Diese Website verwendet Cookies, um Dein Surferlebnis zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu.   Erfahre mehr.
Zustimmen
Daniel1986

Techniker/Firma Erfahrung

Hallo liebe Community


Muss hier mal was loswerden. Ich würde gerne mal wissen wie Vodafone ihre Technikerfirma aussucht. 


Der Techniker kam am Montag zu mir. Hat den Hausverstärker gewechselt. Dann ging es ab in die Wohnung. Er meinte dann "jetzt sollten sie ihre Geschwindigkeit haben". Ich mache den Test am Laptop und sehe 220 Mbit/s. Dann sagt er "ja dafür zahlen sie auch". Ich musste ihm erstmal klarmachen das ich den Gigabit Tarif habe und nicht die 200er Leitung. Musste ihm meine Vertrag zeigen und daraufhin noch die SMS Bestätigung das es aktiviert wurde. Da dachte ich mir schon das er doch wissen müsste was ich für einen Vertrag habe. "Warten sie 24 Stunden, mein Büro macht dann Update für Hausverstärker". Hä? Seit wann bekommt der Verstärker ein Update dachte ich mir?


Gut, alles erledigt. Ich schaue auf den Speedtest, 1027 Mbit/s kommen an. Super denke ich mir. Ich schaue mir die Daten meiner Fritz Box an und sehe das die korrigierbaren Fehler innerhalb der 30 Minuten, die er da war von 500 auf 30.000 angestiegen sind auf mehreren Kanälen. Und dass das OFDM in der DOCSIS 3.1 Empfangsrichtung von - 9,3 auf - 3,3 gesunken ist. Daraufhin habe ich ihn angesprochen und gefragt wie denn der optimale Wert ist. Er meinte bis - 9 ist alles okay. Zu den korrigierbaren Fehlern meinte er das macht nichts, der Router ist okay und die Neustarts sind bei aktivieren des Routers "Normal".Und dann kam noch die Frage "du bist Techniker oder ich"? Also so unverschämt nur weil man eine Frage stellt. 


Jetzt ist die Geschwindigkeit seit gestern wieder auf 300 mbit/s, manchmal komme ich auf 450 aber das war es dann auch. Vom WLAN Speed will ich gar nicht erst reden. 3 Stunden lang nach dem Besuch war der Speed per WLAN bei fast 700 Mbit/s, jetzt bei 180. Gestern den Service angerufen um ein neues Ticket zu erstellen. Der Mitarbeiter meinte dann das es viele fehlerhafte Chargen der Fritz Box 6591 gibt. Daraufhin habe ich ihm das geschildert das sich meine Fritz Box seit dem Technikerbesuch ständig neustartet. Von einer konstanten Leistung der Geschwindigkeit mal abgesehen. Vor dem Besuch hatte sich die Fritz Box ab und an einmal am Tag rebooted. Jetzt ist es schon fast 7 mal täglich seit ich sie habe. Der Mitarbeiter am Telefon meinte dann "Sie haben mit Sicherheit eine defekte Fritz Box erhalten, die sollte sich nämlich nicht ständig neustartet. Heute hat mich der Techniker angerufen für einen Termin. Bis zum 03.03 soll ich jetzt warten!!! Kurz vor dem Anruf von der Firma, die im Auftrag von Vodafone arbeitet, wollte ich den Termin online selber machen. Donnerstag, 8-12 Uhr stand zur Auswahl. In dem Moment rufen die mich an und sagen diese Woche ist alles besetzt, erst nächste Woche!!! Ja wie ist das denn möglich??? Man muss 4 mal nachfragen weil man fast kein Wort versteht aufgrund der schlechten Deutschkenntnisse. 


Werde jetzt überlegen ob ich den Widerruf nutze. Am Mittwoch ist der letzte Tag bevor er abläuft. Zum Glück hat man 14 Tage Zeit. Anscheinend bekommt man es nicht hin einen fähigen Techniker zu bekommen. Wie der Mitarbeiter am Telefon sagte, als Techniker sollte man schon alles prüfen und am Ende auch schauen ob es alles wirklich geht.


Sorry für den langen Text aber wenn der Techniker sein Messgerät mit meiner Leitung verbindet, auf seinem Messgerät aber keine Eingabe macht dann weiß ich nicht was da getestet wurde. Erst dachte ich er macht seine Arbeit gut, nachdem ich aber von einem Vodafone - Mitarbeiter erfahren habe was ein Techniker so machen sollte, war ich etwas verblüfft. Bin ich mal gespannt ob ich endlich mal die defekte Fritz Box getauscht kriege weil in Ordnung ist die sicherlich nicht. 


PS: Schaut mal im Vodafone Forum. Da werden reihenweise die Router getauscht weil viele mit einem Defekt an die Kunden ausgeliefert wurden. Meine sah auch nicht allzu neu aus beim Auspacken. Aber laut Support "würden alle so aussehen".


Liebe Grüße 


Speichern Abbrechen
Konnte dir geholfen werden?
  • Ja
Dieser Beitrag wurde geschlossen.
Es ist nicht möglich, Kommentare zu schreiben. Du kannst aber jederzeit eine Frage stellen.
Frage stellen
4 Kommentare
2020-02-26T18:39:08Z
  • Mittwoch, 26.02.2020 um 19:39 Uhr
Ein Techniker hat keine Möglichkeit, an der Geschwindigkeit irgend etwas zu machen, vorausgesetzt, die HFC-Werte sind in Ordnung. Daher sollte einen Technikker die Geschwindigkeit nicht weiter interessieren, der Vertrag schon erst gar nicht.
 Update für Hausverstärker? Lustig! Was soll das sein?
Von -9 auf -3 gesunken? Ich würde das als gestiegen bezeichnen. Das sich der Pegel verdoppelt, ist allerdings etwas ungewöhnlich. In welchen Zusammenhang ist das passiert? Der Empfangspegel im OFDM-Bereich soll zwischen -10 und 4 dBmV liegen. Eine FritzBox zeigt allerdings nur die Werte vom PLC, also dem Pilotpegel, an.
 Wenn ein DOCSIS-Gerät automatisch einen Neustart ausführt, dann deutet das zuallererst nicht auf eine defekte Box, sondern darauf hin, dass die Box vermehr Disconnect erhält. Der Neustart gehört dann zum normalen Funktionsumfang. Eine neue Box würde das auch so machen. Ich arbeite selbst als Techniker im Auftrag von VF und mir ist nicht bekannt, dass reienhweise defekte Router getauscht werden. Ich habe aber auch schon bemerkt, dass reihenweise funktionstüchtige Geräte getauscht werden, weil irgend jemand der Meinung ist, dass diese defekt sind.
Eine zu hohe Bitfehlerrate kann z.B. zu häufigen Disconnects führen, worauf die Box mit häufigen automatischen Resets reagiert.

MfG

2020-02-26T18:47:08Z
  • Mittwoch, 26.02.2020 um 19:47 Uhr
Hemapri:
Ein Techniker hat keine Möglichkeit, an der Geschwindigkeit irgend etwas zu machen, vorausgesetzt, die HFC-Werte sind in Ordnung. Daher sollte einen Technikker die Geschwindigkeit nicht weiter interessieren, der Vertrag schon erst gar nicht.
 Update für Hausverstärker? Lustig! Was soll das sein?
Von -9 auf -3 gesunken? Ich würde das als gestiegen bezeichnen. Das sich der Pegel verdoppelt, ist allerdings etwas ungewöhnlich. In welchen Zusammenhang ist das passiert? Der Empfangspegel im OFDM-Bereich soll zwischen -10 und 4 dBmV liegen. Eine FritzBox zeigt allerdings nur die Werte vom PLC, also dem Pilotpegel, an.
 Wenn ein DOCSIS-Gerät automatisch einen Neustart ausführt, dann deutet das zuallererst nicht auf eine defekte Box, sondern darauf hin, dass die Box vermehr Disconnect erhält. Der Neustart gehört dann zum normalen Funktionsumfang. Eine neue Box würde das auch so machen. Ich arbeite selbst als Techniker im Auftrag von VF und mir ist nicht bekannt, dass reienhweise defekte Router getauscht werden. Ich habe aber auch schon bemerkt, dass reihenweise funktionstüchtige Geräte getauscht werden, weil irgend jemand der Meinung ist, dass diese defekt sind.
Eine zu hohe Bitfehlerrate kann z.B. zu häufigen Disconnects führen, worauf die Box mit häufigen automatischen Resets reagiert.

MfG



Er wollte mit seiner Arbeit nicht anfangen weil er sagte "Nein, sie keine 1000er Leitung". Musste ihm beweisen was ich für einen Tarif habe.

Geh mal ins Vodafone Forum. Ich habe 12 Threads gefunden, auch ältere wo man die Modems getauscht hat und alles lief ohne Probleme. Und alle mit einer Fritz Box 6591. Und der Vodafone Mitarbeiter meinte am Telefon selbst "es sind einige defekte Chargen der Fritz Box 6591 im Umlauf"

Selbst in diesem Forum wurden bei Leuten schon Router getauscht und danach lief alles ohne Probleme.

Der Techniker hatte den Hausverstärker angeschlossen, hat gesagt dauert 24 Stunden, mein Büro macht Update für Verstärker und dann noch besser. Das war ein Zitat.Dann, nachdem er die Box eingeschaltet hat war der Wert auf - 3,3 - bevor er da war auf - 9,3 und er meinte das ist alles okay so.

Die Fritz startet aber täglich bestimmt 7 mal neu. So, laut Techniker sind die Werte meiner Leitung jetzt TOP. Im Modem wären die Werte auch TOP. Er meinte er hat selten so gute Werte im Moden gesehen wie bei mir. Ja warum startet die Box dann seit seinem Besuch 7 mal täglich neu? Warum kamen nach seinem Besuch 3 Stunden lang 1027 Mbit/s an und jetzt nicht mehr? An der Leitung kann es ja laut Techniker nicht liegen. Dann kann ja nur was mit der Box sein laut Mitarbeiter. Und seit der Techniker da war steht öfters im Log der Box irgendwas mit Config File Rejected oder so.
2020-02-26T19:26:05Z
  • Mittwoch, 26.02.2020 um 20:26 Uhr

Der Tarif ist doch vollkommen uninteressant. Der Anschluss und die Installation sind für alle Tarife vollkommen gleich. Die Geschwindigkeit wird nur durch die Konfigurationsdatei begrenzt, welche das Kabelmodem beim Provisioning lädt. Auf die Konfigurationsdatei hat ein Techniker absolut keinen Einfluss.Selbstverständlich werden defekte Router getauscht. Ich mache das ständig. Die FB6591 ist dvon aber am wenigsten betroffen. Die FB6490 fiel da wesentlich öfters auf, ebenso die Connect Box. Nachdem der Techniker den Verstärker neu eingestellt hat, ist es vollkommen normal, dass sich die Pegel ändern. In dem Fall ist es ja durchaus positiv, wenn sich die Werte weiter von den Grenzwerten entfernen. Warum die Box neu startet oder ob es am Anschluss oder der Box selbst liegt, kann ich ohne zu messen und das Problem zu analysieren, pauschal auch nicht beantworten. Aus Erfahrungen kann ich aber sagen, dass es in den wenigsten Fällen an der Box liegt. Interessant wären Angaben zum BER.


MfG

2020-02-26T19:31:11Z
  • Mittwoch, 26.02.2020 um 20:31 Uhr
Hemapri:

Der Tarif ist doch vollkommen uninteressant. Der Anschluss und die Installation sind für alle Tarife vollkommen gleich. Die Geschwindigkeit wird nur durch die Konfigurationsdatei begrenzt, welche das Kabelmodem beim Provisioning lädt. Auf die Konfigurationsdatei hat ein Techniker absolut keinen Einfluss.Selbstverständlich werden defekte Router getauscht. Ich mache das ständig. Die FB6591 ist dvon aber am wenigsten betroffen. Die FB6490 fiel da wesentlich öfters auf, ebenso die Connect Box. Nachdem der Techniker den Verstärker neu eingestellt hat, ist es vollkommen normal, dass sich die Pegel ändern. In dem Fall ist es ja durchaus positiv, wenn sich die Werte weiter von den Grenzwerten entfernen. Warum die Box neu startet oder ob es am Anschluss oder der Box selbst liegt, kann ich ohne zu messen und das Problem zu analysieren, pauschal auch nicht beantworten. Aus Erfahrungen kann ich aber sagen, dass es in den wenigsten Fällen an der Box liegt. Interessant wären Angaben zum BER.


MfG



Mit der Connect Box hatte ich 6 Jahre lang keine Probleme. Immer volle Geschwindigkeit, keine Neustarts, nichts.

Für ihn war der Tarif wohl interessant. Er hat gesagt "nein sie keine 1000 Leitung. Nein nein nein". Und dann saß er da und sagte "Zeig Auftragbestätigung"

Den Verstärker hat er getauscht und dann solle ich warten bis das Update aus seinem Büro kommt

Hab keine Ahnung. Kenne mich mit den Grenzwerten nicht aus. Er meinte nur der OFDM wäre jetzt okay da er bei -3,3 ist. Zu den anderen Modem - Werten hat er gar nichts gesagt. Das komische war auch das er das meiste mit seinem Handy gemacht hat. Am Ende hat er mir sein Handy gezeigt und gesagt " jetzt grün, also alles gut".

Ich weiß leider nicht was BER sein soll

Jetzt ist der OFDM übrigens bei - 2,8. Bei einem Kumpel von mir ist der OFDM bei 5,6 dBmV also ohne das - und laut seinem Techniker wäre das wohl auch super. Er bekommt jedenfalls jetzt die volle Leistung.