken:


  • Würde jemand über das technische Know-how und den Verstand verfügen, die deutsche Telefonnummer des deutschen Supports eines deutschen Unternehmens (die Muttergesellschaft spielt hier keine Rolle) zu "hacken", d. h. gezielt unter seine Kontrolle zu bringen, würde eine solch befähigte Person das Erreichen ihrer kriminellen Ziele doch nicht dadurch unnötig gefährden, indem sie sich dann ausgerechnet als Mitglied vom taiwanesischen Support-Team ausgibt. Was sollte das denn? *Jeder* Anrufer würde doch sofort stutzig werden!

  • Der OP schreibt nicht, was sein Anliegen war und ob er es mit dem (vermeintlichen) UM-Mitarbeiter noch besprach oder seinen Anruf abbrach; ob er den Eindruck hatte, daß sein Gesprächspartner die Materie, zu der er Support leisten will sowie den Kunden in der Leitung kennt; ob versucht wurde, heikle persönliche Informationen von ihm zu erfragen, usw.: Über all das verliert der OP kein Wort, obwohl dies zur Einschätzung der Situation essentiell wäre. Immerhin stände zu befürchten, daß ein solcher Hacker nicht nur eine Hotline-Nr. gekapert hat, sondern möglicherweise auch in das Kundeninformationssystem für die UM-Mitarbeiter oder gar das gesamte für ihn erreichbare Firmen-Netzwerk eingedrungen ist und es ausspioniert.

  • Ich hatte zunächst erwogen, ob der OP sich bei der Anwahl der deutschen Nr. nicht vielleicht einfach nur verwählt haben oder etwa seine eigene Technik gehackt worden sein könnte (es gibt keine Angaben darüber, mit welcher Hardware der Anruf durchgeführt wurde), habe diese Überlegung aber wieder verworfen: Im Falle eines Sich-Verwählens würde er nicht zufällig bei einer Firma gleichen Namens landen, und dann auch noch in derselben Fachabteilung, die er ursprünglich hatte kontaktieren wollen, aber eben im außereuropäischen Ausland. Und ein Angriff auf sein eigenes System, zu dem ausschließlichen Zweck, seine Anrufe vom echten UM-Support wegzuleiten, kann ebenfalls sicher ausgeschlossen werden: Welcher Hacker sollte sich denn diese Mühe machen, und wozu? In der Branche, in der UM agiert, werden über den Support zwischen Kunden und Unternehmen nicht dermaßen sensible Informationen ausgetauscht, daß sich der Aufwand für einen so individuell ausgearbeiteten Hack lohnen könnte. Darüberhinaus würde ein Hacker die Informationen, die er aus einem Telefonat als Fake-UM-Mitarbeiter von dem OP erfragen könnte, eleganter durch das Ausforschen des ja ohnehin bereits schon kompromittierten Systems des OPs in Erfahrung bringen können.

  • Das Mitglied postet in dem deutschprachigen Forum eines deutschen Unternehmens auf englisch, wohl aus der Not, der deutschen Sprache nicht mächtig zu sein. Dennoch verwendet dieses Mitglied in seiner Threadüberschrift das deutsche Wort "mit" statt des englischen Wortes "with", und trägt darüberhinaus auch noch einen deutschen Namen (RentnerSpass):

Aus diesen Überlegungen könnte man schlußfolgern, daß sich hier jemand einen Scherz erlauben wollte, oder daß hier Suchmaschinenoptimierung (SEO) betrieben werden soll.

2018-12-23T09:58:06Z
  • Sonntag, 23.12.2018 um 10:58 Uhr
nein Aulina, Danke für dein explicit und detailliert Meinung! Nein, das ist kein 'Scherz' und bin ich definitiv kein 'hacker'. Ich schreibe in English wegen es mein Mutter Sprache ist. 

Die frage war nur ein einfacher frage ob der Telefonat weiter geleitet zu ein Call Center in Taiwan!

Der person in Taiwan hat gesagt es ist kein Call Center aber doch UM und sollte ein email schreiben. Überhaupt, warum sollte ich mit jemandem in Taiwan sprechen oder ein email schreiben über ein Termin mit Service zu stornieren?

Vielleicht haben sie nicht verstanden das noch mein Anruf haben dieser komisch tel Nummer  mehrmals probiert mir zu anrufen. Deshalb die frage wegen der Nummer.

Es tut mir leid aber von dein Antwort es hört so aus das sie habe Jura studiert! Nicht ist schlecht gemeint von mein comment hier.

Überhaupt zu denken das nur es in English geschrieben war und ein Deutscher wort 'mit' statt 'with' eingeschlichen hat ... tja sowas passiert. Schau mal in sein Antwort- wie viel English Worte sind drin? In kurz, ich bleibe immer bei English wenn ich etwas schreiben. Vielleicht sehen und verstehen sie das jeztz hier in dieser schreiben.

Basta, nur mein Meinung. Subject ist soweit erledigt.

Danke und Merry Christmas!

2018-12-23T10:28:37Z
  • Sonntag, 23.12.2018 um 11:28 Uhr
Meine Güte, das ist ein Forum wo Kunden anderen Kunden versuchen zu helfen. Und wenn jemand eine Anfrage in einer Fremdsprache stellt, so what?

Solange diese Sprache von kundigen Lesern verstanden wird, sehe ich da kein Problem.

Und der Punkt mit "mit" statt "with". Diese Diskussion darf man dann führen, wenn man als Nicht-Muttersprachler die Kommunikationsfähigkeit eines Muttersprachlers hat, und sich noch nie verschrieben oder "versprochen" hat.

Just my 2 cents ...


2018-12-23T12:49:04Z
  • Gelöschter Nutzer
  • Sonntag, 23.12.2018 um 13:49 Uhr
tut mir Leid,

aber wer der deutschen Sprache mächtig ist, der sollte hier auch deutsch schreiben,

hier ist es nur Englisch,

was aber machen wir, wenn es eine Sprache ist, die wir nicht beherrschen,

was steht dann dort??????


ich finde es von "RentnerSpass" eine Frechheit dieses hier auch noch zuzugeben,


und das hat von meiner Seite nichts mit Rassismus zu tun